1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blockade in den Ellenbogengelenken

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sunny22, 23. Juni 2005.

  1. sunny22

    sunny22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Liebe RO-Benutzer,
    kennt ihr das auch? Immer wieder kann ich einen oder beide Ellenbogen nicht vollständig strecken. Bis zu einem bestimmten Punkt kann ich das Gelenk schmerzfrei bewegen, dann ist Schluss. Streckversuche schmerzen ziehmlich, als würde man gegen einen Widerstand drücken. Nach ein paar Tagen/Wochen verschwindet das alles dann wieder plötzlich. Was kann das sein?
     
  2. Elke41

    Elke41 Guest

    Hallo Sunny,
    hier gab es mal einen ähnlichen Beitrag wegen den Ellenbogengelenken, vielleicht findest Du darin noch was dazu.
    Ich hab das auch manchmal , aber nicht über Wochen, sondern nur wenn ich was Schweres getragen habe . Danach muß ich sie unter Schmerzen strecken, dann ist es wieder weg.
    Warum das so ist, kann ich auch nicht erklären.
     
  3. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hi sunny,

    das problem kenne ich auch. ich habe mal versucht gegen widerstand und schmerz weiterzustrecken, aber das funktionierte nicht. helfen tut nur, wenn ich den arm nochmal beuge und dann erneut strecke. bisher konnte mir auch kein arzt sagen woher das kommt. interessanterweise habe ich die beschwerden aber nicht mehr seit ich kortison nehme. letztes jahr war bei mir allerdings per ultraschall eine kleine schleimbeutelentzündung im ellenbogengelenk festgestellt worden. vielleicht besteht ja da ein zusammenhang...:confused: . ist denn dein ellenbogen schon mal näher unterucht worden (röntgen, ultraschall...) ?

    liebe grüsse und gute besserung
    lexxus
     
  4. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    "Gelenkmaus"

    hallo an alle,
    das kenn ich auch: z.B. wenn ich beim Bäcker stehe mit angewinkelten/verschränkten Armen und warte. Wenn ich dann dran bin und zeigen will,was ich möchte, dann kann ich den Arm nicht strecken, weil das Gelenk blockiert ist- ich muss nochmals beugen und strecken, dann ist es weg. Ein Arzt sagte mir mal, das sei eine "Gelenkmaus", ein kleines abgesplittertes Teilchen, dass sich immer mal wieder verklemmt....naja- DAMIT kann ich gut leben...Gruß von Mni
     
  5. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hallo leute,

    das kenne ich auch, allerdings nicht im ellenbogen, sondern im kleinen finger.
    dann hilft keine strecken, sondern nur wieder beugen und weider strecken und das dann vielleicht auch noch mal.

    aber was es ist, konnte mir auch noch keine arzt richtig sagen.

    naja solange es dann irgendwann mal wieder richtig fuktioniert ist es mir eigentlich egal.
    es nervt zwar aber damit leben kann ich!

    lg bine
     
  6. Svenja23

    Svenja23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo Sunny,

    wurde dein Ellenbogen mal geröngt? Ich habe das selbe Problem. Wenn ich z.B. ne Einkaufstüte trage, bekomm ich ihn meist nur mit nem Ruck wieder gebeugt. Und dann rumpelts ordentlich:0)
    Bei mir ist das Problem, dass ich schon ganz stark Verschleiß im Gelenk hab. Und weil die Gelenkflächen aufeinander reiben kann es eben diese Blockierungen geben. Wénn du Arthrose hast, sind die Gelenkflächen uneben und es bilden sich eben auch dieese kleinen "Wiederhaken" und damit knirscht und blockiert es ordentlich. Das ist zumindest der Grund bei mir...
     
  7. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    hallo,

    mir scheint, dass ihr in den Ellenbogen verschiedene Probleme habt, die alle zu dem selben Ergebnis führen :)

    Ich habe auch so eine Ellenbogenblockade, aber wenn ich versuchen würde den Ellenbogen mit einem Ruck wieder zu strecken, würd ich wahrscheinlich in Ohnmacht fallen :)
    Bei mir treten diese Blockaden immer mit einem Ganglion auf. Das sind beulenartige Schwellungen dort, wo die Sehnen am Gelenk vorbei oder durchlaufen (oder so...). Ob jetzt die Sehne schwillt oder die Sehnenscheide, das kann ich euch garnicht sagen. Auf jeden Fall blockiert bei mir dann auch das Gelenk.

    Beste Grüsse
    ak
     
  8. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    hallo atti,

    nana, bitte net in Ohnmacht fallen!!!
    Wo steckst Du denn nun??? Gruß von Mni
     
  9. sunny22

    sunny22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2003
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Atti,

    ich kann mein Gelenk bei einer Blockade auch nicht strecken. Ich laufe dann tegelang mit angewinkelten Armen rum. Leztes Mal habe ich festgestellt, dass ich manchmal den Arm strecken kann, wenn auf ich einen bestimmten Punkt hinterm Ellenbogen drücke. Unter diesem Druck geht das strecken dann manchmel, sobald ich loslasse ist es wieder rum. Vielleicht drück ich da die Schwellung weg? Wie hat man das Ganglion bei dir festgestellt und kann man da was machen? Ich meine, man kann schon damit leben, aber es ist halt extrem lästig ;-). In der Regel hab ich meine Rheumadoc-Termine nämlich immer dann, wenn ich keine Ellenbogenprobleme habe und mein Hausarzt ist mir mir eh total überfordert. Der ist immer froh, wenn ich wieder aus seinem Sprechzimmer bin und noch glücklicher wenn ich meinen Kontrolltermin beim Rheumadoc habe.
    Ganz liebe Grüße
    Sunny
     
  10. Hypo

    Hypo NO-HYPO.....

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,

    das kenn ich auch schmiere zur Zeit bei der Wärma ordentlich Voltaren drauf brennt eine Weile und dann kommt Linderung und Kühle super Gefühl.
    aber was das sein soll und warum konnte mir noch keiner sagen.

    LG Hypo
     
  11. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    mni: noch in Deutschland! Am 25. Julei zieh ich um! ... Endspurt sozusagen :)

    sunny: festgestellt wurde das ganz einfach wegen der haarsträubenden Schwellung - ein Blick genügte :) Das Ganglion ist eine relativ feste beulenartige Schwellung entlang der Elle ca. 2cm oberhalb des Ellenbogens (bei mir zumindest). Bei mir kommt das, wenn ich mich längere Zeit häufig mit den Unterarmen auf einem Tisch aufstütze.

    Was man dagegen macht? Aufhören sich aufzustützen, Voltaren und nicht weiter belasten. Bei mir geht das dann nach ca. zwei Tagen wieder weg ....

    Grüsse
    ak