1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu und habe viele Fragen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Gronibard, 12. Juli 2015.

  1. Gronibard

    Gronibard Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich bin männlich und 31 Jahre alt und grüße euch herzlichst. Nach 13 Jahren harter arbeit in der Gastronomie bin ich zu einem bzw mitlerweile mehreren Orthopäden gegangen weil ich langsam das Gefühl bekommen hatte das in meinem Körper was nicht stimmt. Der erste hatte nach meinen Erklärungen schon die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und fing an zu Röntgen. Geröngt wurden: HWS, Handgelenke, Hände, Hüfte rechts, Sprunggelenke und Vorfüße beidseitig. Zusätzlich wurde noch ein MRT gemacht der linken Hand alles ohne Befund außer einem Hallux Rigidus beidseitig. Aber irgendwie tut mir alles weh besonders die Hände, der Rücken und natürlich die Füße. Die Schmerzen kann ich mitlerweile gar nicht mehr wirklich zuordnen. Einer der Orthopäden sagt mir das die Beschwerden von meinem Gangbild kommen würden aber irgendwie schmerzt halt alles. Besonders schlimm sind meine Fingergelenke, wo ich das Gefühl bekomme das dort schon Knubbel wachsen in den Endgelenken besonders am Zeigefinger und Daumen. Was kann noch dahinter Stecken?

    Ein Blutbild wurde angefertigt vom Hausarzt mit Rheumawert aber da war wohl alles im grünen Bereich. Ein Termin beim Rheumatologen steht noch aus in 6 Wochen. Ich weiss nicht was ich bis dahin noch machen soll die Schmerzen machen mich langsam krank. Ich hoffe ihr könnt mich bei der Diagnosefindung ein wenig unterstützen denn ich kann mich ja nicht ewig Krankschreiben lassen. Ich bin langsam der Verzweiflung nahe.

    Was für Erkrankungen können noch zu solchen Schmerzen führen? Ich habe keine sichtbaren Entzündungen oder Rötungen außer in den Fingergelenken bei starker Beanspruchung.

    Die Ärzte wollen alle das ich zu einem Rheumatologen gehen soll und sind alle etwas Ratlos.

    Liebe Grüße Groni
     
  2. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.321
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Groni,

    ich denke niemand hier wird dir eine Diagnose geben aber der Gang zum Rheumatologen ist gut. Und wenn du starke Schmerzen hast, kannst du nicht arbeiten, oder?

    Paß auf dich auf und warte ab was der RA sagt und evtl. kannst du dir vorher aufschreiben, was du wann für Beschwerden hast und alles, was du ihn fragen willst.

    Meistens sitzt man da und vergißt die Hälfte und ärgert sich hinterher - ein Schmerztagebuch wäre vielleicht nicht schlecht bei noch 6 Wochen Zeit.

    LG
     
  3. schütze 65

    schütze 65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadt rechts von Berlin
    Hilfestellungen bei deinen Schmerzen

    Hallo Groni !
    Ich bin zwar auch noch nicht lange in dieser Runde möchte dich aber trotzdem herzlich begrüßen.Ich weiß jetzt nicht aus welcher Region du bis im Raum Berlin gibt es ein Notaufnahme für Schmerzpatienten in der Reumaklink.
     
  4. Gronibard

    Gronibard Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    HUHU!

    Das niemand eine Diagnose stellen kann ist mir Bewusst aber irgendwas muss ich ja machen. Mag hier nun nicht rumhocken und nichts tun :/ Ich bekomme langsam ein bischen Panik
     
  5. Cris

    Cris Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    Hallo Groni,
    herzlich willkommen hier!
    auch ich bin erst seit Anfang des Jahres hier dabei und habe schon viele gute Ratschläge bekommen
    und einiges genutzt....
    geh unbedingt zum Rheumatologen!

    wenn deine Hände zu arg schmerzen,mach Quarkumschläge( Frühstücksbeutel,Quark rein,Hand rein,fertig)kühlt und nimmt die Entzündung......

    Gruss
    Cris
     
  6. Gronibard

    Gronibard Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juli 2015
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cris!

