Biologika und Corona

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von sromer99, 26. Februar 2020.

  1. sromer99

    sromer99 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    2
    Die neuen Meldungen am heutigen Tag sind schon beänstigend der Virus scheint in Deutschland auch angekommen zu sein.
    Meine Frage ist,wenn Corona in großen Umfang auftritt, ist nicht sinnvoller, unsere Medikamente zeitweise auszusetzen oder nicht.
    Die Grippe sehe ich da nicht als Vergleichmastab an,bin seit Jahren geimpft dagegen,aber ist man als Patient welcher mit Immunsupresiva behandelt wird, nicht viel Wahrscheinlicher einen schweren Verlauf der Erkrankung zu haben?
     
    Claudia1965 und Ludovica12 gefällt das.
  2. Ni.Ka

    Ni.Ka Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Genau die Frage habe ich mir auch gestellt. Ob wir anfälliger sind. Also gestern habe ich nochmal gespritzt, aber ansonsten bin ich auch ratlos.
     
    Ludovica12 gefällt das.
  3. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.424
    Zustimmungen:
    1.350
    Ort:
    Stade
    Darüber denke ich gerade auch nach.
    Aber wir wissen ja nicht, wie lange eine eventuelle Gefahr besteht. Und wie lange soll ich dann, das Medikament absetzen.
    Also ohne Info meines Rheumatologen mache ich das nicht.
     
    M. Berti gefällt das.
  4. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    272
    Ort:
    Absurdistan
    Hat denn schonmal jemand seinen Rheumatologen kontaktet bezüglich dieser Frage?

    Bei normalen Sachen meinte er vor einer Weile zu mir..

    Erst absetzen, wenn man eine ordentliche Pneumonie hat..
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.975
    Zustimmungen:
    1.895
    Ort:
    Köln
    Vielleicht sollte man es so handhaben wie bei einer anderen Erkrankung, sei es Grippe, Bronchitis, starke Erkältung. Mit Mtx habe ich immer Pause gemacht, Humira benötige ich eh nur alle 6 Wochen und könnte im Notfall weiter strecken.
     
  6. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.087
    Zustimmungen:
    2.548
    Ort:
    Rheinland
    "eine Indikation zur Therapiepause ist nicht gegeben"

    Bezüglich Corona Sorge, Antwort des Chefarztes einer Rheumaklinik.
     
    Resi Ratlos und general gefällt das.
  7. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    272
    Ort:
    Absurdistan
    @Heike68
    Wie aktuell ist diese Aussage? Stammt diese noch aus Spahnzeiten als dieser geschlafen hat oder ist das seit der aktuellen Situation?
     
    Claudia1965 und Ludovica12 gefällt das.
  8. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    165
    Ort:
    Bayern
    Mein privates Umfeld macht sich bezüglich Corona momentan mehr Sorgen als ich selber.
    Ich sehe die Angelegenheit momentan noch ziemlich gelassen, mir fehlen für eine Reaktion meinerseits die differenzierten Fakten. In der Presse heißt es zwar, dass die meisten Todesfälle aus der sogenannten Risikogruppe ( ältere Menschen, chronisch Erkrankte, Personen mit eingeschränkten Immunsystem etc.) stammen, aber mehr nicht! Keine Aussagen dazu, ob die Lebenserwartung vorher schon stark eingeschränkt war, ob es die einzige Todesursache war oder eine Kombination aus allem.
    Das Internet ist hierbei ebenfalls Segen und Fluch in einem.
    Deshalb finde ich, dass es nur sinnvoll ist, dieses Thema mit seinem behandelnden Rheumatologen ggf. Hausarzt zu besprechen.
    Vielleicht liegt es an meinem Glauben, manche werden sagen anleinet Naivität, aber ich gehe zur Zeit noch gelassen mit dem Thema um, da immer noch mehr Menschen an der Influenza sterben und dabei nicht so ein Hype gemacht wird, oder durch Unfälle egal ob im Haushalt oder Straßenverkehr.
    Für mich ist nur wichtig, dass man die normalen standardisierten Hygienemaßnahmen einhält und das die Ferkel unter der Menschheit sich endlich auch mal daran halten wie zum Beispiel richtiges Händewaschen oder seine Barzillen nicht durch seine Hände oder anniesen verteilt und vielleicht mal bei einer Erkältung nicht noch große Menschenmassen aufsucht.
     
    Claudia1965 und M. Berti gefällt das.
  9. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.424
    Zustimmungen:
    1.350
    Ort:
    Stade
    Ich bin, wie schon im anderen Thread geschrieben, auch entspannt
    Allerdings hatte ich heute eine Patientin, die mir nach der Behandlung erzählte, dass sie gerade aus dem Italienurlaub kommt. Nah klasse.
    Das heißt ja nun auch lange noch nicht, dass sie infiziert ist, aber gewusst hätte ich das schon sehr gern vorher. Wir haben dann erstmal die ganze Praxis desinfiziert und ich hätte am liebsten in sterilium gebadet.
    Auch wenn Corona weit weg ist, ist der Weg, den er geht ganz schön flott. Gegen Grippe bin ic geimpft, deswegen mache ich mir da keine Sorgen. Corona ist jedoch so unbekannt, da werde ich schon nachdenklich, nicht panisch.
     
    Claudia1965, M. Berti und Ludovica12 gefällt das.
  10. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    165
    Ort:
    Bayern
    Genau das ärgert mich maßlos wie fremde Chaoten sich verhalten!!!
    Und genau dieses Verhalten führt zu einer Ausbreitung. Kann man so wenig Verstand haben, wenn man aus einer betroffenen Region kommt und dieses vorher nicht telefonisch mitteilen bevor man sich in ein volles Wartezimmer setzt. Das spiegelt, dass wieder, was ich die letzte Zeit oft sage und empfinde, wir werden oder sind mittlerweile eine Menschheit ohne Respekt und Anstand etc. aber mit Egoismus, Ellenbogen und absoluter Gleichgültigkeit gegenüber anderen.
    Ich kann deinen Unmut nachvollziehen und drücke dir die Daumen, dass da nichts nachkommt.
     
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.975
    Zustimmungen:
    1.895
    Ort:
    Köln
    Thema ist hier bitte Biologicals und Corona, allgemeine Debatten bitte im anderen Thread fortführen oder ich müsste beide zusammen führen, dann geht das mit den Biologicals aber unter.
     
    Pasti und general gefällt das.
  12. Ludovica12

    Ludovica12 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    17
    Guten Abend, ihr Lieben!
    Mittlerweile ist klar, dass es uns in Europa so gehen wird wie in Italien: Die Epidemie hat begonnen. Ich bin auch besorgt und frage mich, ob ich zum Kortison, mit dem ich ganz gut klarkomme mit meiner RA, das verschriebene MTX einnehmen und Orencia spritzen soll oder ob ich einfach abwarte, bis die Corona- Epidemie abgeebbt ist.
    Ich muss mich beruflich mit vielen Leuten treffen und natürlich auch dort, wo kräftig Karneval gefeiert wurde. Ich gehe also davon aus, dass es über kurz dort viele bestätigte Krankheitsfälle geben wird.
    Gegen die Influenca bin ich geimpft, ich halte mich an die Hygieneregeln und dennoch habe ich kein gutes Gefühl, weil man eben überhaupt nicht viel weiß über das Virus. Und natürlich sind die Medikamente Immunsuppressiva, die vor allem die Lunge schwächen, wenn mich ein Virus erwischt.
    Was sagt ihr? Habt ihr Ratschläge für mich?
    Mein Doc ist da ganz cool und empfahl mir Desinfektionsmittel für die Hände für unterwegs und die anderen Maßnahmen. Und natürlich soll ich Orencia absetzen, sobald ich Husten habe. Aber ist es dann nicht schon zu spät?o_O

    Bleibt gesund und liebe Grüße
    Lu:)
     
    general gefällt das.
  13. Ludovica12

    Ludovica12 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2019
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    17
    Oh Mist - ich hab im anderen Forum gepostet!:(
    Kann man/kannst du @kukana das bitte verschieben??
    LG Lu
     
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.975
    Zustimmungen:
    1.895
    Ort:
    Köln
    Habs hergeholt, Ludovica
     
  15. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    4.441
    Zustimmungen:
    2.036
    Ich habe heute zufällig auf der Seite Krebsinformationsdienst eine aktuelle Info zum Umgang mit dem Corona Virus bei Immunsuppression gelesen.

    Aussage: es gibt noch keine Erfahrungswerte, wie Menschen unter Immunsuppression auf das Virus reagieren und die üblichen Hygienemaßnahmen sind einzuhalten und wichtiger denn je.
     
    Ducky gefällt das.
  16. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.087
    Zustimmungen:
    2.548
    Ort:
    Rheinland
    @general
    diese Aussage war von Rosenmontag
     
    general gefällt das.
  17. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.424
    Zustimmungen:
    1.350
    Ort:
    Stade
    Moin
    Ich hoffe, dass ich hier keine Werbung für meine Rheuma Praxis mache.
    Aber das sind die Infos von ihnen zum Thema Medikamente vorsorglich absetzten.
    https://rheumatologie.hamburg/
    Hier
    !! Hier aktuelle Informationen zu: CORONA-VIRUS & Rheuma (AKTUELL: 27.02.2020) !!
    der vierte Absatz.
     
  18. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.087
    Zustimmungen:
    2.548
    Ort:
    Rheinland
    Lest dazu auch mal im Expertenforim der Rheuma-Liga...auch dort wird nach derzeitigem Stand davon abgeraten, Medikamente zu pausieren, wenn keine Krankheitssymptome vorhanden sind.
     
    Resi Ratlos, B.one und Tusch gefällt das.
  19. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    272
    Ort:
    Absurdistan
    Wie verhält man sich wenn man zwei 'Grippekranke' daheim hat...

    Danke für den Reminder mit dem Forum
     
  20. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.424
    Zustimmungen:
    1.350
    Ort:
    Stade
    Kopf einziehen... ne, Scherz.
    Das ist schwierig. Zumal ich denke, dass der Virus dann schon bei dir ist.
    Nicht knutschen, nicht kuscheln, Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen.
    Oder ? In den Urlaub fahren. Grönland vielleicht ?
    Sorry... ich höre schon auf.
    Ist ne ganz blöde Situation für sich. Wünsche dir alles gute. :knuddel:
     
    general gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden