1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bitte, wer von Euch hat ein gigantisch

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von pepe, 15. Januar 2004.

  1. pepe

    pepe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Unimaus

    Hier ein leckeres, schnelles und einfaches Rezept.

    Hirtensuppe:
    1 kg Mett oder Rinderhack oder Gehacktes
    Zwiebeln so viel Du willst, man kann sie auch raus lassen
    2 Gläser Pusta Salat
    2 Päckchen Jägersoße, kann auch ne andere Soße sein
    1 Flasche Ketschup, normal oder mit Curry
    1 große Dose Pilze, kann man auch weg lassen

    Zuerst das Mett im großen Topf anschmoren, dann die Zwiebeln rein und wieder etwas
    anschmoren, dann den Pustasalat, die Jägersoße, Pilze und den Ketschup dazugeben.
    Jetzt Wasser dazu. Wieviel? Es kommt drauf an wie dünn bzw. wie dick die Suppe
    werden soll. Zum Schluss würzt man nach Geschmack.

    Dazu gibts Stangenbrot


    pepe
     
    #1 15. Januar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2004
  2. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Mitternachtssuppe

    Wie wär's hiermit?

    Feurige Mitternachtssuppe




    Zutaten :

    4 Zwiebeln
    4 El. Öl
    500 g Rindergulasch
    70 g Tomatenmark
    Salz
    Pfeffer, schwarz; aus
    -- der Mühle
    Paprika, edelsüss
    1/4 l Rotwein, trocken
    3/4 l klare Brühe, Instant
    1 Lorbeerblatt
    1 Dose Tomaten, geschält; (370ml)
    160 g Silberzwiebeln;
    -- aus dem Glas


    Zubereitung :

    Die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
    Öl erhitzen und das Fleisch darin rundherum anbraten. Zwiebeln
    zufügen und kurz mit anrösten.
    Das Tomatenmark mit einrühren und alles gut durchschmoren. Mit
    Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
    Rotwein, Brühe, Lorbeer und Tomaten mit Saft zufügen. Die Suppe
    einmal aufkochen lassen dann bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa
    1,5 Stunden garen.
    Silberzwiebeln abtropfen lassen. 5 Minuten vor Ende der Garzeit in
    die Suppe geben und mit erhitzen. Nochmals alles pikant abschmecken.
    Extratip:
    Wer es noch schärfer mag, kann die Mitternachtssuppe auch noch mit
    Chilischoten würzen. Am besten verwendet man dazu nicht die
    getrockneten, sondern die eingelegten Schoten, die es in Gläsern
    abgefüllt überall zu kaufen gibt. Man nimmt, ganz nach Geschmack,
    mehrere Schoten und kocht sie in einem Leinensäckchen oder in einem
    Tee-Ei in der Suppe mit. Vor dem Servieren entfernt man die Chilis.
     

    Anhänge:

    • suppe.jpg
      suppe.jpg
      Dateigröße:
      7,9 KB
      Aufrufe:
      1.141
  3. pepe

    pepe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    anstelle eines gekauften Stangenbrotes kannste auch selber ein Brot backen:

    Brot:

    500g Mehl
    1P Hefe
    1Teel. Zucker
    2Teel. Salz
    1/4L lauwarmes Wasser

    2X gehen lassen

    bei 200 Grad Umluft 30 Minuten in einer Form backen.

    Zusätzlich trockene Zwiebeln oder Sonnenblumenkerne dazu geben.

    pepe
     
  4. moneypenny

    moneypenny Büroschnecke

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Sahne-Zwiebel-Schnitzel

    also, man nehme für 2 Personen (beliebig erweiterbar):

    4 Putenschnitzel
    1 x Schmand
    1 x Sahne
    1 x Maggi Meisterklasse Zwiebelsuppe


    Putenschnitzel in die Auflaufform, die anderen Zutaten tüchtig verrühren und über die Schnitzel giessen und dann zugedeckt für ca. 40 Min. bei 180° Umluft in den Backofen,
    dazu gibt es entweder Spätzle oder Ciabatta.
     
  5. Fliegermaggy

    Fliegermaggy Wo ich bin, ist vorne !!

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    norddeutsche Plattebene
    Party :D ???

    oder wie wär's mit `ner Mafiatorte?

    1000 g Hackfleisch,
    1 kleine Dose Erbsen,
    1 kleine Dose Pilze,
    2 Eßlöffel Zigeunersoße,
    200-300 g Gaudakäse gewürfelt,
    1-2 rote Paprika gewürfelt

    Das Hackfleisch so wie immer zubereiten (wie Frikadellen z.B.),
    dann alle weiteren Zutaten untermengen und in eine Tortenform geben.

