Biologika und Corona

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von sromer99, 26. Februar 2020.

  1. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Absurdistan
    Ach mir geht es soweit ganz gut, meine zwei verlassen das Bett dafür nicht mehr und fiebern..

    Atemwegsinfekt halt..
     
    Claudia1965 gefällt das.
  2. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.582
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    ganz blöd... gute Besserung für die Beiden.
    Darf ich noch einen Scherz machen ?

    warmes Bier soll helfen, wie wäre es mit ....

    ja ich weiß, es gibt noch gaaaanz viele andere Biersorten.
     

    Anhänge:

    Maggy63, lieselotte08, Sinela und 2 anderen gefällt das.
  3. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    983
    Ort:
    Absurdistan
    Aber hat nicht die Trumpsche University herausgefunden das das der Auslöser ist :1blue1:?

    Nein das nehme ich lieber weiter nur für meine Haare!
     
    stray cat, Tusch und B.one gefällt das.
  4. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    1.755
    Ort:
    Goslar
    Ich habe gerade einen Anruf von meiner Rheumatologin bekommen. Sie zieht alle Patienten, die mabthera bekommen und auch noch arbeiten, aus dem Verkehr. Ich bin im Schuldienst tätig und bis auf weiteres krank geschrieben. Hätte ich von mir aus jetzt nicht gemacht...
     
    anurju, lieselotte08, Sinela und 2 anderen gefällt das.
  5. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.582
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Oha..Sumsemann.
    Das ist ja spannend.
    Ich will auch zu Hause bleiben. Aber gar nicht so wegen Corona. Ich bin einfach dauer platt.
    Dann hätte Corona ja mal eine richtig positive Seite. :p:angel3:
     
    sumsemann gefällt das.
  6. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    4.277
    Zustimmungen:
    2.941
    Ort:
    BW
    Meine Tochter war gestern bei ihrer Rheumatologin und sie sprach auch nicht von absetzen (MTX und Humira). Nur verstärkt auf Hygiene achten und auch Menschenansammlungen und Kranke meiden. Alles, was sie eh immer macht. Und sie selbst verzichtet auf Hände schütteln bei den Patienten, das fand meine Tochter gut ;).
     
    Pasti und Tusch gefällt das.
  7. Lamastre

    Lamastre Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Ulm
    Das kommt ja eigentlich einem Beschäftigungsverbot gleich. Ich werde auch mit Rituximab behandelt und das halte ich für überzogen.
     
  8. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    1.755
    Ort:
    Goslar
    Hast du auch Morbus Wegener?
    Ich denke, dass ist noch mal ein Sonderfall, weil es meist mit mit Lungen Beteiligung einhergeht.
    Ausserdem hat meine Ärztin anhand meiner Laborwerte reagiert.
     
  9. Lamastre

    Lamastre Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Ulm
    Nein, ich habe RA. In deinem Fall kann ich die vorsorgliche Krankschreibung nachvollziehen.
    Aber die Vorgehensweise deiner Rheumatologin, pauschal alle berufstätige Patienten die mit Rituximab behandelt werden aus dem 'Verkehr zu ziehen', halte ich zum jetzigen Zeitpunkt für unangemessen und als ich das gelesen hatte, hat mich das ehrlich gesagt auch verunsichert und ein wenig verängstigt.

    Schönen Sonntag
     
    #29 1. März 2020
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2020
  10. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    1.755
    Ort:
    Goslar
    Hast du die Möglichkeit Kontakt (per Mail) mit deinem Rheumatologen aufzunehmen?
    Man muss wahrscheinlich mehrere Faktoren abwägen: Wie sind die B Zellen momentan? Liegt eine Lungen Beteiligung vor? Sind schon Erkrankte in der Umgebung?
    Hat man beruflich Kontakt mit vielen Menschen?
    Und dann muss man entscheiden...
     
  11. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.485
    Zustimmungen:
    693
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    DANKE für die Infos... Tusch - deine Praxis ist ja vorbildlich, was Infos angeht - wow!!!

    Mein Chef hat mich eben kontaktiert und mir angeboten, bei einer mehrstündigen Konferenz mit ca. 70 Leuten auf engem Raum nicht teilzunehmen... bin noch unsicher, ob ich das mache - will ja keine Sonderrolle und wenn es einen erwischt, kann es einen überall erwischen - aber ich denke drüber nach und freue mich, einen so tollen und fürsorglichen Chef zu haben - freu freu freu...
     
