1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blasenentzündung - habt ihr hilfreiche tipps?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von bise, 28. April 2014.

  1. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    3 wochen lang war ich immer wieder in der hausdoc praxis vorstellig geworden. daheim war der urin bei den teststäbchen verfärbt. doch die praxis fand nix. ich kam mir wie ein hypochonder vor, mir wurde unterstellt, ich wolle wohl ALLES haben usw.
    heute erneuter versuch, vorhin erfolgte der rückruf des haus doc; ich hätte einen schweren harnwegsinfekt, das sei sicher, müsse SOFORT mit ener antibiotika therapie beginnen, die gefahr einer nierenbeteilugung sei nicht mehr auszuschliessen. der urin sei natürlich heute eingeschickt zum antibiotikagramm. dessen ergebnis sei frühestens am freitag bekannt. bis dahin könne nicht zugewartet werden. jetzt also soll zunächst mit einem breitbandantibiotika geschossen werden.
    russisch roulette also, entweder das antibiotika passt oder es passt nicht.

    bin wenig amused darüber.
    ich trinke viel, sehr viel; zwinge mich, irgendetwas zu essen und schone mich; d.h. ich bleibe in der wärme des bettes.
    versorgen muss ich mich allerdings selber. lege ist sehr "anhänglich", er ist sofort "todkrank" und verweigert jegl. unterstützung.

    habt ihr für mich tipps?
    morgens in der früh bin seit wochen immer nassgeschwitzt; auch fröstele ich jetzt leicht; kurz, ich fühle mich überhaupt nicht wohl.

    lg
     
  2. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo bise,

    mein Tip wäre ein Zinnkraut-Sitzbad. Man nehme 100 g getrocknetes Zinnkraut (oder 1/2 Eimer frisches Kraut). Dies wird über Nacht in kaltem Wasser angesetzt, das Wasser muss über den Kräutern stehen. Am nächsten Tag wird es angewärmt, abgesiebt und dem warmen Badewasser zugegossen: Badedauer 20 Min. Während des Bades wird heißes Wasser nachgefüllt, damit es angenehm warm bleibt. Das Badezimmer soll warm sein und das Wasser soll bis über die Nierengegend reichen, aber nicht bis zum Herz.
    Nach 20 Minuten Bad kuschelt man sich in einen Bademantel, ohne sich abzutrocknen und ruht eine Stunde im warmen Bett, evtl. vorher Wärmflasche ins Bett legen.

    Das Rezept habe ich von einer Freundin, die selbst kein Antibiotika nehmen wollte. Ich habe es ausprobiert und es hat mir auch geholfen. Die Kräuter habe ich im .net bestellt. Das Kraut heißt auch Ackerschachtelhalm.

    Gute Besserung
    wünscht Luna-Mona
     
  3. Mara

    Mara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bise,

    du Arme! Das hört sich echt nicht gut an.

    Ich nehme D-Mannose. Bei bakteriellen Harnwegsinfekten hilft mir das normalerweise sehr schnell. Sobald die Urinteststreifen Leukos anzeigen, beginne ich mit der Einnahme.

    Aber wenn du sogar schon Fieber hast, würde ich das Breitbandantibiotikum unbedingt nehmen. Sonst bekommst du noch eine Nierenbeckenentzündung und landest mit Infusionen im KH. Damit ist echt nicht zu spaßen.

    Ich wünsche dir gute Besserung.
     
  4. Bernstein

    Bernstein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bise,

    ich kann mich Luna-Mona nur anschliessen.

    Vor Jahren plagte mich eine Blasenentzündung über Wochen. Dann habe ich das mit dem Zinnkraut ausprobiert, ca. 1 Woche und es war
    von Tag zu Tag eine Besserung zu spüren.
    Und nicht vergessen, immer schön warm halten.


    LG Bernstein:)
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    cranberry NaturSaft. mit
    100 Prozent frucht. dreimal
    am Tag 100 ml.

    und dann hagebuttentee. Literweise
    am Tag.

    ansonsten wärme. auch mal
    ruhig auf ein heizkissen oder
    eine wärmFlasche draufsetzen.
    das die wärme schön von unten
    hochzieht.

    manchmal hat mir damals
    aqualibra geholfen. und
    angocin. beides pflanzlich.
    und gleichzeitig.

    falls das aber nach 3 tagen
    damit nicht besser wird,
    mußt du antis nehmen.

    gute Besserung maus.
     
  6. Honeymoons

    Honeymoons Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2008
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Oslo
    ohje, dieses peinliche Thema, ich schrieb einst schonmal darüber und welcher Keim sich da eingeschlichen hatte durch einen Test im Krankenhaus nachdem zich Antibiotikas nie halfen, den Keim erkannt und das richtige Antibiotikum dafür, seitdem Toi Toi Toi habe ich relativ Ruhe und jedes neue aufmucken lässt sich mit einem simplen Nieren-,Blasentee beruhigen.

    Rossmann hat, glaube ich, auch eine gute Auswahl für Gesundheitstees mit guter Wirkung!

    Gute Besserung!

    LG
    von
    Honeymoons
     
  7. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Bise,

    ich würde das Antibiotikum nehmen. Ich habe einmal einen Harnwegsinfekt verschleppt und wollte das auch allein mit Hausmittelchen kurieren, wobei es dann letztendlich immer schlimmer wurde und meine Nieren gefährdet waren.

    Mein Hausarzt und Nephrologe haben mir gesagt, das kannn dann schnell eine Nierenbeckenentzündung werden. Und da ich schon eine chronische Nierenisuffizzienz habe wäre das erst recht schlecht.

    Vor kurzem hatte ich auch wieder eine Blasenentzündung, bin gleich zum Hausarzt um zu testen. Ich bekam dies mal Monuril3000, welches man nur einmal nimmt und es wirkt einige Tage, hat gut geholfen.

    Leider kann ich einige Antibiotika nicht nehmen, wegen allergischen Reaktionen, aber Monuril ging prima.
     
    #7 5. Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2014
  8. anna1961

    anna1961 Katzenfrau

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Urologe

    hi bise,

    geht doch mal besser zum Facharzt.
    ein Urologe hat doch andere Möglichkeiten, als der HA.
     
  9. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    138
    Nehme seit Jahren Monuril in diesen Fällen: funktioniert super.
    Bin auch für möglichst wenig Medis, aber manchmal muß es sein.

    Kati
     
  10. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    vorab DANKE an all jene, die mir geantwortet habe, eure tipps sind im einzelfall sicherlich sehr, sehr hilfreich; doch manchmal gibt es fälle, bei denen diese tollen hausmittel nicht eingesetzt werden können. alles scharfe, saure kann ich wg des trockenen mundes leider nicht mehr vertragen.
    natürlich habe ich antibiotika eingenommen. gott sei dank auch gut vertragen. nach absetzen hatte ich nur 3 tage ruhe, danach zeigten sich die leukos wieder in alter frische. im augenblick schlucke ich nochmals antibiotika und ich fühle mich so etwas von kaputt.
    gruss
     
  11. Katy

    Katy Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets
    Hallo bise,

    ich gehöre auch zu denen die immerzu mit Blasenentzündungen kämpfen
    :o. Nach jeder Antiobiotikagabe direkt gleich im Anschluss erneut.
    Eine Apothekerin hat mir Cystinol empfohlen, das rein pflanzlich ist und damit habe ich endlich Ruhe vor Schmerzen, Krämpfen und Entzündungen.

    Ich wünsche Dir gute Besserung.

    Liebe Grüsse Katy