1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu würde mich über Austausch freuen / Tochter Oligoarthritis

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von PupsisMum, 25. Juni 2015.

  1. PupsisMum

    PupsisMum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Meine Tochter, bald 5 hat Oligoarthritis seit ihrem ersten Lebensjahr, bis es zur Diagnose kam wars ein langer Weg buhh echt schreckliche Zeit, jetzt hatten wir wieder einen Kontrolltermin da meine Tochter auch Ana positiv ist, und ja wieder was neues hinzu gekommen, Diagnose jetzt Psoriasis Arthritis, 4 Finger betroffen, jetzt für 2 Wochen Naproxen wobei mir die Ärztin keine Hoffnung macht auf Besserung und mich quasi vorbereitet hat auf Cortison und MTX Therapie, steh noch etwas unter Schock, da wir nichts erkennen konnten und Laura sich trotz Einschränkung beider Kniegelenke grad so toll entwickelt. Hat wer Erfahrung damit und würd sich mit mir austauschen? Glg aus Österreich Claudia
     
  2. Tinchen1978

    Tinchen1978 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    1.016
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    BW
    Hallo Claudia,

    herzlich Willkommen hier! Ich habe auch eine Tochter mit Oligoarthritis. Hat auch bissel länger gedauert. Erst stand eine Borreliose im Raum, dann eine Knochenentzündung, beim letzten Mal hieß es Monoarthritis und nun steht die Diagnose Oligoarthritis. Sie ist nicht ANA-positiv. Sie bekommt nun auch wieder Naproxen und nun auch MTX. Bisher hat sie das gut vertragen. Es waren aber auch erst zwei Spritzen. Die Große bekommt es schon 1,5 Jahre und ist nun auch beschwerdefrei (Polyarthritis). Corti wurde dann ausgeschlichen. Sie hat aber auch alles gut vertragen, bis auf einmal wegen den erhöhten Leberwerten. Aber auch die sind nun wieder unauffällig. Also nicht gleich erschrecken, wenn du dich über MTX informierst (so ging es mir anfangs auch).
    Kinder sind oft hart im Nehmen oder wissen vielleicht gar nicht so recht, was mit ihnen los ist. Und deine Kleine ist ja auch noch jung. Da fällt das sich äußern vielleicht auch schwer. Schön, dass sich deine Tochter so gut entwickelt.
    Wenn du Fragen hast, einfach stellen. Alles Gute für deine Tochter und auch für dich.

    LG von Tinchen
     
  3. Feenmaus

    Feenmaus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. September 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Meine Tochter, auch 5 Jahre alt, hat Rheuma. Betroffen waren bisher beide Knie, rechtes Sprunggelenk und linke Schulter sowie 2 Finger.
    Seit einem Jahr muss unsere Tochter MTX nehmen, dass voller Höhen und Tiefen war. Jetzt, seit gut 3 Monaten läuft es super!!
    Du kannst mich gerne privat anschreiben, wenn du dich noch weiter austauschen möchtest.
    LG