1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu und hab direkt mehrere Fragen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Garvin, 15. Oktober 2003.

  1. Garvin

    Garvin Guest

    Hallo zusammen:
    tja also ich stelle mich mal kurz vor: Ich bin weiblich, 42 Jahre und wohne in Bonn.
    Nun zu meinem Problem und den Fragen, die mir hier ja vielleicht jemand beantworten kann:
    Seit 1 Woche habe ich ziemliche Schmerzen im rechten Knie. Ich komme kaum noch die Treppe rauf und runter und des Nachts kann ich nicht gut schlafen, da ich nicht weiß, wie ich mich legen soll. Der Hausarzt meinte es wäre evtl. Rheuma (Blutwerte bekomme ich erst morgen) und der Orthopäde ist der Ansicht es sei Arthrose. Nebenbei leide ich auch unter Morbus Crohn, einer chronischen Darmentzündung.
    Nun zu meinen Fragen:
    1) Was ist der Unterschied zwischen Rheuma und Arthrose? Wie macht sich der Unterschied bemerkbar?
    2) Gibt es einen Zusammenhang zwischen Rheuma bzw. Athrose und Morbus Crohn?
    3) Ich gehe für mein Leben gerne Rudern. Muß ich jetzt diesen Sport ggf. aufgeben? Ich dachte immer Rudern wäre gelenkschonend.
    Lieben Gruß
    Garvin
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    237
    Ort:
    Köln
    hi garvin

    wenn du die blutwerte hast, wird dein arzt sehen ob erkennbare entzündungen im körper sind.

    allgemein versteht man unter rheuma einemeiste entzündliche erkrankung, arthritis genannt. die arthrose dagegen ist häufug auf verschleiß oder eine fehlbelastung zurückzuführen. wenn diese nun über jahre besteht kann sich das auch mal entzünden.

    inwieweit der morbus crohn dazu mitspielt müßte dir ein anderer sagen. ich weiß es sind einige hier, die mc und z.b. eine chron. polyarthritis haben.

    herzlichen grußerstmal, kuki
     
  3. Trudi

    Trudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cividale del Friuli/Italien
    Hallo Garvin!

    Schau mal auf die Hauptseite von Rheuma-online und klicke auf der oberen Leiste auf Rheuma A-Z. Da findest Du die genaue Erklaerung ueber Arthritis, Arthrose und M.Crohn.

    Ich wuensche Dir alles Gute und gute Besserung!!!

    Trudi
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Garvin,

    sei willkommen bei uns! Was der Unterschied zwischen Arthritis und Arthrose ist, hat Dir ja Kukana schon erklärt. Hab jetzt eben mal bei Rheuma von A-Z unter M. Crohn nachgeschaut (war neugierig, weil ich derzeit selbst Darmprobleme hab :D):

    Entzündliche Darmerkrankung. Sie kann mit einer entzündlichen Beteiligung von Gelenken (---> Arthritis) sowie der Kreuz-Darmbein-Gelenke (---> Sakroileitis) und der Wirbelsäule (---> Spondarthritis) einhergehen. Diese Manifestation wird als ---> enteropathische Arthritis bezeichnet.

    Das mit den Blutwerten ist so eine Sache. Es gibt nämlich einige entzündliche (Gelenks-)Erkrankungen, bei denen weder die Blutsenkung beschleunigt noch das crP erhöht ist (kann z.B. bei der Psoriasisarthritis passieren). Und wenn Du einen nachgewiesenen M. Crohn hast, kann es auch sein, dass Entzündungswerte im Blut mit der Darmentzündung zusammenhängen. Und das Vorhandensein bzw. Nicht-Vorhandensein von Rheumafaktoren sagt auch nicht besonders viel aus. Wenn Dir der Hausarzt also sagt, dass kein Rheumafaktor da sei, so heißt das noch lange nicht, dass Rheuma ausgeschlossen werden kann.

    Da Du schreibst, dass Dir Dein Knie nachts besonders stark schmerzt (oder hab ich das falsch verstanden?), würde ich als selbst betroffener Laie eher auf eine Entzündung im Knie tippen. Die kann aber auch aufgrund von Überbelastung entstehen (z.B. Schleimbeutelentzündung), ohne dass gleich Rheuma vorliegen muss.

    Also, klär das ab! Wenn es nicht besser wird bzw. sich die Beschwerden auf noch weitere Gelenke ausdehnen, würde ich unbedingt zu einem guten internistischen Rheumatologen gehen. Orthropäden oder gar Hausärzte kennen sich in der Rheumatologie oft nicht genug aus.

    Liebe Grüße aus dem sonnigen Österreich von
    Monsti
     
  5. humania

    humania Guest

    Hallo Garvin!

    Möchte nur eine kurze Erklärung abgeben, da Du von Kuki und Monsti ja schon eine Menge erfahren hast.

    die Bezeichnung "Rheuma" bedeutet im Grunde genommen nichts anderes als " ziehender Schmerz" und kommt aus dem Griechischen. Aus diesem Grund ist "Rheuma" nie eine Diagnose, da könnte ich auch sagen, ich habe Schmerzen. Was anderes heisst das eigentlich nicht. Es gibt über 400 (!) verschiedene rheumatische Erkrankungen und da gehören eben wie schon erwähnt auch Arthrose, Arthritis, Lupus, Morus Bechterew und und und dazu.....Eine ganz schön lange Liste.

    Wie meine "Vorschreiberinnen" schon erwähnten, Du kannst dich auf dieser Seite wirklich toll informieren. Nur, egal welche rheumatische Erkrankung: das eine schließt das andere (wie Morbus Crohn) nicht aus und müssen absolut nicht zusammenhängen.

    liebe Grüße

    Bodo (..der weibliche :D )