1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Biologicals und Urlaub?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Rückenweh, 8. März 2011.

  1. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    irgendwie gehört meine Frage hier rein und auch nicht:
    Wie macht ihr das mit den Spritzen im Urlaub? Mein Doc. meinte, dass man da im Ausland nicht dran kommt und mitnehmen muss.
    Ich würde aber - wenn es gesundheitlich irgendwie geht - im Sommer gerne Campen, also nichts mit Hotelkühlschrank und so...
    Hat da jemand Erfahrung? Oder gar ne Kompressorkühlbox fürs Auto (mich schrecken grad die mind. 500€ ab, die sowas in brauchbar = Temperatur haltend unter 8 Grad kostet)?

    Gute Besserung
     
  2. Pezzi

    Pezzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Rückenweh,
    wenn du wöchentlich spritzt und nicht vor der Abreise und nach der Ankunft spritzen kannst und 1 oder 2 - oder mehr - Spritzen mitnehmen mußt, dann würde ich mich bei der Campingplatzverwaltung vorab melden. Die haben ja einen Kiosk o.ä. oder ein Restaurant, einen Supermarkt.... und da auch Kühlmöglichkeiten. Die Vorabkommunikation hängt natürlich sehr von dem Urlaubsziel ab...

    LG
    Pezzi
     
  3. Brundhilde

    Brundhilde Brundhilde

    Registriert seit:
    24. Februar 2010
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Kühlsschrank

    Also ich bin kein Maßstab, ich nehmmein Zeugs mit und packe das zu Hause vor der Tür bereits in den Campingkühlschrank.
    Frage 1.- Wo fährst Du hin? Mein Lieblingszeltplatz in Kroatien hat z.B. eine prima Ärztin ( die neben Englisch auch gut Deutschs pricht und von 8.00 morgens bis 22.00 abends täglich da erreichbar ist- einschl. Kühlschrank).
    2. Fährst Du alleine? Camper sind ein Volk für sich und sehr hilfsbereit. Jeder word Dir die Spritzen kühlen,der irgendwie die Möglichkeit hat. Da die Hälfte der europäischen Zeltplätze fest in deutscher oer holändischer Hand sind ist die Veständigung kein Problem.
    Restaurant fragen- die haben wenigstens einmal am Tag ofen in der Saison und sind auch hilfsbereit.
    Viel Spass- bei Fragen gerne PN.
     
  4. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    ich habe es immer so gemacht, dass ich voher immer ein wenig verschoben habe, so dass ich dann in den 14 Tagen die ich weg war nicht spritzen mußte. Denn auch eine Mininbar im Hotel ist viel zu warm für die TNF. Die habe nie 8 Grad.

    Hab dann am Abreisetag gespritzt und dann wieder bei Ankunft zu hause. Hatte aber nicht einen Wochen Rhytmus sondern alle 14 Tage oder alle 10.
     
  5. mighty

    mighty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    hallo Rückenweh,

    auch ich bin schon letztes Jahr 4 Wochen mit Enbrel unterwegs gewesen und habe mir ziemlich viel Stress mit dem Kühlen gemacht. Nach Auskunft von RUDI (Rheumaunterstützungsdienst, wird bezahlt von der Firma) kann man die Spritzen, wenn man sie denn innerhalb von 4 Wochen verbraucht, auch bei Raumtempretur lagern. Du könntest Dich ja nochmal sicherheitshalber bei Deinem Rheumatologen nach RUDI erkundigen oder in der Apotheke nachfragen.
    Ich mache mir auf jeden Fall dieses Jahr nicht so einen Stress; ich will mind. 2 Wochen nach Amerika.

    Liebe Grüße und alles Gute
    mighty
     
  6. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    danke für die Antworten.
    Derzeit nehme ich versuchsweise einen noch nicht erhältlichen IL6-Blocker, den ich einmal wöchentlich spritzen muss ob ich den dann im Sommer noch bekomme, ist eh die Frage....
    Interessant ist auch die Frage nach dem Zielort: Bretagne war toll letztes Jahr - leider ists mir da gesagt ehrlich etwas zu kühl. Wenn ich auf meine Knochen höre, brauch ich mind. 30 Grad - also Provence, oder ähnliches...leider kann ich die Temperaturen familiär kaum vermitteln, fürchte ich.
    Kroatien wäre noch ein Alternativvorschlag..mal schauen

    Gute Besserung