1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bitte brauche hilfe

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von kugel, 8. August 2012.

  1. kugel

    kugel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    hallo, habe seid januar 2010 chronische polyarthritis, psoriasis vulgaris .habe angefangen mit decortin und mtx was sehr gut half leider geht es bis heute nicht ohne cortison musste mtx abbrechen nicht vertragen ,sowie arava auch nicht.nehme seid fast einem jahr sulfasalazin und corrti zur zt. 4mg und sulfa 2 morgens 2abends wobei ich bei 4mg schon starke schmerzen morgens habe, was gott sei dank im laufe des tages einwenig besser wird.nun war ich heute beim hautarzt diagnose:weisser hautkrebs bin ! bin fix und fertig nun nehmen wir stark an das die medis( vorallem das corti mein immunsystem so geschwächt hat das ich so anfällig geworden bin )ich weiss ja nicht ob das sulfasalazin auch so eine immunschwächende wirkung hat? mein rh.arzt ist immer der meinung es kann auch von was anderem sein.ich bin immer in der beweispflicht was mich ziehmlich ärgert .hat jemand von ihnen einen rat ,einen tip was ich als ersatz von dem cortison nehmen kann auch auf naturheilbasis .was ich vieleicht meinem rh arzt unterbreiten kann. ich muss noch erwähnen ich geh nicht in die sonne , nicht ins solarium,und in der familie ist nichts aufgetreten und seid ich die medis nehmen meide ich die sonne wo ich nur kann! für antworten wäre ich dehr dankbar! KUGEL
     
  2. Heike68

    Heike68 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    1.501
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Rheinland
    Das Hautkrebsrisiko ist bei der Einnahme eines Immunsupressivums erhöht, sagt auch meine Hautärztin.
    Leider kann ich Dir keine Tips für alternative Medikamente geben, sorry.
    Und mit der "Beweispflicht", woher was nun kommt, kann man einfach nicht definitiv sagen.
    Falls es Dich vielleicht etwas tröstet, weißer Hautkrebs bildet keine Metastasen, heißt wegschnippeln lassen und gut. Hoffe für Dich, dass es eine kleine Stelle ist...

    LG
    Heike
     
  3. kugel

    kugel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    danke für deine antwort,ja etwas schlau habe ich mich schon gemacht ,es ist leider im gesicht,ich denk mir bloss es muss doch noch was anderes geben wenn man solche reaktionen davon hat ,es ist nur schade das man alles selber heraus finden muss .ich dachte nur es gibt doch menschen die kein cortison vertragen die müssen doch auch etwas bekommen.
     
  4. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @kugel
    Meines Erachtens ist es unwahrscheinlich, dass du diese Hautveränderung durch Cortison bekommen hast.
    "Weißer" Hautkrebs hängt - ebenso wie der gefährlichere schwarze - stark mit der Sonneneinwirkung zusammen (vor allem die Stachelzellform) und manchmal auch mit anderen Faktoren (mehr gerne per PN).

    Alles Gute für dich!

    Frau Meier
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo kugel,

    es gibt keine beweispflicht, weder für dich noch für den arzt, entscheidend ist die diagnose. dein immunsystem ist sicher insgesamt geschwächt auch durch die medikamente, so dass nicht die volle leistung zur abwehr entarteter zellen zur verfügung stand. ich bin sicher, man hat rechtzeitig die diagnose gestellt, so dass die therapie positiv abgeschlossen werden kann. wie du sicher inzwischen weisst gibt es verschiedene arten des w.h..

    ich bin den anderen weg gegangen ;-)
    seit meiner diagnose unter enbrel nehme ich kein dmard/biologisches dmard mehr, nur noch cortison, so wenig wie möglich, was immernoch zuviel ist, und schmerzmittel. ob ich damit allein noch lange auskomme, ich weiss es nicht... sollte es nicht anders gehen würde ich wohl sulfasalazin wählen ;-) an stärkeres würde ich mich nicht herantrauen wollen.

    wenn du cortison wirklich absetzen willst, ist ausreichendes ausschleichen angesagt, aber das weisst du ja. als "ersatz" würde mir zb weihrauch einfallen, mit allen vorbehalten, und lies bitte dazu auch unter A-Z - weihrauch, danke!

    liebe kugel, alles wird gut! marie :)
     
    #5 9. August 2012
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2015
  6. kugel

    kugel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    danke marie für deine antwort,ja es ist schon nicht einfach mit den ganzen medikamenten , es ist nur traurig das man so wenig aufgeklärt wird, das was ich über rheuma und den medikamente weis habe ich aus dem internet und einigen büchern auch bin ich froh das ich das forum hier gefunden habe . ich bin auch jedesmal verärgert wenn ich meine nebenwirkungen meinem rh.arzt aufzähle und er abwiegelt und es abstreitet . ja aber nun muss ich mit der diagnose leben auch mit der haut ich hoffe nur das es nicht ganz so schlimm wirt. ich suche nur leute die vielleicht auch sowas in der art durchgemacht haben und ihren weg gefunden haben.man kann ja voneinander lernen obwohl ich weis das es bei jedem anders ist.ich bedanke mich trotzdem bei den leuten die mir geantwortet haben man muss ja auch erstmal solche diagnosen verkraften!!!!! kugel
     
  7. jobster

    jobster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo..

    versuchs mal mit ner mischnung aus kreatin und diverser teeextrakte. bei mir hats geholfen.es bildet sich eine schicht aus wasser zwischen den gelenken was dann die gelenke schont..ich war fast schmerzfrei..weiß allerdings nicht wie lange das funktioniert. das cortison ist halt auf dauer brutal von den nebenwirkungen her..

    gruß !

    jobster