1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bin sehr traurig

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Peti, 1. Juli 2003.

  1. Peti

    Peti Guest

    hallo liebe rheumis,ich bin heute wirklich sehr traurig.ich war ja heute beim neurologen und es war ein rheinfall für mich.der doc ist überhaupt nicht auf mich eingegangen.ich war ja wegen des kribbelns im körper da.jedenfalls hat er es messen können,wie immer diese behandlung auch heißt) und sagte mir mit meinen nerven sei alles ok.wenn meine beschwerden nicht besser würden solle icch in acht wochen mal wieder kommen.also bilde ich mir dieses schlimme fast unerträgliche kribbeln im körper ja nur ein...oder wie soll ich das verstehen.es würde halt von der virusinfektion kommen.von epstein-barr hat er überhaupt nicht gesprochen.nach 10 min stand ich jedenfalls wieder vor der praxis.von meinen augendruck ect. wollte er sowieso nichts wissen.nun habe ich orthopäden,rheumathologen,neurologen und hausarzt durch.diagnose epstein-barr-virus infektion!ganz toll .......so schlimm kann es ja nicht sein......oder bilde ich mir alles nur ein?ich habe jedenfalls den kaffee auf.sage den docs ade und leide lieber für mich im stillen kämmerlein......ist ja alles halb so wild:mad: :confused: :eek: :o
     
  2. Sonnenblume

    Sonnenblume Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ahlen/Westf.
    Hallo Peti!

    Das ist aber auch ein Mist!
    Du geräts ja nur an die besten Ärzte der Welt! Super!

    Es tut mir so leid!
    Halt durch!

    Ich weiß, daß man irgendwann kein Bock mehr auf das "Ärztehopping" hat, aber vielleicht ist die Idee von Maria mit dem Chiropraktiker ja wirklich noch 'ne Möglichkeit:confused: ?

    Alles Gute!

    Sonnenblume
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Ein Kreuz mit den Ärzten

    Hi Peti
    Also einen sehr guten Chiropraktiker hab ich, einen FA Inneres auch und dann ne ganze Rheumaklinik.....und dort haben sie auch Zeit und Verständnis für uns....siehs mal so : als "letzte Hoffnung" bleibt Berlin. "merre"
     

    Anhänge:

  4. Berni

    Berni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tönisvorst
    Ärztefrust

    Hallo Peti,

    ich bin auch an einem Punkt, wo ich vieles nicht mehr verstehe. Selbst wenn Du Dir das Kribbeln nur einbildest, um es mal ganz bös zu sagen, so ist dieses Kribbeln doch da und es ist unangenehm. Also gilt es, dieses Kribbeln irgendwie abzuschalten. Das sehen die Ärzte aber offensichtlich nicht als ihre Aufgabe an. Was keine offensichtlich physische Ursache hat, das ist nicht da. Bei mir sagte ein Orthopäde, als durch eine CT festgestellt wurde, daß ich keinen Bandscheibenvorfall habe, ich sei gesund und solle mal meine Probleme in den Griff kriegen. Holla, das saß, das werde ich nie vergessen. Heute würde ich ihn gerne fragen, und zwar vor seiner versammelten Arzthelferschaft und am besten noch vor allen Patienten, ob er noch nie gehört hat, daß Rückenschmerzen auch von MB kommen können.

    Hast Du es schon mal mit Akupressur versucht? Mir hat es vor drei Jahren sehr gut getan, weiß nicht, ob körperlich, aber es war erst mal Balsam für meine Seele. Oder vielleicht so ein C...? Balancing, wie KU es vorstellt. Meistens muß man das ja selbst zahlen, aber wenn's hilft ...

    Ich wünsche Dir Besserung
    Berni
     
  5. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hallo Peti,

    ich bin selbst an so einen Punkt angelangt und weiss auch nicht mehr weiter. Ich bin ja gerade aus der Rheumaklinik gekommen, die labordiagnostisch nix nachweisen können. Ich soll halt in einem Jahr wieder kommen, vielleicht könne man da mehr sehen. Und zwischenzeitlich muss ich mit meinen Beschwerden halt klar kommen. Zu meiner andauernden Müdigkeit und Schwäche meint jetzt auch mein (neuer!) Hausarzt, das käme von mangelnder Motivation.

