1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blut im Urin.....wer kennt das?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Kathi2010, 23. Januar 2014.

  1. Kathi2010

    Kathi2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Hallo zusammen!:)

    Ich habe mal eine Frage an Euch.....
    Ich habe seit Anfang November immer Blut im Urin, welches zwar nicht sichtbar ist aber mittlerweile in 5 Urinproben nachgewiesen wurde.
    Ein CT vom Bauchraum wurde bereits gemacht ( nur ein gutartiger Lebertumor und eine Divertikulose wurden entdeckt;) ) und in 2 Wochen habe ich deswegen einen Termin zur Blasenspiegelung.......Der Urologe meinte das es entweder durch einen Blasentumor kommen könnte.......deshalb die Spiegelung......oder es ist etwas mit den Nieren, vermutlich wg der vielen Medikamente die ich wg meines Rheumas nehmen muss...

    Nun meine Frage: Kennt das auch jemand von Euch? Hat jemand nach Einnahme von Rheuma-Medis oder einfach so nach Medikamenten auch plötzlich Blut im Urin gehabt?

    Falls jemand was weiß bitte immer raus damit:top:

    Danke vorab und Gutes Nächtle:winke:

    P.S. Habe sonst keine Probleme mit der Blase und auch keine Infekte darin!
     
  2. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kathi2010,

    es können auch kleine Nieren- oder Blasensteinchen sein. Manchmal sind diese kleinen Biester so winzig, dass man sie nicht auf Ultraschall- oder CT-Bilder sehen kann.
    Meine Schwester hat gerade dieses Problem auch. Nix zu sehen aber sie sind da......

    Wünsche dir alles Gute.

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  3. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Bei mir kommt das seit Jahren immer wieder vor. Blasenspiegelung war ohne Befund. Vor einigen Wochen war ich aus anderen Gründen beim Nephrologen, auch da wurde nichts gefunden. Abklären ist gut und richtig, aber es kann auch harmlos sein.

    Mir hat es ein Arzt so erklärt: ich solle mir das vorstellen, wie wenn das Filterpapier in der Kaffeemaschine etwas zu grobporig sei und ab und zu ein körnchen Kaffee durchschlüpft.

    Immer wieder mal reagiert ein Arzt alarmiert, wenn er das zum ersten Mal bei mir feststellt, aber ich bin da inzwischen gelassen und hab mich damit abgefunden, dass das bei mir eben so ist.
     
  4. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Hallo kathi,

    Auch ich habe das problem seit knapp 2 jahren, mein urologe diagnostizierte eine mikrohämatorie, heißt das blut ist zwar da aber nicht sichtbar. Auslöser soll nierengrieß sein, das wurde per ultraschall in einer niere festgestellt. Von daher bekam ich den auftrag vom doc das ich mehr trinken soll...also bitte nicht an das schlimmste denken, es kann viele harmlosere ursachen dafür geben...aber klar abgeklärt gehört es schon.
    Alles gute und liebe grüße norchen
     
  5. charlot

    charlot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Hallo Kathi,

    das Problem habe ich auch (wahrscheinlich schon sehr lange unerkannt) von Microhämaturie bis Macrohämaturie. Ich war beim Nephrologen und Urologen und soll keine NSAR mehr einnehmen. Über viele Jahre hinweg habe ich sehr viele Entzündungshemmer und Schmerzmittel eingenommen. Sie meinen, dass es mit davon käme. Jetzt nehme ich nur noch Kortison. Die Ärzte haben mir viel Ruhe und Wärme verordnet und sehen die Ursache auch mit in der Polymyalgia rheumatica.

    Ich wünsche dir noch einen schönen, schmerzarmen Tag

    LG

    Charlot

    :cat3:
     
  6. Stine

    Stine Stehauffraule

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    37
    Hallo Kathi,
    ich hatte zwar Nierenbeteiligung bei meiner Vaskulitis und immer etwas Blut bei den Urinuntersuchungen drin, aber nie wurde was entdeckt. Als der Urin dann dunkelrot war, wurde eine Nierenbiopsie gemacht, die aber o.B. war und dann wurde nach einem Ultraschall der Blase eine Blasenspiegelung gemacht. Zwei Tage später hatte ich die erste OP - es war Blasenkrebs - ausgelöst durch Endoxan.

    Eine Freundin von mir hatte auch keine Probleme vorher und plötzlich Blut im Urin - also richtig zu sehen. Sie hatte dann eine Lungenbeteiligung bei einer Vaskulitis.

    Wenn der Urin noch nicht dunkelrot verfärbt ist, dann könnte ich mir vorstellen, daß es "noch" nichts akutes ist. Also abklären lassen durch eine Blasenspiegelung, dann weißt du Bescheid und es kann gehandelt werden.

    Ich wünsche dir alles Gute.
     
  7. ArminR

    ArminR Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. Januar 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    Ich würde das umbedingt von einem Arzt abklären lassen, wie schon oben erwähnt falls das Blut nicht extrem dunkelrot ist.. ist es noch nicht ziemlich gefährlich aber trotzdem..
     
  8. Kathi2010

    Kathi2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Hey......vielen lieben Dank für Eure Antworten:top:

    Ich bin ja schon mal beruhigt, dass es anderen von Euch auch so geht und es manchmal auch einfach nur ein Symptom ist ohne das sich gleich was "schlimmes" dahinter verbirgt!

    Ich lasse das weiter abklären und bin auf die Blasenspiegelung gespannt!;)
     
  9. sunshinemomo

    sunshinemomo Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2010
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    hallo kathi 2000,

    habe schon seit über 30 jahren ne mikrohämaturie,hatte in jungen jahren oft blasenentzündungen,blasensteine,zig blasenspiegelungen.....
    da hat sich die mikrohämaturie einfach manifestiert.hat sich nicht verbessert,auch nicht verschlimmert.

    und ich lebe damit.
    hoff,dir ein bissel geholfen zu haben,
    lg sunshinemomo
     
  10. Kathi2010

    Kathi2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    So, ich wollte mal kurz loswerden was nun los ist;)

    Heute war ja nun meine Blasenspiegelung.....zum Glück alles Ok! Allerdings waren auch die Blutwerte da und danach sieht alles nach einer medikamenteninduzierten Nephropathie aus......:(.....

    In knapp 2 Wochen muss ich nun zum Nephrologen....

    Meine Blutwerte sind ziemlich verkorkst...unter anderem ist mein Quick bei über 150! Dabei hatte ich damit noch nie was zu tun....

    Na ja, dann gebe ich nach dem nächsten Arztbesuch noch mal Bescheid:p
     
  11. Glywen

    Glywen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Liebe Kathi2010
    Was ist ein Quick? Sorry kenne das garnicht. Blut im Urin hab ich schon mein Lebenlang.Blasenspiegelung, Nierenuntersuchungen und vieles mehr wurde gemacht aber nichts festgestellt.Ein Arzt sagte mal zu mir, daß bei mir Gewebe leicht reißen würde, hab auch Bindegewebeschwäche und das vielleicht daher käme. Aber genaues weiß ich nicht.
    LG Glywen