    Das probiere ich gerne mal aus. Allerdings sind da keine Entzündungen zu sehen. Im MRT war auch nichts zu sehen :/
     
  7. Cris

    Cris Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    Hallo Groni ,
    kühlt extrem u Schwellungen gehen auch zurück........

    wünsche Dir einen schmerzfreien Abend
    Cris
     
  8. Flocke85

    Flocke85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Huhu

    Hallo Groni.
    ich bin auch ziemlich neu hier. Eines habe ich festgestellt in meiner kurzen Zeit in der Rheumamühle, theoretisch geht alles.
    Musste zu vielen Ärzten und keiner hatte eine Idee.
    Alle haben drauf getippt aber festlegen wollte sich keiner weil alle Laborwerte normal waren und sich keiner mal Zeit nimmt einem richtig zuzuhören.
    Bis mich endlich mein Hausarzt zum Rheumatologen geschickt hat.
    Der hat mir zugehört und eine ordentliche Anamnese gemacht. Und nach kurzer Zeit stand die Diagnose fest diese sind durch spezielle Tests weiter bestätigt worden.
    Mir gefällt die Diagnose zwar nicht und so richtig weiß ich auch nicht wie es damit weitergehen wird mit meinen 30 Jahren aber es ist eine Erleichterung zu wissen was Sache ist. Werde jetzt auf Medikamente eingestellt und hoffe das ich meinen Beruf (Physiotherapeutin) noch lange weitermachen kann.
    Und wenn nicht wird es auch irgendwie weitergehen.
    Nur nicht aufgeben!!
    Tschüssi Flocke
     
  9. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Flocke,

    willkommen bei rheumaonline,

    darf ich fragen welche Rheumadiagnose du nun hast ? Schön das es bei dir so flott ging, aber leider gibt es so viele Rheumaarten und darunter auch seltene, so wie meine und da geht es leider nicht immer hopplahopp und Rheumatologe und Anamnese und die Sache ist klar.

    Wenn all das so einfach wäre, das wäre natürlich schön, aber die Realität sieht doch meist anders aus.
     
    #9 14. Juli 2015
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2015
  10. Flocke85

    Flocke85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Lagune.

    Klar darfst du, habe mich ja hier angemeldet um mich auszutauschen und Sachen zu erfahren die einem nicht gerne erzählt werden von Seiten der Ärzte.

    Nach zehn Jahren stellt sich raus das ich zu den wenigen Prozent gehöre die eine Psoriasis Arthritis haben ohne das die Haut bestroffen ist. Mein Vater hat eine Psoriasis ohne Arthritis bzw ohne das die Gelenke betroffen sind die es bei mir sind.
    Mittlerweile ist es chronisch da es nicht ordentlich behandelt wurde da wir ja nicht wussten was ich habe.
    Aber weil sich endlich mal ein Arzt Zeit genommen hat und mir zugehört und mal über den Tellerrand hinaus gesehen hat bzw speziefischere Fragen gestellt hat stand es für Ihn ziemlich schnell fest, das es nur ds sein konnte. Und weil dann gezielter gesucht wurde ging es dann ziemlich schnell. Das es im endeffekt trotzdem zu spät war um es in den Anfängen zu behandeln ist Pech.
    Gebe gerne zu das ich jetzt auf die Medikamente hoffe und warte das die Nebenwirkungen sich bessern und die eigentliche Wirkung im Vordergrund steht allerdings bin ich mir aus meinen Jahren in der Physiotherapie bewusst das es ein langer steiniger Weg wird.
    Jetzt muss ich lernen was es heißt mich in Geduld zu üben wo ich das so lange und oft gepredigt habe.
    Ebenso kann ich nicht sagen was passiert wenn das nicht so geschied und ich mir weiterführende Gedanken über meine Zukunft machen muss. Aber das bringt die Zeit.
    Nehme auch gerne Vorschläge entgegen wie ich vll besser damit umgehen kann oder besser sollte.
    Ich wollte hier auch keinem auf den Schlipps treten, ganz und gar nicht.
    LG Flocke
     
  11. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Flocke,

    danke für die Antwort. Ja das der Arzt sich Zeit nimmt finde ich auch wichtig, insbesondere bei den Erstterminen. Psoriasis Arthritis ohne Hautbeteiligung ist auch nicht immer einfach zu diagnostizieren, jedenfalls was ich bis jetzt zB. auch hier im Forum darüber gelesen habe.
     
  12. Flocke85

    Flocke85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Huhu.
    ja das habe ich hier auch festgestellt. Habe mich hier viel informiert bevor ich mich getraut habe mich anzumelden und einzumischen.
    Erschreckend was alles zu erfahren ist wenn man die "richtigen" Fragen stellt. Egal ob in der Rheumatologie oder der gesamten Medizin.

    Was hast du denn genaues und wie lange hat deine Diagnose dann gedauert?