1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bin nun auch hier registriert

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von agathe, 12. August 2009.

  1. agathe

    agathe angehörige

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    bin angehörige (ehefrau) eines rheumakranken mannes (Polyarthritis), der nun vor kurzem "zuckerkrankheit" und hohen blutdruck vom hausarzt diagnostiziert bekam, nachdem er über atemlosigkeit geklagt hatte. er bekam ein medikament und einen termin 2 wochen später. der einzige ernährungshinweis war, dass er schnellverdauliche kohlenhydrate vermeiden soll. kein material zur blutzuckerkontrolle,.....
    den blutdruck konnte er täglich messen, da ich aus einer früheren erkrankung noch das gerät habe. ansonsten wartete er halt den nächsten termin beim hausarzt ab und nahm zusätzlich zu seinen rheumamedikamenten nun noch diese tabletten gegen zuckerkrankheit.

    dann kam der nächste hausarzttermin, mein mann schilderte dem arzt, wie es ihm in den 14 tagen immer schlimmer ging, er so quasi alle 50 m auf ebener strecke halt machen musste und verschnaufen... nach einem erneuten ekg wurde er sofort in das krankenhaus eingewiesen.
    lungenembolie, lungenentzündung, herzrhythmusstörung...

    naja, er is von der intensivstation runter, hat nun diabetes-schulung und -diät nötig, die sich mit der marcumar-diät vertragen muss, die ihm bevorsteht und da is dann noch die ausheilende embolie und die - wie sagt der hausarzt? .... "grunderkrankung", nämlich das rheuma..... und der behandelnde arzt grad im krankenhaus sagt, es sei wohl keine reha nötig, wenn er bald aus dem krankenhaus entlassen wird.... hm.....

    nun hab ich die letzten tage hier in diesem forum einiges gelesen über missratene rehas... vielleicht sollte mein mann doch nicht dafür kämpfen, die diabetiker-schulung und die marcomar-schulung und das leben mit einer rheuma-diabetiker-kalimvermeidungs-diät und allem was sich sonst sofort ändern sollte in seinem (bzw unserem) leben, in ner entsprechenden einrichtung zu lernen? aber was dann?
    zuhause zu zweit allein kriegen wir das nicht auf die reihe. da bin ich sicher.

    was tun?

    p.s. heute hat er im krankenhaus erfahren, dass sowohl die nach mehreren untersuchungen doch noch gefundenen thrombose und auch die erhöhung des zuckerwertes vom cortison kommen können... also würde es in der reha auch darum gehn, wie das cortison ausgeschlichen werden kann.
    ohje. gibts ne klinik, die das alles leisten kann? (und wie setzt man sowas durch, wenn der derzeit behandelnde arzt meinem mann gestern die erfreuliche nachricht eröffnete, dass reha wohl nicht nötig sein wird?)
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo agathe,

    erst ein Mal in herzliches Willkommen hier bei auf R-O...

    Wg der sog Marcumar-Diät habe ich erst ein Mal gegoogelt:

    http://marcumar.com/Themen/www.uni-essen.de_marcuamrdiaet.pdf

    ******************************************************
    Eine Liste mit Vit K haltigen Lebensmitteln:

    Vitamin K-Gehalt in ausgewählten Lebensmittel in µg pro 100g

    Hoher Vitamin-Gehalt: > 100µg/100g,

    mittel 10 -100 µg/100g,
    niedrig < 10µg/100g

    hervorgehoben sind die Lebensmittel mit
    besonders hohen Mengen an Vitamin K

    Algen, frisch 300 Löwenzahn reif 600
    Apfel 5 Mais 2
    Bananen 2
    Mangold frisch gegart 414
    Blattgemüse 280 Mohnöl 500
    Blattsalat mit Dressing 153 Mohrrübegetrocknet 419 Blumenkohl 300 Orangen 2
    Blumenkohl frisch 208 Perlzwiebel Konserve 326 Blumenkohl gegart 221 Petersilienblatt frisch 790
    Bohnen grün 186 Pfifferlinge getrocknet 156
    Bohnen weiß reif 190 Pfirsich 1
    Brennessel frisch 600 Pilze getrocknet 194
    Broccoli frisch 121 Porre (Lauch) gegart 224
    Broccoli gegart 129 Porre frisch 200
    Chicoree frisch 200 Portulak frisch 200
    Chinakohl gegart 264 Quark mit Kräutern 135
    Dorschleber 100 Radicchio frisch 200
    Eisbergsalat frisch 112 Rapsöl 150
    Endivien frisch 200 Rinderleber 300
    Erdbeeren 10 Rindsleber 300
    Feldsalat frisch 200 Roggenkeime 160
    Fenchel frisch 240 Romanosalat frisch 200
    Fleisch (Rind, Schaf) 200 Rosenkohl 250
    Fleisch Schwein 18
    Rosinen 8
    Frankfurter Grüne Soße 570 Rotkohl (Blaukraut) 103 Gemüsezwiebel frisch 310 Salat griechisch 123 Goabohnen reiffrisch 150 Sauerampfer 600 Grießnockerln 145 Sauerkraut 60
    Grünkohl (Braunkohl) 225 Schalotte 310
    Gurken 5 Schnittlauch 570
    Haferflocken 50 Schnittsalat 200
    Hagebutten 100 Schweineleber 30
    Hammelohne Fett 200 Sellerie 10
    Huhn (Brathuhn) 300 Sojabohnen getrocknet 176 Hühnerei Eigelb 147 Sojamehl vollfett 200
    Hühnerei gesamt 45 Sonnenblumenöl 500
    Hühnerei Volleipulver 160 Spargel 40
    Hühnerleber 600
    Spinat 400
    Kalbsleber 150 Sprossen 310
    Karotten 30 Steinpilz getrocknet 113 Kartoffeln 50 Straucherbsen reif 150 Knoblauch frisch 300 Tomate, reif 3
    Knoblauch getrocknet 783
    Tomaten Konzentrat 108 Knoblauch Pulver 791 Traubenkernöl 280 Knollensellerie frisch 100 übriges Obst <10
    Kopfsalat frisch 200 Weizenkeime 131
    Kräuterbutter 112 Weizenkeime 350
    Kresse frisch 600 Weizenkleie 80
    Küchenkräuter 300 Wirsingkohl frisch 100
    Kuhmilch 4 Zwiebelkuchen 123
    Lamm ohne Fett 200 Zwiebeln frisch 310
    Limabohne getrocknet 149 Zwiebeln getrocknet 3379 Linsen reif frisch 223
    (und hier gibt es noch Infos dazu)

    *****************************
    und hier noch Info - sehr viel dazu

    ****************************
    Und das ganze wird im Grunde mit den Kohlenhydraten (=BE, 1 BE = 12 g Kohlengydrate) zusammen vermischt.

    D. h.
    Ihr müsst wissen, wieviel an Vit K Dein Mann max zu sich nehmen darf und wieviel BEs tgl... Erst dann kannst Du die Essenszusammenstellung vornehmen. Von Vorteil wäre es, wenn Du an der Diabetiker-Schulung mit dran teilnehmen könntest (habe ich auch damals, inzwischen bin ich durch das Cortison selbst Diabetikerin mit einem super eingestellten Blutzuckerwert durch die Ernährung...)

    Ich wünsche Dir viel Kraft und Energie.
    LG Colana
     
    #2 13. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2009
  3. agathe

    agathe angehörige

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    danke für die antwort :) wird sicher sehr hilfreich sein.
    als klinik für die reha (antagstellung läuft jetzt) haben wir das rheumazentrum bad pyrmont ausgesucht, weil dort wohl auch seine begleiterscheinungen zum rheuma gut behandelt werden könnnen. mal schaun, ob der antrag durchgeht und ob die klinik dann auch hält was sie verspricht.