1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin Neu Hier!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von kerze, 6. April 2011.

  1. kerze

    kerze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    hallo, endlich habe ich es geschaft ,und hier sind meine fragen die mir so wichtig sind:HABE CHRONISCHE POLYARTHRITIS NEHME SEID JUNI 2010 cortison und mtx nach 7 monaten wollte ich mit corti nach langen ausschleichen mit corti aufhören nach qualvollen 4 wochen musste ich mit corti wieder anfangen leider ,leider .da ich sehr unter den nebenwirkungen leider neheme zur zeit 7,5mg decortin und 10 mg arava aber erst seid 3 wochen und 10 mg mtx . gibt es denn nichts anderes auser dem cortison also eine wenn auch nicht so wirksame alternative????? BIN FÜR JEDE ANTWORT DANKBAR!!!!!!
     
  2. Thisa

    Thisa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW Münsterland
    Hallo Kerze

    ich bin auch neu hier weiblich(40) und muss auch Corti nehmen...
    Leider bin ich noch ohne Diagnose...warte auf meine Blutwerte...
    Welche Nebenwirkungen hast du denn bei der Einnahme von Cortison?
    Ich in moment noch keine ...es schlägt bei mir erst garnicht an
    eine alternative zu Cortison würde mir auch gut gefallen und auch zu den Schmerzmitteln.
    Ich nehme zusätzlich in Moment noch Blasentangkapseln zu mir und viel Brennesseltee.
    Ich denke man könnte auch homöopathisch unterstützen...


    LG Thisa
     
  3. kerze

    kerze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    cortison

    danke für die antwort also die ersten 4 wochen waren ganz gut aber dann begannen die nebenwirkungen ich könnte die ganze palette aufzählen aber das ging zu weit ich will hier nur die gravierensten aufzählen darmbluten , danach reduzieren der dosis, sehr starke gewichtszuname, heisshungeratacken,geschmacksnerven schmecke kaum noch salziges,sehr starke stimmungsschwankungen,haut wird dünner,usw,usw.ja das ist alles nicht so schön drum suche ich einen ersatz . von den ÄRZTEN HÖRE ICH NUR DAS ES DAS WIRKSAMSTE MITTEL IST. jetzt darf ich noch zusätzlich arava nehmen was bis jetzt aber noch nicht wirkt ausser dem cortison was ich trotzdem noch nehmen muss.
     
  4. ralph

    ralph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. April 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kerze, ich bin auch neu hier habe seit letztem JAHR CHRONISCHE polyarthrtis nehme tgl. 10mg Prednisolon und in der woche 20 mg metex. ich bin auch auf der Suche die Sache ein bischen zu mildern und würde gern mehr mit Homopathie machen. Aber mir haben die medis geholfen war im kkh Sendenhorst war wirklich gut da. Die Ärzte sehr nett.....
     
  5. Thisa

    Thisa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW Münsterland
    Hallo

    komme gerade vom HA ...muss immer noch 25mg Pridnisolon nehmen und abends eine Arcoxia 90...schlägt aber alles nicht an

    Jetzt soll Cortison wieder auf 50mg erhöht werden...

    Eine Basistherapie bekomme ich leider noch nicht weil die Diagnose noch nicht feststeht

    LG
     
  6. kerze

    kerze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    cortison

    also ich stelle cortison nicht in frage es hilft ja auch aber ich habe nun mal leider sehr viel nebenwirkungen wo ich mir sage das es doch auch anders gehen könnte .denn es steht ja sogar im bepackzettel das es nicht auf dauer genommen werden soll.natürlich verordnen die ärzte das am liebsten weil es schnelle erfolge bringt aber der ausstieg ist nun mal sehr schwer weil ICH DAS GEFÜHL HABE DAS DER KÖRPER SICH DRAN GEWÖHNTUND ZWAR SEHR SCHNEL ICH HABE DAS AUCH SCHON MEINER ÄZTIN GESAGT WORAUF SIE NUR HILflOS MIT DEN SCHULTERN ZUCKTE.natürlich hat jedes medikament nebenwirkungen aber man sollte doch nutzen und schäden abwegen und es reagiert ja auch jeder mensch anders .es ist ja wirklich nicht leicht einen arzt zu finden der auch so denkt da wer einem schon sehr geholfen.