    Keine Zugabe von Fett erforderlich.
    Ungefähr 60 Minuten Backzeit im Backofen (180°) brutscheln lassen.

    [​IMG]

    Nehmt das Leben nicht so ernst, es ist nicht für immer..... [​IMG]
     
  6. Gerlinde

    Gerlinde Guest

    Holsteiner Matjessalat

    ...fällt zwar weder in die Kategorie "Suppe" noch "Backofen", ist aber unser Party-Hit:

    Holsteiner Matjessalat
    Salatzutaten:
    250g festkochende Kartoffeln
    250g Rote Beete (muss, wenn roh gekauft, auch gekocht werden!)
    250g Äpfel
    250g Gewürzgurken/Cornichons
    250g nicht zu salziger Matjes
    - alles fein kleinschneiden-

    Soße:
    1-2 Zwiebeln fein würfeln
    mit 1/2 Teel. Salz bestreuen
    ziehen lassen
    mit 1-2 Teel Senf verrühren
    etwas Zucker dazu
    2 Esslöffel Apfelessig zugeben
    5 Esslöffel Schlagsahne zugeben
    alles gut mischen

    Soße mit Salat vermengen, kühl stellen und in paar Stunden durchziehen lassen,
    dann 1/2 bis 1 Glas Mirakel Whip (ruhig die Vollfettstufe!) unterrühren und z.B. mit gekochten Eiern dekorieren


    ----für die richtig große Schüssel kann man das verdoppeln und operiert mit 3 Kilo Rohmasse, das konnte ich dann kräftemäßig nicht mehr umrühren------------
     
  7. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    zuerst mal was ganz einfaches......

    von maggi gibt es die fertigtüten "BAUERNTOPF" einfach genial und schnell:

    da muß man gehacktes anbraten
    kartoffelstücke und paprika zugeben und dann mit wasser aufschütten und das päckele dabei und alles köcheln lassen.

    ist wirklich riesig einfach und schmeckt supergut.*ÄHRENWORT*

    nur ich wandel es immer noch was ab:

    gebe mais
    weiße oder rote bohnen dazu (oder beides)
    schmore zwiebeln mit an
    erbsen gehen auch

    und so kann jeder seine lieblingsgemüsesorte dazu tun.muß er aber nicht.

    und wenn man gerne überbackenes mag:

    einfach jungen gouda druff und leicht überbacken lassen.

    dazu frisches baguettebrot oder aber getoastetes fladenbrot.
    einfach ein gedicht.

    (schmeckt auch tage danach noch köstlich).

    die anderen rezepte folgen noch.......

    guten appetit ihr lieben.

    @unimaus: superfrage..............*hm,hmhleggerjamjam*

    liebi
    [/COLOR]
     

    Anhänge:

  8. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Filetstückchen mit Pilzfüllung

    ja also man nimmt Schweinefiletstücke (gehen auch schöne Schnitzel, ist billiger), davon daumendicke Scheiben (rund, halt wie der Durchmesser vom Filet) schneiden und würzen - einseitig anbraten, auf eine flache Unterlage legen und wenden (bebratene Seite nach oben) - um die Filetstücke herum einen langen Schinkenstreifen wickeln, der ca 2,5 über den Rand hochsteht, mit einem kleinen Holzspieß feststecken.
    Hineingefüllt wird dort eine Masse aus:
    -angebratenen und eingedickten Pilzen, dunkle Champignons oder Chtitakipilze
    -bissfest gekochter Porree, die Stangen würfeln
    -Weißbrotwürfel oder diese kleinen Crossinwürfel

    -ja beliebeig können verschiedene Gemüse dazugegeben werden

    Man vermengt die Zutaten zu einer leicht festen Masse (ev. ein bisschen Bratensud oder Brühe dazugeben) und füllt das in die umformten Filetstückchen.

    Diese können dann mit der "rohen" Seite nach unten nocheinmal kurz angebraten werden und leicht durchziehen damit auch die Füllung heiß wird.
    Man kann noch etwas Käse, der zum Schluß leicht verlaufen sollte draufgeben.

    Dazu gibt es kleine Brötchen aus einem Zopf gebrochen.

    Schmeckt toll !!! auch mit Bier oder einem halbtrockenem Weißwein.

    Was nicht gleich gegessen wird kann in der Microwelle nachgewärmt werden.

    Das Rezept kann beliebig abgewandelt werden, empfehlen tun sich aber würzige Pilzsorten.

    Mahlzeit "merre"
     
  9. Pukki

    Pukki immer wieder Aufstehn!

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    noch was leckeres

    Hier noch was partytaugliches:

    Brötchen Isabell

    4 Brötchen aufschneiden und die Krume zum größten Teil herausnehmen
    1 Camenbert in Stückchen schneiden
    100g Salami in Streifen schneiden
    3 Zwiebel in Ringe schneiden (ich drücke die Zwiebel immer durch die Zwiebelpresse)
    1 Dose geschnittene champignons
    2 rohe Eier
    Alle Zutaten zu einer Masse verarbeiten, mit Pfeffer, Curry und einer Priese Zucker abschmecken.
    Die Masse in die Brötchenhälften füllen, im Backofen etwa 10 - 15 Minuten bei gut 200°C überbacken.
    Mit gehacktem Schnittlauch überstreuen und auf Salatblätter anrichten (geht auch ohne :D )


    Überbackene Brötchen

    6 Brötchen halbieren und buttern
    Belag:
    125 g gekochter Schinken, würfeln, mit
    100 g Butter, 2 Eigelb, 125 g geriebeneer Käse,
    Salz, Pfeffer, Paprika
    zu einer Streichfähigen Masse verarbeiten und auf die Brötchen geben(ruhig etwas dicker)

    Im vorgeheizten Backofen ca. 5 Minuten bei 250°C überbacken. Heiß servieren!


    Ich kombiniere diese beiden Rezepte und stelle dazu noch Gurken und Rohkost auf den Tisch.

    Die Brötchen machen gut satt und für normale Esser reichen 3 Hälften.

    So kannst du ausrechnen wieviel Brötchen du brauchst und die Rezepte entsprechend umrechnen.

    Dazu schmeckt Sprudelwasser und Limo genauso gut wie ein Tröpfchen Wein aber am besten
    passt dazu ein Bierchen (auch alkoholfrei ;) ).

    Guten Appetit

    Pukki
     
  10. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    Zwiebelfleisch.....

    Zwiebelfleisch von Beate Meis


    16 Stück Fleisch á 200 g (Pute/Hähnchen oder Schwein)

    3 x Tüte Zwiebelsuppe

    1 x Creme Fraiche (Becher)

    2 x Sahne (Becher)

    1-2x Schmelzkäse (á 200 g)

    2 Stangen Porree (in dünnen Scheiben)

    2-3 Zwiebeln (anbraten)

    Salz u/o Fondor + Brühwürfel


    Alles vermengen und auf das Fleisch in eine Auflaufform geben.

    Bei 200 Grad C mittlere Schiene ca. 45 Minuten backen.

    Guten Appetit.

    Am besten schmeckt Reis dazu





    liebi:D

    @unimaus,liebe irmi, jeckes huhnerl: na wie war der bauerntopf????;)
    [/B]
     
  11. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    und noch mehr.....

    Schlossgeheimnis


    1 kg Putenfleisch od. Schweinefilets( in Medallions schneiden)

    500 g Zwiebeln
    3 kl. Dosen Pilze
    1/8 l Fleischbrühe (Glas)
    2 Becher Schmand
    1 Becher Sahne
    3-4 Camembert

    Fleisch anbraten, danach mit Pfeffer, Salz und Parika würzen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden, andünsten bis sie glasig sind.
    Pilze zu den Zwiebeln geben. Sojasauce, Pfeffer und Paprika dazugeben. Das Pilz-Zwiebel-Gemisch auf das Fleisch geben, alles verrühren und in eine gefettete Auflaufform geben.
    Fleischbrühe darübergießen., Schmand und Sahne vermischen, auf die Masse geben und verrühren.

    Bei 200 Grad, 30 Min. in den Backofen. Danach den in Scheiben geschnittenen Camembert auf der Oberfläche verteilen und nochmals ca. 15 Minuten überbacken.

    Dazu schmecken am besten Reis und grüner Salat.

    Guten Appetit!!!(jam,jam)

    liebi
     
  12. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    GAAAAAANZ einfach..............

    Miracoliauflauf für auf die Schnelle und einfache Küche

    1 x Miracoli
    1 x Al Gusto Tomatenmix
    1 Becher Sahne

    geriebenen Käse…
    Butterflocken

    Miracoli nach Angaben vorbereiten.In eine Auflaufform geben, mit Käse und Butterflocken bestücken und dann bei 200 Grad bis zum zerflossenen Käse überbacken. (ca. 15 Min.).

    Dazu schmeckt sehr gut Stangenbrot und Salat.


    liebi
     
  13. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    und noch was leckeres....

    Überbackene Putenschnitzel
    8 Putenschnitzel (ca. 1 kg) in eine Auflaufform
    mit Salz und Pfeffer würzen

    500 g tiefgefr. Mischgemüse (auftauen)/bei Bedarf kann auch mehr Gemüse genommen werden.
    auf die Putenschnitzel geben

    1 x Kräutercremesuppe
    1 x Champignoncremesuppe
    1-2 Becher Breme Fraiche
    1-2 Becher Sahne
    dieses alles vermengen und über die Putenschnitzel geben

    bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen

    liebi
     
  14. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ist ja nicht so als ob ich keine schnellen rezepte habe........

    SCHICHTSUPPE (8 Pers.) oder Hexensuppe genannt….

    1 kg Schweinefleisch (magerer Nacken, klein schneiden)

    in einen großen Bräter legen

    1 kg Zwiebeln
    1 Dose Pilze
    1 Dose Erbsen (sehr fein)
    1 kl. Dose Ananas
    1 Dose oder. Glas Paprika

    alles mit Brühe aus den Dosen dazugeben

    ½ l Sahne
    250 ml Curryketchup
    250 g Chilisoße
    200 g Philadelphia Kräuterkäse


    alles vermischen und im geschl. Topf bei 180 – 200 Grad 2 Stunden im Backofen garen.

    Dazu dann Stangenweißbrot……..

    liebi
     
  15. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    jetzt bin ich aber in fahrt......*grinserle*

    LACHSLASAGNE

    500 g Lachs (z.B. von Aldi tiefgefr.)
    2 Eßl. Zitrone
    400 g Blattspinat (oder 1 ganzes Pakte tiefgefr. oder etwas mehr)
    1 Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    Butter,Salz,Pfeffer

    Mehl, Gemüsebrühe (körnige)

    Milch,Zitrone, Eigelb

    Lasagneblätter

    Geriebenen Köse (z.B. von Aldi grüne Tüte,ca. 400 g )mit Creme Fraiche vermengen

    Zwiebel,Knoblauch,Spinat,Salz und Pfeffer andünsten.

    Separat Mehlschwitze mit körniger Brühe abschmecken und Eigelb unterrühren.Mit Zitrone, Salz und Pfeffer abschmecken.
    (Statt Mehlschwitze kann auch Creme Fraiche mit Wasser verdünnt werden oder aber 1 Gemüselasagnefertigmischung/wie angegeben anmachen –von Maggi- genommen werden. Ich liebe es einfach, also die Gemüselasagnefertigmischung ;) )

    Auflaufform einfetten:
    Lasagnescheiben
    Soße
    Spinat
    Lasagne
    Lachs
    Soße
    Käse

    Bei ca. 200 Grad 45 Minuten in den Backofen auf mittlerer Schiene backen.



    liebi
     
  16. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    jetzt wrdet ihr zubombadiert.....

    Überbackene Schweinelendchen

    4-5 Schweinelendchen
    6 Scheiben gek. Schinken
    1 Dose Pilze
    1 Eßl.Tomatenmark
    1-2 Zwiebeln
    Margarine
    1 süße Sahne
    ½ l Milch
    Salz,schwarzen Pfeffer und Cayennepfeffer

    Lendchen in Medallions schneiden evtl. mehlen und von beiden Seiten anbraten. In eine Auflaufform geben und würzen. In dem Fett der Medaillons den gewürfelten Schinken , Pilze und Zwiebeln anbraten, 1 Eßl.Tomatenmark dazu und 1 Eßl.Süße Sahne. Kurz aufkochen und gleichmäßig über das Fleisch verteilen.

    Soße: 1 ½ Eßl.Mehl in 1 ½ Eßl. Margarine anrühren, ½ L Milch und Sahne dazugeben und aufkochen lassen. Soße sollte dickflüssig sein. Ein Eigelb hinzugeben und würzen. Soße über das Fleisch verteilen.


    Backofen 250 – 300 Grad , 30 Minuten überbacken.

    Nudeln oder Reis und dazu Salat


    liebi
     
  17. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    eine beilage vielleicht noch.....

    Kartoffelgratin

    Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden
    Salz und Pfeffer
    Zwiebelringe
    1-2 Knoblauchzehen

    schichtweise in eine Auflaufform geben (auch immer jede Lage würzen)

    1 Becher Creme Fraiche und Sahne verrühren und über die Kartoffeln geben.

    Bei 160-180 Grad ca. 30-45 Minuten backen-

    (kartoffelkontrolle vornehmen…..;) )


    liebi
     
  18. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    Einfaches Lasagnerezept.....

