1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bitte dringend !kennt iHr jemand der einen ZKV oder einen port für infusionen hat

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Daisy1, 29. Oktober 2007.

  1. Daisy1

    Daisy1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Austria
    Hallo!

    mal ne frage hab! :D

    Ich spiel mich mit dem gedanken wieder eine infusionstherapie:rolleyes: zu beginnen ich hatte schon mal eine die war 2 mal in der woche über 1 jahr hat mir damals supper gegen die Fibromylagie geholfen. :D Leider wurde sie dann von meinen Hausarzt abgebrochen:( weil die venen kaputt sind sprich mann kriegt sie nirgends mehr rein die nadel:mad:

    Jetzt hab ich im internet gerade gelesen das es da einen sogensannt port gibt wo mann dann das zeug reingriegt sprich da bleibt die nadel drinnen
    also wie ne art tankstelle:eek:

    Hat jemand von euch so ne tankstelle zufällig:cool::rolleyes:

    da ich morgen den termin beim rheumadoc hab und dringend wissen möchte ob es sowas dazächlich gibt bzw ob ne kasse das überhaupt zahlt
    währe ich froh wenn ich heute noch ne antwort kriegen könnte damit ich mich morgen richtig entscheide.

    danke für eure antwort eure daisy
     
  2. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo,

    ich habe in der Rheumaklinik im Juli jemanden kennengelernt, die einen Port hatte. Ist aber auch nicht so ohne, es muss jedesmal mit einer speziellen Portnadel gestochen werden, z. B. für Blutabnahmen. :mad: Die Frau, die ich kennengelernt habe, hatte aufgrund von Sklerodermie keine andere Möglichkeit und war auf ihren Port angewiesen. Hatte allerdings auch öfters mal Ärger, wenn der Port verstopft war....:eek:

    Ich wünsche dir eine für dich günstige Entscheidungsfindung.:)

    Liebe Grüße,
    Sprotte79
     
  3. Ronny

    Ronny Guest

    Ich habe ein Portsystem worüber ich zur Zeit parenteral Ernährt werde.Ist ein feine Sache wenn er richtig funktioniert.Die Portnadel(auch Huber Nadel genannt)hat einen speziellen Schliff damit die Membran des Ports nicht beschädigt wird.Hier habe ich mal ein paar Links die sehr interessant sein dürften:

    http://www.volkerhock.de/pflegestandards/portacat.htm
    http://www.port-katheter.de/index.html
    http://ernaehrungskreis.kh-st-poelten.at/Ernaehrungskreis/0001_seiten/003_parenteral_rl/004_rl_parenteral_von%20CD.htm


    Ich hoffe ich konnte weiterhelfen,ansonsten per Pm melden.