1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Biological"-Spritzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Ulrike, 20. August 2002.

  1. Ulrike

    Ulrike Guest

    Hallo Rheumis,

    ich spritze mir seit Mai 15 mg MTX selbst. Leider spricht mein Körper nicht so gut drauf an. Mein Rheuma-Doc hat mir deshalb vorgeschlagen, eine ganz neue Therapie auszuprobieren. Dabei handelt es sich um angebliche "biological"-Spritzen.
    Da ich nur wegen der Blutabnahme beim Rheuma-Doc war, hatte er keine Zeit, mich über diese Spritzen aufzuklären, das will er beim nächsten vereinbarten Termin nachholen.
    Trotzdem interessiert es mich schon jetzt, worum es dabei geht.
    Hat irgendjemand von Euch schon mal was von diesen ganz auf dem Markt als Basismedikament neuen Spritzen gehört????
    Wäre nett, wenn ihr mir dann schreibt, liebe Grüße, Ulrike
     
  2. kukana

    kukana Guest

    hallo ulrike

    ich vermute es geht dabei um enbrel oder remicade ? oder meint dein arzt bereits ein ganz neus mittel, das jetzt erst auf den markt kommt? frag ihn mal genauer und schau mal im experten chat archiv nach beim enbrel thema. vielleicht ist da schon information genug für dich.

    ich selbst komm mit mtx gut klar.

    gruss kuki
     
  3. Rubin

    Rubin Guest

    Hallo Ulrike,

    ich spritze seit einem Jahr (cP) zweimal in der Woche Enbrel (Biological).Dieses Basismedikament vertrage ich bis jetzt am besten. Insbesondere zeigt sich an beiden Händen die Wirkung sehr deutlich.Meine Finger sind nicht mehr entzündet und geschwollen. Ein großes Glück für mich; denn sie sind weitgehend wieder alltagstauglich geworden.

    Mediterrane Grüße von hier...

    Rubin