    Lasagne (4 Pers.)

    750 gr. Rinder o.gem. Gehacktes
    5 grosse Zwiebeln
    2 Knoblauchzehen
    Basilikum
    1 kl. Dose Tomaten
    3 Eßl. Tomatenmark
    ¼ l Sahne
    Blattnudeln
    Cayennepfeffer, Slaz, Paprika

    2 Eßl. Margarine,Mehl, Milch, Salz, 3 Ecken Sahne Adler Käse,500 ger. Gouda


    Gehacktes in einen großen Topf anbraten. Zerkleinerte Zwiebeln und Knoblauch dazugeben. Sobald das Gehacktes gar ist,Tomatenmark und Sahne hinzugeben und scharf mit den Gewürzen abschmecken.
    Nun Schichtweise folgende Zutaten in die Auflaufform geben:

    1. grüne oder helle Blattnudeln
    2. Gehacktesmasse
    3. geriebener Gouda

    Dieses weiterführen bis die Zutaten verbraucht sind (möglichst zuletzt Gehacktes).

    2 Eßl. Fett schmelzen, Mehl hinzugeben und rühren bis die Masse dick wird. Mit Milch auffüllen bis die Sauce dickflüssig ist. Dann die Käseecken einrühren. Die Sauce über die Lasagne gleichmäßig verteilen und bei 220 grad mittl. Schiene ca. 45 Minuten backen.


    Läßt sich auch toll vorbereiten und schmeckt wirklich toll….

    liebi
     
  19. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    kein Auflauf aber auch sehr lecker....

    Fruchtige Hackfleischsoße


    Zutaten für 2 Personen: (bei Bedarf eben verdoppeln oder verdreifachen oder oder oder...)

    1 Pfund gem.Gehacktes
    Zwiebeln 1 große oder 3 kleine
    max. 3 Paprikaschoten (grün,gelb + rot) für die Optik und den Geschmack
    1 Tube Tomatenmark
    ca. 5 Esslöffel Zigeunersauce (a.d. Glas)

    mit Pfeffer, Salz, Würzmischung von Maggi 1+3 abschmecken

    1 Becher Schmand

    Zubereitung:

    Zwiebeln gewürfelt in Fett anbraten

    Gehacktes hinzufügen und krümelig braten.
    etwas Wasser zugießen, Tomatenmark und Zigeunersauce und Gewürze und dann etwas kochen lassen.

    Kleingewürfelte Paprika dazugeben und nach Geschmack gar oder Al dente koöcheln lassen.

    Zum Schluß einen Becher Schmand beifügen und nochmals abschmecken.

    (Nach Wunsch können auch noch andere Kräuter zugegeben werden (Basilikum, Oregano o.ä.)


    Dazu schmecken am besten natürlich Nudeln, Salat und für über die Nudeln entw. frischen Parmesan oder Gouda reichen)

    liebi


    (ist auch was für ganz ganz viele oder kann man auch Auflauf daraus machen)
     
    #19 17. Januar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2004
  20. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Irmi,
    ich habe auch was für Dich:

    Toskanischer Filet-Topf

    Rezept ist für 4 Personen

    500 g Schweinefilet
    1 Packung Bacon (dünner Speck in Scheiben)
    2 – 3 Becher Schlagsahne
    1 Dose Tomatenmark
    300 g Tomaten, frisch oder abgepackt
    Tomatenketchup
    2-3 Knoblauchzehen
    Paprikapulver
    Cayenne
    Chilipulver
    Salz und Pfeffer
    Rosmarin, Basilikum, Thymian

    Das Fleisch kalt abwaschen und trocken tupfen. Eine Auflaufform mit Butter einfetten, den Knoblauch pellen und den Backofen auf 180°C – 200°C vorheizen. Das Fleisch in Medaillons teilen und jedes Stück mit einer halbierten Bacon-, bzw. Speckscheibe umwickeln und nun dicht an dicht in die eingefettete Form legen. Schlagsahne im Topf erhitzen, Tomaten, ein bisschen Ketchup und etwas Tomatenmark einrühren und mit dem Schneebesen verrühren. Mit Knoblauch und Kräutern sowie den Gewürzen pikant abschmecken und alles kurz aufkochen. Sollte die Sauce zu hell sein, noch etwas Tomatenmark dazugeben. Heiß über das Fleisch geben und circa 40 Minuten im Ofen backen.

    Mit Baguette servieren.

    Das Rezept kannst Du ganz einfach verdoppeln und mit Baguette und Salate ist das ein tolles Essen ohne viel Aufwand.

    Liebe Grüße
    gisela