1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Biologicals und TBC-Hauttest

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Gabriell50, 29. Januar 2010.

  1. Gabriell50

    Gabriell50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen

    ich bin heute zum ersten Mal mit einem Beitrag im Forum, denn ich brauche echt Eure Hilfe.
    Ich habe seit ca. 10 Jahren cP und bin mit MTX, Arava und Cortison behandelt worden. Die Wirkung war gut, die Nebenwirkungen erträglich.
    Dann kamen die neuen TNF-Blocker und ich sollte (2003) Ramicade bekommen, da sich meine Gelenke sehr veränderten. Dafür mußte ich aber erst einen TBC-Hauttest machen, und der war positiv. Also keine Biologicals, denn eine TBC Therapie hatte ich abgelehnt.

    2009 hab ich wieder einen Test gemacht. Kein Hauttest, sondern einen mit aufwendiger Blutabnahme u.s.w. Wieder positiv. Permant Antibiotiker wollte ich nicht nehmen. Nun denn, dachte ich, dann eben keine TNF-Blocker. Meine Sorge galt nicht meinen Schmerzen, die sind erträglich unter MTX, sondern der latenten Knochenzerstörung.

    Anfang diesen Jahres hat man auf einem MRT der Halswirbelsäule auch Arthritis festgestellt und nun, siehe da, ich sollte sofort einen Termin für die 1. Orencia Infusion bekommen. Aufgrund meiner Grippe (Mittelohrentzündung) hab ich das abgelehnt.

    Ich bin total verunsichert.
    Hat man mir das Medikament nun all die Jahre vorenthalten? Sind diese TBC-Tests nur Show? Wer von Euch hat diesen Test überhaupt machen müssen? Und habt Ihr bei positivem Ergebnis trotzdem Biologicals bekommen. Wie hoch ist das Risiko, dass die TBC doch noch ausbricht?

    Ich hoffe, Ihr habt ein paar Info`s für mich

    Gabriell50
     
  2. Lines

    Lines Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Seefelden (Baden-Württemberg) ursprünglich aber au
    Tbc

    Hi, Gabriell50

    Ich mußte, bevor mir das Enbrel gegeben wurde auch einen TBC Test machen lassen. Bei mir war alles in Ordnung und ich habe nun auch das Enbrel. Mir hilft es gut, finde fast noch besser als das MTX, aber auch das nehme ich immer noch.

    Ich denke schon, dass dieser Test wichtig ist.!:rolleyes:

    Hoffe ich konnte dir ein bißchen helfen.

    Lg Lines
     
  3. katrinchen

    katrinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    hallöle Gabriell50

    :eek:du scheinst recht zu haben. auch ich sollte schon 2004 an einer studie, für ein neues medikament (namen weiß ich nicht mehr) teilnehmen, im rahmen der voruntersuchungen hatte ich einen tbc hauttest, er war positiv und somit keine studie.
    2009 wurden mir wieder 2 studien angeboten, hier ging es um biologicals und wieder war in der voruntersuchung von einem tbc test die rede. abgesehen davon das ich die studie abgelehnt habe, befragte ich den arzt wie es sich mit meinem pos. tbc test verhält, er antwortete mir, es war ja ein hauttest und man mache nun bluttest, die würden manchmal anders, also negativ ausfallen:confused:

    durch deinen beitrag komme ich nun erstmals darauf das ich also definitiv die biologicals nicht bekommen werde:eek: (hatte das eher auf grund der kosten vermutet)
    ich hatte das blöderweise gar nicht so in verbindung gebracht, dachte immer es ist einfach allgemein bei studien so mit dem test.

    also man lernt nicht aus:rolleyes:
    schade, meine neue rheumatologin sprach schon bei meinem letzten/1.besuch
    sie wollte mir evtl. tnf blocker verschreiben. von dem pos. test war ja noch nicht die rede:(

    das die tbc behandlungsbedürftig wäre hatten die ärzte immer verneint und das das ausbrechen kann auch:sniff:, wußte ich also auch nicht.

    dir viel glück weiterhin und liebe grüße katrinchen:a_smil08:
     
  4. anca

    anca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    main-tauber-kreis
    Hallo Gabriel
    ich spritz mir Enbrel, trotz positiven Hauttest. Muss jetzt 9 Monate zusätzlich Antibiotika nehmen. Aber glaub mir das ist es wert. Mir ging seit Jahren nicht mehr so gut. Die Kontrollen sind noch etwas engmaschiger als sonst.
    Wünsch dir alles Gute
    anca
     
  5. Gabriell50

    Gabriell50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Biologigals und TBC-Hauttest

    Hi ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Info. Ich glaube auch, dass bei positivem TBC-Test eigentlich keine Biologicals gegeben werden dürfen. So steht es jedenfalls auch in der Info zu Orencia. Zu Beginn der TNF-Therapien (2000) sind meines Wissens etliche Patienten an TBC gestorben. Deshalb der Test. Macht ja auch Sinn. Vielleicht ist es bei der neuesten Generation der TNF-Blocker ja nicht mehr so riskant. Ich werde es wohl so machen wie Anca:
    Orencia und Antibiotika. Dann weiss ich weinigstens, ob es mir überhaupt hilft und es das Risiko (Resistenz) wert ist.

    noch mal vielen Dank
    und liebe Grüße
    Gabriell
     
  6. kakamu

    kakamu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hallo zusammen,

    das mit den Tbc-Tests ist reine Augenwischerei. Vor der Humira-Einstellung wurde ein Hauttest gemacht (negativ); als ich dann gut sieben Monate später auf Enbrel eingestellt wurde, gab es keinen Test mehr. Auf meine Frage, warum denn nicht noch mal getestet würde, weil ich mir doch theoretisch in den sieben Monaten etwas hätte einfangen können, wurde ausweichend geantwortet. Ich bin nicht sicher, ob die im KKH keine Lust hatten, ihr Budget im Auge oder es schlichtweg verpennt haben. :mad:

    Gruß,
    kakamu
     
  7. katrinchen

    katrinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    noch ne frage

    hallöle,

    ich noch mal, habe mich nun im nachherein gefragt warum tbc nicht auch einzeln einer behandlung bedarf:confused:
    könnt ihr mir dazu was sagen?

    is doch komisch das es in verbindung z.b. mit biologicals so lange behandelt wird und sonst garnicht, versteh ich irgendwie nicht.

    liebe grüße katrinchen:a_smil08:
     
  8. luke

    luke HYLO-VFKQHJJHULVFK

    Registriert seit:
    28. August 2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    evil-hausen
    hallo,

    ich bekomme zwar keine (noch keine) biologicals aber ich beschäftige mich damit.
    soweit ich informiert bin geht es hier um eine latente TBC, die vom immunsystem in schach gehalten wird. wird man mit den tnf a behandelt so wird das immunsystem ausser gefecht gesetzt und so kann die TBC ausbrechen, bei den tnf a sind besonders die oberen atemwege infektionsgefährdet.

    gruß

    luke
     
    #8 1. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2010
  9. anca

    anca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    main-tauber-kreis
    Hallo
    Luke hat das schon richtig beschrieben, viele Menschen haben TBC, aber grob gesagt nur verkapselt. Durch die Biological kann es freigesetzt werden und es zum Ausbruch kommen.
    Liebe Grüße anca
     
  10. Gabriell50

    Gabriell50 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    TBC und Biologicals

    hallo zusammen
    erstmal vielen Dank für Eure Infos. :)

    Als ich den ersten Hauttest machen ließ, wollte mein Rheumatologe, dass ich eine TBC-Therapie mache. Worauf der Lungenarzt meinte: Mädchen, lass es sein! Denn selbst wenn man die Therapie mit all den Nebenwirkungen einigermaßen unbeschadet übersteht, heißt das nicht, dass der Test dann negativ ist. D.h. vielleicht ist alles für die Katz. Ich hab deshalb keine Therapie gemacht und auch Dauerantibiotika letztes Jahr hab ich (aus Angst vor Resistenz) erstmal abgelehnt,
    Das Irritierende jetzt ist für mich, dass mein Rheuma-Dok weder von TBC-Therapie noch von Antibiotika was redet. Einfach so Orencia. Und wenn ich das jetzt nicht nehme, bin ich wahrscheinlich raus, für immer. Trübe Aussichten!

    liebe Grüße
    Gabriell
     
  11. robinhood2

    robinhood2 robinhood2

    Registriert seit:
    1. Februar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Hallo Leute bei mir ist das auch so das eine alte Tbc vermutet wird und muß halt für 9.Monate Tebesium 300 mg nehmen.Ansonsten Mtx 20mg und Enbrel 50mg aber bei mir Wirkt es garnicht in der Rheumaklinik sagen sie 6. Monate bis es vielleicht wirkt dann gibt es wieder was neues.:(
    gruß bis bald.
     
  12. Amina

    Amina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabenland
    Guten Morgen zusammen,

    bin auch noch ziemlich neu hier, hab aber schon einiges gelesen und ich finde es sehr aufschlussreich sich hier auszutauschen.

    Mein "Wissen" zu TBC ist

    >> ich habe letzte Woche meine 1. Humira Spritze bekommen.
    Eine Woche zuvor wurden meine Lungen geröntgt und ein TBC-Test gemacht.
    Meine Rheumatologin hat mir erklärt, dass jeder TBC "in sich" haben kann, dieses aber verkapselt sei, also auch nicht bei jedem ausbrechen muss. Durch Humira könnte sich diese Verkapselung lösen/öffnen und TBC ausbrechen. Sollte der Test positiv sein müsste man zu Humira noch ein anderes Medikament zusätzlich verabreichen.
    Bei mir war dann alles ok und ich bekam die 1. Spritze. Nun warte ich ab was geschieht/wie bzw. ob die Schmerzen weniger werden...

    LG
    Amina
    :)
     
    #12 3. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2010