1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bitte um euren Rat! Cortison+Quensyl

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von rebeka007, 23. Juli 2009.

  1. rebeka007

    rebeka007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo an alle!
    Bei mir wurde seit letztes jahr lupus erythematodes festgestellt und bin anfangs wegen meiner schmerzen durch die hölle gegangen. Mittlerweile hab ich das gut im griff, nehme Quensyl ein und das cortison durfte ich seit juli diesen jahres endlich weglassen. Meine ärzte (HA und RT) haben mir von vornherein schon gesagt, daß ich je nach wetterbedingungen wieder cortison einnehmen muß. Nun zu meinem problem. Bei 2mg cortison gings mir noch prima. Im juni nahm ich nur noch 1mg und seither merke ich so einen leichten schmerz im linken ellenbogen, mal mehr mal weniger. Mal ist es ganz weg. Jetzt, ganz ohne cortison, sind die schmerzen etwas stärker, diesmal aber am rechten ellenbogen. So früh wollte ich jetzt aber noch nicht anfangen mit cortison. Nicht mal einen ganzen monat hab ich es geschafft. Habe auch hier im forum gelesen, daß manche eigenständig das corti dosieren. Würde in meinem fall 2mg reichen, eigenständig einzunehmen, oder wäre das schon gefährlich? Gehe nächste woche auf jeden fall zu meinem arzt, diese woche ist er im urlaub. Wollte aber vorher schon eure erfahrenen Meinungen darüber hören, weil es mich doch bedrückt.
    Vielen dank dafür.
    LG Rebeka
     
  2. frag´besser´net

    frag´besser´net Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rebeka,
    ich nehme seit April Quensyl und Cortison wegen Lupus ein. Seit vergangener Woche ist das Cortison von 10 mg auf 7,5 mg gesenkt worden. Ich habe das Gefühl,dass diese Dosierung aber nicht ausreicht, da ich wieder viel mehr Schmerzen habe. Soweit ich weiß, liegt die "Unbedenklichkeitsgrenze" von Cortison bei 7,5 mg. Meine RA sagte mir, dass man bei Bedarf das Cortison auch mal erhöhen darf. Von 1 mg auf 2 mg ist bestimmt nicht gefährlich.
    Liebe Grüße
     
  3. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rebeka,

    ich nehme täglich 10 mg Corti. Mit meinem Arzt hab ich für Schubsituationen einen "Notfall-Plan" aufgestellt. Danach kann ich bei extremen Schmerzen oder Schwellungen bis zu 30 mg Cortison nehmen, ohne gleich bei ihm in der Praxis aufschlagen zu müssen. Ich schick ihm eine Email oder ruf kurz die Schwester an und teile da mit. Wenn es sich binnen 5 Tagen dann nicht gebessert hat, hab ich eine Audienz bei ihm. :)

    2 mg Cortison täglich sind nicht wirklich gefährlich. Bis 7,5 mg Cortison ist so in etwa ne Erhaltungsdosis, bei der die NW am geringsten sind.