    Ich bin mittlerweile so deprimiert, dass ich mich sogar von diesem Forum etwas zurückgezogen habe, weil "ich hab ja kein Rheuma".

    Hmm, mein Beitrag hilft dir nicht gerade viel, aber wenigstens siehst du, dass es nicht nur dir allein so geht.

    Ich wünsche dir jedenfalls viel Kraft zum weiterkämpfen und lass dich nicht unterkriegen.

    Easy
     
  6. Sia

    Sia gaaaaaanz alter Knochen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Peti!

    Du solltest wirklich mal ein Vitamin B Präparat versuchen. Ich hatte mal eine zeitlang so ein seltsames Wundgefühl am Kürper. Einmal war es auf der rechten Seite dann wieder auf der linken. Einmal am Oberschenkel, einmal am Po und ich konnte mich kaum setzen dann wieder am Rücken.

    Von meiner Ärztin hab ich Vitamin B bekommen (ist gut für die Nerven) und nach einigen Wochen war es plötzlich weg. Wenn es also wirklich von den Nerven kommt.....wird Vitamin B helfen.

    Gruß Sylvia
     
  7. Peti

    Peti Guest

    na easy da können wir uns ja die hand reichen.aber wir bleiben doch trotzdem hier im forum stammgäste weil wir uns hier wohlfühlen.denke mal was die anderen so alles hinter sich haben.ich lasse zurzeit jedenfalls die docrennerei sein,komme ja eh nicht weiter.heute bei den feuchten wetter spinnt mein knie wieder wie wild verrückt.aber ich mache es mir gleich gemütlich bei einer tasse tee und gönne mir ausgiebig ruhe.meine beiden männer sind ausgeflogen.mein mann hat spätschicht und mein sohn trieb es in die skatehalle.so nutze ich diese zeit ausgiebig für mich.und wenn schmerzen kommen...medis habe ich genug.ich warte mal in ruhe meine weitere entwicklung ab.ach zu sias beitrag noch etwas:ich nehme schon lange b12 zu mir,vitamine ect. und die nervensache ist nur eine von vielen *symtomen*!gruß peti:p
     
  8. Petra35

    Petra35 Guest

    Hallo kopf hoch

    Hallo Peti,

    ich kann es zu gute verstehen mir ging es auch nicht anders langezeit.
    Gib nicht auf nein nicht im kämmerlein alleine leiden komm in den chat oder mail mir red dir deine Sorge von der Seele.
    Auch du findest noch den Artzt der dir hlft.
    Wo kommst du noch mal her?
    Schick doch Dr. Langer mal eine mail vielleicht hat er einen Tip für dich.
    Hört sich doof an aber ich sag immer jder Tag ist ein Kampf aber den Kampf dürfen wir nicht verlieren.
    Kämpfe auch schon viele Jahre und hab jetzt seit 8 Jahren einen guten Rheumadoc klar geht es mir nicht so gut zur zeit aber das liegt dran das ich mal wieder ein Basismedikament bekomme wo ich drauf reagiere.
    Wenn du reden willst meld dich hör dir gerne zu Kopf hoch Petra35
     

    Anhänge:

    • arzt.gif
      arzt.gif
      Dateigröße:
      5,8 KB
      Aufrufe:
      144
  9. Peti

    Peti Guest

    danke petra für deine lieben worte.mit stillen kämmerlein meinte ich nicht euch hier sondern die ärzte ect.ich werde nun mal eine weile abwarten und sehen wie mein körper reagiert.wenn ich meine es wird nicht besser werde ich in eine klinik gehen,denn dann habe ich einige ärzte auf einen haufen.so komme ich dank meiner medis gut über die runden.ich bleibe euch natürlich hier treu und werde auch meinen gedanken und meinen gefühlen freien lauf lassen.jedenfalls warte ich mal etwas ab und muß evt. geduldiger sein was meine erkrankung betrifft.aber es geht schnell an die substanz(ihr kennt das ja auch alle nur zu gut).ich werde nicht aufgeben sondern mache mal einfach eine pause von den ärzten.......werde bestimmt den richtigen doc finden.ps:ihr seit hier alle unwahrscheinlich lieb