  12. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.582
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Danke Anurju
    Die Rheuma Praxis ist wirklich super.. auch sonst
    Ich bin froh und dankbar, dort Patienten zu sein... obwohl? Ich wäre natürlich lieber kein Patient :)
    Sie aktualisieren die Infos täglich. Wer Interesse hat, kann auf die Web Seite gehen.
    Dein Chef ist aber auch klasse. Und nicht zur Konferenz gehen, in diesem Fall, ist keine Sonderstellung, sondern eine persönliche Abwägung des Risikos.

    schönen Sonntag Abend
     
    anurju gefällt das.
  13. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    1.457
    Ort:
    Münsterland
    Mir wurde heute in der Rheumaambulanz gesagt, ich solle mich so verhalten, wie bei jedem anderen Infekt auch, d. h. pausieren des Enbrels ab einer Körpertenperatur von 38,5 Grad.
     
  14. sromer99

    sromer99 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Gibt es neue Hinweise von Rheumatologen wie sich die Gefahrenlage bei" eigentlich gesunden Rheumapatienten im Moment darstellt ?
    Ich fühle mich irgenwie zwischen Baum und Borke Mitte 50,der Bechterew schläft seit 2006 durch Humira bei mir bin sportlich Aktiv, nicht exentensiv,habe noch 50% Lungenkapazität und muss ungefähr alle zwei Jahre eine Halsentzündung mit Atibiotika behandeln.
    Ich glaube wenn es in meinen Bundesland richtig dicke kommt von den Fallzahlen werde ich bestimmt eien Humira Pause einlegen.
     
  15. Roggi

    Roggi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2020
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
     
  16. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    1.269
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo sromer 99 , überlege dir das sehr gut. Manch einer konnte nicht mehr zurück. Das heißt, das Medikament wirkte dann nicht mehr. Meine Rheumatologin sagte ,erst pausieren wenn Krankheitssymptome vorkommen.
    Denke ,da ist schon was dann.
    Gruß Anko
     
    stray cat und general gefällt das.
  17. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    1.582
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin
    Hier der Auszug aus der Info Seite der Praxis Aries, mit dem Link zur DGRh
    und nochmal der Link zur Web Seite von Rheumatologie im Struenseehaus, Hamburg

    6) SOLL ICH MEINE RHEUMA-THERAPIE FORTSETZEN ?
    Es gibt zum aktuellen Zeitpunkt KEINE Empfehlung, die rheumatologischen Therapien VORSORGLICH zu pausieren. Ein Absetzen einer Basistherapie allein aus Furcht vor einer Infektion mit Coronavirus SARS-CoV-2 wird wegen des Risikos der Reaktivierung der rheumatologischen Erkrankung und der dadurch und/oder durch die dann notwendige Kortisontherapie nicht empfohlen. Wie immer raten wir jedoch dazu, bei jeglichen Infektsymptomen die Therapien zunächst nicht fortzusetzen. Diese Empfehlung wird regelmäßig reevaluiert und bei geänderter Situation auch angepasst. Die deutsche Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) beobachtet diese Situation engmaschig (Siehe hier).

    https://rheumatologie.hamburg/

    Natürlich keine Werbung- es geht rein um eine gute und verlässliche Information

    hier scheint die Sonne, als würde sie den Frühling begrüßen.
    Mein Mantra für heute: Tief durchatmen und positiv den Tag beginnen
     
    Tunguska, Kittie, Sinela und 5 anderen gefällt das.
  18. Ni.Ka

    Ni.Ka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    113
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich habe Dienstag einen Termin bei meiner Rheumatologin, wie immer im Quartal. Ich frage sie mal direkt, was sie mir rät.
     
    Tusch gefällt das.
  19. Moni67

    Moni67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    wolfenbüttel
    Ich habe nach telefonischen Kontakt mit meinem Rheumatologen Imraldi,Metex und Kortison nicht abgesetzt. Er meinte wenn ich es absetzen würde wäre ich aufgrund meiner
    schlechten Werte noch gefärdeter.
    Wir sollten nicht vergessen... Wie würde es uns Körperlich gehen ohne unsere Medikamentation?
     
    DieTarantel und Roggi gefällt das.
  20. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    österreich
    Ich bekomme nexte Woche mabthera voraussichtlich.
    Muss am Montag im kh anrufen
    Der Termin w@re Donnerstag 26.3.für die Infusion.
    Mal sehen.
    Lg
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden