Biologika - Pilzinfektion -Zwischenblutung - Kinderwunsch

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von Boyana, 30. November 2016.

  1. Boyana

    Boyana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben?

    ich bin neu im Forum.
    Aber leider habe ich seit 10 Jahren chron. Polyarthritis.
    Seit ungefähr zwei Jahren nehme ich Biologika (Humira, Enbrel, Cimzia).
    Zurzeit nehme ich Cimzia und Quensyl, was mir zwar rheumatechnisch sehr gut hilft, aber leider habe ich seit ungefähr zwei jahren immer wiederkehrende Scheidenpilz, was mich sehr belastet.
    Ich nehme an, dass es von Biologika kommt, weil ja mein Immunsystem dadurch geschwächt ist. Dazu kommt noch, dass ich immer wieder auch Zwischenblutungen habe.
    Meine Frage ist jetzt, wie schnell sich das Cimzia absetzt, wenn ich die Behandlung abbrechen würde?
    Wir sind nämlich jetzt nämlich in der Kinderwunschbehandlung und es ist mit den Problemen (oder Nebenwirkungen von Biologika?), die ich habe, sehr schwierig schwanger zu werden. :suru:
    Ich bin wirklich mit den Nerven am Ende!
     
  2. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    @Boyana


    Bezüglich der weiteren Therapieplanung mit oder ohne Biologica und mit oder ohne sonstige Medikamente würde ich meinen behandelnden Arzt fragen.
    Was die grundsätzliche Planung angeht, rate ich Dir, aus mehreren Gründen vorab die Gesamtsituation zu klären (und zwar am besten mit Rheumatologen UND Gynäkologen!):

    1. Mit wiederholten Scheidenpilzinfektionen empfände ich persönlich eine Schwangerschaftsplanung gerade nicht so günstig.
    2. Ob diese Infektionen tatsächlich eine "Nebenwirkung" von Cimzia sind oder eher zufällig gehäuft auftreten, ist vermutlich eher spekulativ.
    3. Auch die rheumatische Erkrankung sollte möglichst ruhig sein, bevor ein Kinderwunsch sinnvoll und im besten Sinne erfolgreich umgesetzt werden kann.

    Zu Deiner Frage, was Cimzia angeht: nach Absetzen ist die Wirkung (das kann zum Problem werden, denn Du bekommst das ja nicht ohne Grund!) und somit auch die gefühlte Nebenwirkung relativ rasch erledigt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden