1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin sprachlos..... Grabdiebe!!

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Biene, 13. Februar 2008.

  1. Biene

    Biene Biene

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland/Pfalz
    Hallo Ihr Lieben!!:confused: :(

    Es ist nicht zu fassen, was bei uns in Deutschland los ist. Es ist nun das 2. Mal innerhalb von 8 Monaten, daß das Grab meiner Großeltern u meines Onkels beklaut wurde.
    Ich bin echt so sauer, daß "die" nicht mal vor den Toten Respekt haben.
    Letztes Jahr vor Fronleichnam wurde zuerst das Grablicht(aus Bronze) meines Onkels geklaut. Tage später das meiner Großeltern. Es wurden daraufhin auch noch auf weitern Gräbern die Lichter u Vasen geklaut.
    Ein Kunde von Eaby hatte gesehen, daß mehrere Grablichter bei Eaby angeboten wurden und hat die Polizei eingeschaltet. Dabei stellte sichheraus, daß dieses Gaunerpaar HUnderte von Lichtern geklaut hatte. Leider Waren bei der Auffindung dieser Lampen unsere nicht dabei.
    Naja und gestern rief mich meine Mutter total aufgebracht an. Es wurde wieder auf unserem Friedhof geklaut. Meine Großeltern hatte eine wunderschöne Schale u Vase aus Bronze auf dem Marmor festgeschraubt, ja festgeschraubt!!Die Diebe haben diese Sachen aus dem Marmor gerissen. Dies muß NAchts geschehen sein. Es ist wirklich unglaublich, was bei uns in Deutschland abgeht!!
    Ich bin zutiefst traurig u auch ärgerlich über solche Menschen, die sich an den Ruhestätten der Toten zu schaffen machen. Leider bekommen die Täter nicht allzuviel an Strafe, weil sie ihr Diebesgut ganz schnell an den nächsten Althändler verscharrern.
    Die Welt ist schon traurig. Meine Großeltern haben jetzt noch ein super schönes Bronzekreuz in der Mitter beider Grabsteine stehen, ich denke es ist nur eine Frage der Zeit, wie lange dieses noch dort stehen bleiben!!

    DAnke fürs zuhören!!
    Lg eine trauriges Bienchen:(
     
  2. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Mein Gott, das ist ja abartig.............tut mir leid, das Euch das passiert ist. Die Menschen haben vor nichts und niemandem mehr Respekt. Widerlich.
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Dazu kann man nichts mehr sagen - unmöglich. Machen die denn vor gar nichts mehr halt?

    Fassungslose Grüße
    Colana
     
  4. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    Servus Biene

    tut mir leid, dass du so eine traurige Erfahrung machen mußtest, noch dazu schon zum zweiten Mal.Kann mir ungefähr vorstellen, wie betroffen und traurig einen das macht.
    Liebe Grüße ivele :)
     
  5. Mupfel

    Mupfel Guest

    @Biene

    Ist leider schon lange gang und gäbe! Es gibt sogar Vorfälle
    - haben wir selbst erlebt - dass vor dem Zentralfriedhof in
    xyz (ich schreibe den Namen jetzt absichtlich nicht) die
    Blumen verkauft werden - meist von Minderjährigen - die
    vorher von den Gräbern entwendet wurden. Von der Kleinigkeiit,
    dass unsere Sommerbepflanzung zweimal verschwunden ist,
    abgesehen. Nein, Moral und Gewissen gibt es da schon
    lange nicht mehr!

    LG

    Mupfel - traurich, aber so ist es
     
  6. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    Hallo Biene
    Das ist eine Sauerei,kann man keine Worte mehr finden.Wir wohnen in einem kleinen Ort,aber selbst hier wird geklaut.Einen Ort weiter war meine Freundin am Grab ihres Stiefvaters und traute ihren Augen nicht.
    Da haben sie die GRABPLATTE geklaut.
    Die sind heute so dreist, am hellen Tag, meiner Mutter Grab haben sie einen Blumenstrauß ( aus dem Garten) geklaut und ein paar Reihen weiter stand er:eek:
    War eindeutig meiner.Und jemand der es bestimmt nicht" nötig" hätte.
    Das alles ist extrem pervers.
    Vor den Türen werden die Kübel mit den Pflanzen geklaut, die kommen mit dem Klein lastwagen, in der Adventzeit haben sie in einer ganzen Str die Beleuchtungen zerschnitten und vor unserer Schule hat man zum 2. Mal das Telefon zerschlagen und angezündet.
    Wo das noch hinführt weiß der Geier....
    Gr Katzenmaus
     
  7. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Biene,

    ja das kenne ich leider auch aus eigener erfahrung, bei uns betraf es das grab meiner schwiegermutter, von ihrem grab wurden nun auch schon 2 mal das licht und schon mehrfach die blumen gestohlen, entweder wir fanden die blumen ein paar gräber weiter oder sie lagen sogar in dem müllcontainer....verstehen kann ich so was nicht und möchte ich auch gar nicht!!

    Ich kann nur eines sagen, und das sag ich immer wenn so etwas geschehen ist:

    Diesen Menschen sollen auf der Stelle die Finger abfaulen!!

    es macht mich sooo wütend

    liebe grüße an dich biene und ärgere dich nicht zu sehr!!
    knuddel
    elke
     
  8. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.158
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Biene!

    Da fehlen einem die Worte....

    Bei uns ist Blumenklau auf den Friedhöfen auch gang und gäbe. Ob es Sträuße oder eingepflanzte Blumen sind ist dabei egal. Die Randalierer werfen auch gerne die Grabsteine um.

    Viele Grüße
     
  9. Erato

    Erato Guest

    Uiuih

    Hallo Biene und die Anderen,
    ich glaube es ja kaum - dachte immer, es wäre ein Berliner Phänomen!
    Meine Eltern liege in einem, ich sage es mal "einfachen" Bezirk.
    Dort wird mir häufig die Dekoration geklaut und letztes Jahr gar die Pflanzen! Es ist ein Schock, vor einem "Acker" zu stehen, wo man noch im Sommer schöne Blumen hingesetzt hat UND die Pflegegebühr bezahlt hat.
    Mal sehen, wie es weitergeht. Ich habe dieses Jahr an die Weihnachtsdeko ein Zettelchen gemacht mit der Bitte, diese NICHT zu entwenden, da ich selber auch nicht reich bin. Mal sehen, ob's gewirkt hat.
    Der Friedhofsverwaltung habe ich einen Brief geschrieben, dass ich keine Pflege mehr bezahle, wenn dort die Pflanzen geklaut werden (da braucht man auch nix mehr pflegen).

    Übrigens: Da gibt es böse Stimmen, die behaupten, das wären "sicher die Türken" die da klauen. Da kann man nur mit den Ohren schlackern. Erstens laufen die überhaupt nicht auf einem christlichen Friedhof herum (nicht mal Jugendliche sah ich dort) und zweitens (!!!!) entdeckte ich vor etwa 2 Jahren mitnichten irgendwelche ausländischen Mitbewohner, sondern eine typische, etwas zu wohlgenährte ältere "Dame" (Rentnerin), die systematisch die Deko abräumte. Ich sprach sie darauf an und sie erklärte frech, die Deko "würde jetzt ja doch niemand mehr brauchen und sie sammle lediglich die "Reste" ein, die könne man doch noch verwenden" (JAAAA, genau, und das tut dann jeder auch gern selbst). Da bleibt einem die Spucke weg....

    Andererseits stand jahrelang ein riesiger Rosmarinbusch auf dem Grab und irgendwann lief dort eine Frau herum, die diesen Busch bewunderte. Und sie würde Rosmarin lieben. Der sagte ich dann, wenn sie wolle, könne sie sich gern ab und an mal ein Zweiglein abschneiden (fürs Essen ;-). K.A., ob sie's mal getan hat. Jedenfalls ist der Busch in seiner ganzen Pracht in einem kalten Winter von allein eingegangen...

    Viele Grüße
    Erato
     
  10. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Ich glaube auch nicht daran, dass es Ausländer sind. Da ergaunern schon die Einheimischen!
    Uns wurden auf dem Familiengrab vor einem Jahr die frisch gepflanzten Primeln geklaut. Dieses Jahr bat uns unser "Hausgärtner" darum, das Allerheiligengesteck erst kurz vor der Schließung des Friedhofs auf das Grab zu legen. Reihenweise werden die Gestecke geklaut und das Gerücht geht um, dass es angeblich auch Gärtnereien gibt, die vor abgelegten Kränzen nicht Halt machen. Fix mit neuer Schleife versehen, landen Kränze auf einem anderen Friedhof! Das ist echt eine Frechheit!
     
  11. cinderella

    cinderella Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, zusammen!

    Da kann man wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln..

    Ich bin ja noch in einem weiteren Forum unterwegs, da geht es um behinderte Kinder, und dort gibt es auch einen Bereich für Sternenkinder. Und dort kann man leider auch sehr oft lesen, dass wieder ein Kindergrab "bestohlen" wurde..... Gerade diese sind natürlich besonders liebevoll gestaltet, zum Teil mit Spielsachen u.ä.......

    Ich finde es einfach entsetzlich, dass man Trauernden in ihrem ganzen Schmerz DAS auch noch antun muss....
    Den Menschen, die so etwas tun, scheint es gehörig an Respekt und Mitgefühl zu mangeln....

    LG Anja
     
  12. Biene

    Biene Biene

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland/Pfalz
    HAllo Ihr Lieben!!

    Estamal ein dickes DAnkeschön, daß Ihr mir so nett geantwortet hab!
    Es ist ja wirklich erstaunlich, daß es Euch auch schon mal so ergangen ist. Es würde michja nicht ganz so ärgern(oder auch doch), wenn es nicht drei Gräber aufeinmal wären. Meine Großeltern u mein Onkel sind innerhalb 6 Monaten gestorben, dabei war mein Onkel gerade 60 JAhre alt u das Kind meiner Oma.Meine MAma ist jetzt die letzte Hinterbliebene der Gestorbenen und für die tut es mir besonders leid, da sie das Grab von Oma u Opa so wunderschön ausgesucht u angelegt hat.
    Vor JAhren wurden aus der Schale schon einmal die Vergissmeinnicht geklaut, das war eine Frau, von deren Grab wurden jetzt auch Metallgegenstände entwendet.
    Unser Friedhof ist ein wunderschöner Waldfriedhof, früher gab es da einen Aufseher, der sich auch um alles kümmerte, aber im LAufe der Zeit qwurde auch dieser abgeschafft. Um den Friedhof herum ist ein Wohngebiet mit massiv sozialschwachen Familie, die haben sich auch schon öfter an den Blumen u Kerzen bedient. Aber jetzt handelt es sich ja um eine regelrechte Friedhofmafis, die es NAchts darauf abgesehen hat Metallsachen zu klauen. Echt eine Schande, was bei uns in Deutschland abgeht.
    Bei den Älteren ist es ja schon schlimm genug aber bei den Sternenkinder find ich es noch viel schlimmer. BEi den Erwachsenen denkt man sich manchmal, ja, die haben ihr Leben gelebt oder waren schwer krank u sind erlöst worden. Aber welche Eltern müssen ihre Kinder gehen lassen u müssen dann noch die Plünderei der Gräber in ihrer Trauer erfahren.
    Die Menschen, die so etwas tun sind auch keine Menschen mehr, die haben kein Gewissen. Unglaublich , ich kann es immer noch nicht glauben, wozu ein Mensch wirklich fähig ist!

    Ich danke Euch nochmals fürs zuhören, schön, daß es Euch gibt.:)

    Lg BIene:)
     
  13. susan-ne

    susan-ne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pfalz
    hallo biene und die anderen,

    einzelfälle gab es bei uns auf dem friedhof auch schon. aber es scheint sich ja schon richtig zu lohnen gräber anzuräumen!! naja das war ironisch!

    wenn ich eure beiträge hier so lese: traurig aber wohl wahr!
    muß ein mensch finanziell sehr verzweifelt sein oder richtig abgebrüht um grabraub zu tun?

    bei uns gab es vor jahren einen fall von zwei söhnen die regelmäßig geld von mama für die grabpflege bekamen. diese wohnte mittlerweile sehr weit weg. aber sie hat sich immer über die hübschen bilder von dem grab ihres verstorbenes mannes gefreut. dabei haben sich die leute hier die münder darüber verrissen, wie ungepflegt das grab doch sei. die lösung kam dann raus: die 2 haben immer die frischen blumen von anderen gräber auf das grab von papa gestellt und fotos für die mama gemacht. danach stellten sie jedoch die blumen auf die ursprünglichen gräber zurück. jahrelang haben die das geld eingesackt, bis durch zufall mal die mama dahinter kam!

    eigentlich werde ich richtig traurig, wenn manche menschen selbst vor den toten kein halt mehr macht!

    susan-ne
     
  14. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Vor vielen Jahren wurde sogar in Düsseldorf
    ein Blumenhändler verurteilt, weil er sich für den Verkauf
    die Blumengestecke auf dem Friedhof zusammengeklaut hatte.

    Auch mir ist das schon passiert. Ich hatte einen Tag vor
    Allerheiligen ein selbstgemachtes Gesteck auf dem Grab
    meiner Tante niedergelegt. Als wir dann am nächsten Tag
    da noch mal vorbei kamen, war es nicht mehr da.

    Meine Kreation muss also gefallen haben!

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  15. Monikamuehlenberg

    Monikamuehlenberg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Bramstedt
    Hallo,
    ja es ist wirklich unglaublich, was hier in Deutschland so abläuft:(, bei uns wurde auch einiges von den Gräbern gestohlen.Ich kann auch ein Lied davon singen, das letzte war der Weihnachtsbaum vom Grab meines Sohnes.Die Friedhofsverwaltung hatte die Polizei eingeschaltet, die jeden Tag mal über den Friedhof geht und siehe da, jetzt bleibt alles auf den Gräbern;)Die Polizei, den Freund und Helfer:D

    Liebe Grüße,
    Monika
     
  16. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.204
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo!

    ja, auch vom grab unseres sohnes hat schon jemand blumen geklaut...ist aber schon ´ne weile her. und vom wacholder hat jemand sich zweige abgeschnitten - was aber zum glück nicht sehr aufgefallen ist.
    von anderen gräbern weiss ich, dass kreuze gestohlen wurden, grabfiguren etc.
    ich denk mal auch, dass es überhaupt nicht finanzielle not ist, wenn jemand was auf dem friedhof klaut. manche leute schauen eben überall, wo sie einen "reibach" machen können. irgendwie ist es ganz einfach ekelhaft, dass immer und überall geklaut wird....
    ruth