1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin ratlos

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Hofi, 18. Dezember 2003.

  1. Hofi

    Hofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meck.Pom.
    Hallo an alle,

    hatte euch vor Kurzem berichtet, dass ich mit MTX nicht klar wegen der Nebenwirkungen kam, Habe eine vor 2 J. diagnost. PSA und vorher auch schon einige OP`s.
    Mir ging es echt auch nicht gut, gelenkmäßig. Vor allem Schmerzen in Gelenken und ganz starke Prob. in der Nacht und am morgen. War dann also bei meinem Rheuma doc, dem ich bisher eigentlich vertraut hatte. Also Untersuchung, Blutbild und Röntgen (Hände, Füße, ISG Kann kaum sitzen) z.Zt. mittelgr. aktiv seine Meinung, ISG Entzündung und nach Auswertung sollte ich mich auf Embrel einstellen. (Fühlte mich wie immer ernst genommen)2 Wo. später wieder bei ihm.
    Ich hatte den Eindruck er wußte nicht mal warum ich da war. Ich machte ihn dann darauf aufmerksam warum ich da wäre, und er meinte dann:na ja keine Erosionen auf Röntgenbild, ISG Auswertung hat er nicht gefunden, BSG hoch, Crp fast normal Embrel nicht erforderlich. Na ja böse war ich nicht, denn scharf auf Enbrel war ich auch nicht, aber dann fing er an.
    Erst die Frage, ob es mir es mir nach dem Kleben vom Opiat Pflaster besser ginge. Das bejahte ich,aber ich bekomme ja aber auch Arava, Cortison usw. Leute die eine PSA haben bei denen wirkt das Pflaster gar nicht . Außerdem müßte ich mein Gewicht reduzieren (hat er noch nie gesagt, weiß ich aber, hab durch Cortison 10 kg zugenommen) und er hätte mal jemand gehabt, der nach dem er abgenommen hatte kein Rheuma mehr hatte... Da war ich baff.
    Dann fing er an mir ein Nahrungsergänzungsmittel vorzustellen. JUICE PLUS wäre gut....
    Ich hatte irgendwie ein ganz komisches Gefühl. Mir fiel auch gar nichts mehr weiter ein, ich hatte einfach nur noch das Gefühl :Ich bin gesund!!!
    Muß nun im Febr. wieder hin und ich soll Therapie wie bisher machen.
    Hört sich bestimmt bekloppt an, aber ich draußen war nur noch am Heulen. Ich kam mir wieder einmal, obwohl das bei ihm noch nie so war, wie ein Simulant vor. Sch... Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl dass er mich gar nicht kennt, keine Unterlagen von mir je hatte und keine Lust hatte sich mit mir abzutun. War zwar ne halbe Stunde da, aber sein "Verkaufgespräch" dauerte eben.
    Noch ne Frage: Müssen es denn immer Röntgenbildveränderungen geben, ich dachte man kann dies durch die Basis und Cortison verhindern. Die meisten Prob. habe ich auch an den großen Gelenken, wie WS, Kniee, Schulter usw. Ich bin jedenfalls total verunsichert.

    Das mußte ich einfach los werden, sonst wär ich geplatzt.

    Alles Lieb, viel. kann jemand mit meinem "Mist" etwas anfangen.

    Hofi
    :( :( :( :( :(
     
  2. pueppi

    pueppi Guest

    Hallo Hofi,

    ich dachte immer, nur wir Fibrokranken hätten die Probleme bei den Doc´s!!! Bei uns sieht man ja wirklich nichts auf den Röntgenbildern, Blutwerte sind meistens auch OK.

    Nach solchen Arztbesuchen hatte ich auch Probleme mit mir selbst, glaubte schon fast selbst, nicht krank zu sein, so weit kriegen die einen manchmal.

    Laß den Kopf nicht hängen, Du weißt es doch besser, wie schlecht es Dir geht.

    Liebe Grüße
    Pueppi;)
     
  3. smiley

    smiley Guest

    Liebe Hofi!

    Seltsam, diese Sinneswandlung Deines Arztes. Vielleicht hat es was mit seinem Kontingent zu tun?

    Wenn Du entzündliche Schmerzen hast und das Blutbild ist soweit okay )bei mir ist das übrigens auch so), dann frag doch den Arzt mal nach einer Überweisung zur 3-Phasen-Knochen-Szintigraphie (Radiologe). Da bekommst Du ein radioaktives Kontrastmittel gespritzt, das sich an den entzündeten Stellen ansammelt. Das ganze wird mit einer Gamma-Kamera aufgenommen, umwiderlegbar nachweislich, das entzündliches Rheuma vorliegt. Klappt bei Fibro natürlich leider nicht.

    Lass Dich nicht abwimmeln. Viele Grüße und alles Gute - Smiley
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Hofi,

    irgendwie hab ich den Verdacht, dass Dein Doc aufgrund akuter Finanzmisere nun in den JuicePlus-Strukturvertrieb einsteigt ... kenne ich auch von einer Ärztin in Berlin. Er, mit einem gewissen Patientenstamm hat natürlich gute Chancen, mit guten Verkaufs- und Werbungszahlen schnell in die oberen Rigen zu steigen und mit dem Vertrieb dieses Zeugs (sorry, dass ich es "Zeugs" nenne) gute Geld zu verdienen.

    Ich kann Dir nur raten: Wechsle den Arzt!

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  5. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Hofi,
    laß Dich erstmal sanft umärmeln. Das ist ja echt schlimm. Hör mal Du bist keine Simulantin und laß Dir nicht einreden Du hättest keine Pso-Arthritis. Bei so was könnte ich meine Wut bekommen. gr...........

    Wenn Dein Arzt jetzt glaubt, sein Budge mit Nahrungsergänzungsmitteln aufbessern zu können, ich weis nicht was ich von so einem Arzt halten soll. Vor allem auf so was ist man ja nicht vorbereitet. Man glaubt, man ist im falschen Film.

    Ich weis jetzt nicht was ich Dir raten soll. Eigentlich hätte ich kein Vertrauen mehr zu diesem Arzt. Sorry mir fehlen die Worte.

    Liebe Knuddelgrüße
    gisela
     
  6. ioanni

    ioanni Guest

    guten abend hofi,

    ich kann mir nicht vorstellen, dass ein arzt der sagt, dass man durch gewichtsreduktion kein rheuma mehr haben kann, ein guter ist? vielleicht hatte er nur einen schlechten tag...

    weiters sollen "ernährungszusätze" zwar gut für die geldtasche des herstellers (dafür schlecht für deine!) aber für die gesundheit wenig hilfreich sein :confused: das ganze ist richtig amerikanisch: zuerst hau ich mir fast-food rein, dann ein paar ernährungszusätze und schon passt es wieder.... hilfe... wir ernähren uns doch halbwegs ausgewogen... wozu also noch zusätzliche chemie schlucken...?
    es sind doch so schon tabs genug!

    lass bitte den kopf nicht hängen, es findest sich sicher bald das richtige für dich

    liebe grüße

    ioanni
     
  7. Hofi

    Hofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meck.Pom.
    Danke erst einmal an alle ide mich gedanklich umärmelt haben,

    ich dachte echt, ich wäre im flaschen Film. Vor 2 Jahren war ich das erste mal bei ihm und hatte immmer echt den Eindruck er nimmt mich ernst, gerade deshalb war ich ja auch so baff und verunsichert.
    Eure Ideen, es könnte mit den Finanzen zu tun haben wäre eine plausible Erklärung oder er hatte um 6 abends einfach keine Lust mehr.... wer weiß

    An Smily: Zur Szintigraphie war ich schon dort war es eigentlich so dachte ich eindeutig, denn er sagte darauf damals: ist eine leichtere Form aber eine Kortisonstoßtherapie wäre erforderlich. Dannach ging es mit Basis los.

    Bevor ich zu ihm kam war ich ja schon so weit mir einen Therapeuten zu suchen, weil ich immer wieder hörte, Gewicht, Psyche usw...
    Na ja ich werde es abhaken, mal sehen wie der nächste Termin läuft, habe ja wieder einen bekommen.

    Hofi, die irgendwie immer noch schlecht drauf ist, auch meine Laune...
    :( :( :(