1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

blaue Lippen,kalte Hände, kalte Füße

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von schnuppelchen, 18. Oktober 2008.

  1. schnuppelchen

    schnuppelchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Abend ,

    ich habe mal eine Frage , die hier wahrscheinlich fehl am Platz ist , aber vielleicht kann mit trotzdem jemand weiterhelfen und erst mal meine Besorgnis zerstreuen ....

    Als ich heute späten Nachmittag vom Einkaufen kam , half mir meine 12-jährige Tochter beim Ausräumen des Autos. Bei näherer Betrachtung stellte ich fest , daß sie ganz blaue Lippen hatte . Auch ihre Hände und Füße erwiesen sich als eiskalt. Beides hätte sie , so erklärte sie mir , schon seit mehreren Tagen . Aber im Laufe des Tages verschwinde die Blaufärbung der Lippen dann wieder. Wenn sie die Lippen reibt , dann werden sie auch nicht rot, sondernd erst mal ziemlich weiß.
    Da sie , wie Ferien es so an sich haben , in den letzten Tagen fast nur zum Schlafen zu Hause war, war mir bisher nur aufgefallen , daß sie seit 3 Wochen abends immer schon die Heizung einschaltet und trotzdem unter 2 dicken Federbetten schläft.

    Ich habe ihr dann erst mal dicke Socken und Handschuhe angezogen ( was bei 14 Grad Außentemperatur schon etwas merkwürdig ist ) und 1 Stunde später ließ die Blaufärbung nach und die Hände und Füße wurden wieder warm.
    Ich hätte sie ja am liebsten gleich ins Krankenhaus "gekarrt "( überbesorgte Mutter eben ) , aber ihr tut nach eigenen Angaben überhaut nichts weh , sie hat keine geschwollenen Lymphknoten , kein Fieber etc und da sie heute Abend bei der Jugendfeuerwehr an einer Nachtwanderung mit anschließender Disco teilnimmt, habe ich sie , mit Auflagen versehen , gehen lassen.

    Kennt jemand Ähnliches ?

    Viele Grüße, schnuppelchen
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ich denke, dass das ein Raynaud-Syndrom ist. Das kennen viele hier. Warme Handschuhe anziehen, Disco ist schon okay. Auf jedem Fall dem Arzt mitteilen, kann bei der Diagnosestellung weiterhelfen.
     
  3. schnuppelchen

    schnuppelchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Danke Witty. Das werde ich tun.:a_smil08:
    LG, schnuppelchen
     
  4. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.158
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    zu Hause
    Hallo schnuppelchen,

    wie Witty schon schreibt, klingt das ganz nach Raynaud-Syndrom. Hände, Nase, Füße und Ohren unbedingt warm halten. Ich schlafe im Moment sogar mit Handschuhen...Auch wenn ich unterwegs bin, habe ich jetzt immer Handschuhe einstecken für den Fall der Fälle. Außerdem habe ich eine Salbe von meinem Rheumatologen verschrieben bekommen.
    Hihi, nur für meine Nase habe ich noch keine Idee...vielleicht einen Eierwärmer.:D

    Alles Gute für dich und deine Tochter!
     
  5. schnuppelchen

    schnuppelchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mandy ,

    Eierwärmer für die Nase ? Dann aber einen aus hoffentlich schön weicher Wolle !
    Also ganz im Ernst - vielen lieben Dank für Deine Infos- da werde ich meine Tochter dann mal mit zu meinem Rheumadoc nehmen - die wird sich freuen - ist leider sowieso nicht so ganz leicht mit ihr und dann ist wieder die böse Mama Schuld , die ihr irgendso eine Krankheit vermacht hat ( als wenn man seinem Kind etwas Böses wollte :sniff: - dabei nähme ich zu meinem MB alle Last der Welt , wenn sie dann kein Problem hätte. )

    Auch für Dich alle Gute und eine weniger kalte Nase. :top:
    LG, schnuppelchen
     
  6. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.158
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    zu Hause
    Hi schnuppelchen,

    vielleicht ist das bei deiner Tochter "nur" ein Raynaud. Das kann auch eigenständig auftreten.
    Der Besuch beim Rheumatologen ist angebracht um eine Erkrankung auszuschließen oder frühzeitig behandeln zu können.
    Das glaub ich dir gerne, dass deine Tochter nicht begeistert ist...aber wie waren wir in dem Alter.;)

    Melde dich mal, wenn ihr mehr erfahren habt.
     
  7. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
  8. waschbär

    waschbär Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2008
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Hallo schnuppelchen,

    wenn ich richtig verstanden habe, hat Deine Tochter "nur" blaue Lippen und kalte Hände, oder?

    Mach Dir mal nicht allzu große Sorgen. Womöglich steckt gar nichts Krankhaftes dahinter ...

    Ist Deine Tochter sehr schlank?
    Ich kann mich erinnern, dass ich in der Pubertät und auch noch viele Jahre später immer wieder blaue Lippen udn rötlich-blaue Finger hatte, wenn es draußen ein bißchen kühler war. Und damals war ich ganz sicher gesund.

    Versuche doch einmal ein Foto von den blauen Lippen und Fingern zu machen - Vielleicht kannst Du das Bild/die Bilder ja hier einstellen.

    Zum Kinderarzt würde ich auf jeden Fall mit ihr gehen und die Fotos dann mitnehmen.
    Vielleicht sollte man auch mal nach dem Herzen schauen (Ultraschall) .. einfach um sicher zu sein, dass nichts krankhaftes dahinter steckt.

    Gruß waschbär
     
  9. schnuppelchen

    schnuppelchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Waschbär ,

    vielen Dank für Deine Antwort .
    Ja, sie hat nur diese blauen Lippen und diese kalten Extremitäten. Ich erinnere mich , daß sie das als Baby schon mal hatte, aber bei Säuglingen soll da öfter vorkommen, weil der Körper mit der Wärmeregulierunmg noch nicht so klar kommt. Das war auch schnell wieder verschwunden .

    Carolin ist bei 158 cm 44 Kg schwer, aber schon sehr weiblich entwickelt und da ich selber mit 14 und 26 Jahren magersüchtig war , habe ich darauf immer ein waches Auge - wer sie so sieht ( oder auf Bildern ) , der unterliegt gerne dem Irrtum , sie sei schon 15 oder 16 ...

    Das mit dem Herzen werde ich auf jeden Fall auch kontrollieren lassen , denn meine Eltern hatten beide Herzprobleme ( mein Vater einen durch eine Virusinfektion erworbenen Herzfehler ) , mein kleiner Sohn ( jetzt 5 ) hatte als Kleinkind Herznebengeräusche , aber das wurde vom Kinderkardiologen als unbedenklich eingestuft - er muß im nächsten Jahr erst wieder zur Kontrolle .

    An mir ist das zum Glück vorbeigegangen - mir reichen mein MB und meine Eßstörungen , die mehr als 20 Jahre gewütet haben und erst seit 5 Jahren mehr oder weniger nur noch schlummern.

    Vielen lieben Dank (auch an Gisipb )für Eure Antworten und Anregungen . Ich werde berichten , was sich ergeben hat , wenn die Docs sich geäußert haben.

    Euch allen einen schönen, erholsamen Sonntag .
    Liebe Grüße, Schnuppelchen