1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu hier

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von RomySchn, 15. November 2008.

  1. RomySchn

    RomySchn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle miteinander!!!
    Ich bin neu hier und würde mich gern mit Leidensgenossen austauschen!
    Da ich ganz allein bin, keine Familie in der Nähe usw. habe ich gedacht ich melde mich mal in diesem Forum an um mich mit anderen zu unterhalten.


    Romy
     
  2. balkona

    balkona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2004
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Romy,

    herzlich willkommen in der Rheuma-online Gruppe. Du wirst sehen, dass es dir hier gefallen wird. Es tut gut, sich mit anderen Rheumakranken zu unterhalten, die dir auch mit vielen guten Ratschlägen zur Seite stehen werden.

    Viele Grüße von Balkona
     
  3. RomySchn

    RomySchn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo balkona,
    danke !
    Das denke ich auch. Habe mich ja schon einwenig hier in dem Forum um gesehen, und einen tollen Eindruck bekommen wie es hier so ist.

    Zumindest weiß man dann das man nicht ganz allein gelassen wird!

    Lg Romy
     
  4. spiritrider

    spiritrider Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Romy,

    willkommen!

    Es tut gut, zu wissen, dass man mit seinen Schmerzen nicht alleine ist. Auch wenn man, wie ich, Familie hat, möchte man denen doch auch nicht den ganzen Tag die Ohren volljammern und die können auch die Schmerzen nicht nachempfinden.

    Mir tut es immer gut, mich im Forum rumzutreiben, auch wenn ich nicht überall meinen Senf dazugebe:rolleyes:

    Man ist unter Leidensgenossen und vor allem, was sehr wichtig ist, man wird ernst genommen.:top:

    Lg
    Sylvie
     
  5. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo Romy,

    auch von mir ein herzliches Willkommen!:a_smil08:
    Ich finds immer wieder toll,wenn die Forum-Gemeinde
    grösser wird!Geteiltes Leid ist halbes Leid!

    lg Sieglinde
     
  6. Meeresbrise

    Meeresbrise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2008
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mellingen CH
    Neu aus der Schweiz

    :a_smil08:Hallo wo seid ihr die Rheuma-aus der Schweiz. Ich bin neu hier, und wäre froh, wenn ich mich austauschen könnte, mit gleichgesinten:)Ich bin die Meeresbrise aus der Schweiz. In der nähe von Zürich.
     
  7. Oma-Linda

    Oma-Linda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Lebensstil

    :flowerkitty:Hallo RomySchn,
    erstmal herzlich willkommen in unserer Runde. Ich möchte Dir gerne antworten, aber leider hast Du Deine Diagnose nicht genannt und welche Medikamente nimmst Du? Du bist ja noch ziemlich jung. Es wird Dir hier bestimmt gefallen, Manchmal dauert es ein wenig bis man einige Kontakte hergestellt hat. Aber sie kommen. Was meinst Du vorallem damit das Du vielleicht Dein Lebensstil ändern musst? Was tust Du so? Wenn Du Lust hast dann antworte mal.
    Bis dahin grüsst Dich herzlich Linda:winke:
     
  8. RomySchn

    RomySchn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Linda,

    seit 1 Jahr Prednisolon und seit einem einem viertel Jahr MTX, Folsäure und Diclofenac und Vitamin C,D.
    Bin zur Zeit arbeitslos und wenn ich mich irgendwo vorstelle und sage das ich rheumatische Arthritis habe dann heißt es sofort -"Ok, dann hat sich das erledigt"!!!
    So abgewiesen zu werden ist echt nicht toll.:sniff:
    Vor allem ist mir hier im Forum schon aufgefallen das es ja bei mir noch gar nicht so "schlimm" ist. Ich bin ja in der Basistherapie und ich denke das es bei mir relativ schnell diagnostiziert worden ist.
    Alles hat damit begonnen das meine Handgelenke angeschwollen sind und ich tierische Schmerzen hatte. 1- 2 Monate später wurde dann festgestellt das diese Entzündung auch im Knie, und in den Schultern ist. Als ich dann zur Rheumatologie bin, und ich zum ersten mal das Cortison (Tabletten) bekommen habe, und es mir besser ging aber mein Blutbild etwas anderes sagte, wurde das Cortison angehoben. Und vor einem viertel Jahr habe ich mit der Basistherapie begonnen und seit ich das MTX nehme und das Diclofenac merke ich eigentlich gar keine Schmerzen mehr! toi,toi,toi:o
    Nur das mein neues Blutbild jetzt zu hohe Leukos an zeigt und ich wahrscheinlich zu einem anderen Arzt muss, da sich meine Rheumatologin vergewissern will das es nicht mit den Medis zusammen hängt.

    Und mit meinem Lebensstil meine ich, Ernährungsmäßig sollte ich irgendwas anders essen ( Inhaltsstoffe o.ä.). Was auch noch dazu kommt ist das ich Raucherin bin. Sollte ich damit aufhören, wegen der Medikamentenwirkung? Ich habe ja im Forum schon gelesen das bei einigen das Rauchen keine Auswirkung auf die Wirkung der Medikamente hat!
    Was meinst du??? :confused:

    Lg
    Romy
     
  9. RomySchn

    RomySchn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sylvie,

    ja da hast du recht. Wenn man immer nur bemitleidet wird, nervt das irgendwann. Deshalb habe ich mich ja hier angemeldet um mich mit Leuten aus zutauschen denen es genau so geht!
    Ich meine das sich die Angehörigen ( Eltern, Großeltern usw.) Sorgen machen verstehe ich ja, aber das man daran nicht sofort was ändern kann ist ja wohl verständlich.

    Also dann, danke für das herzliche Willkommen und mache es gut!

    :a_smil08::a_smil08:

    LG

    Romy
     
  10. mopf72

    mopf72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwäbisch Gmünd
    Hallo RomySchn,

    erst auch mal von hier, herzlich willkommen im RO.
    Bin auch noch nicht so lange hier angemeldet, jedoch muss ich sagen, es ist super hier im Forum.

    Das mit der Arbeitssuche gestalltet sich allso bei dir genauso wie bei mir, kaum sagt man es, bzw. ich muss es erst gar nicht sagen bei mir sieht man es an den Händen, heißt es "Danke für ihr Interesse, jedoch unter solchen Gesichtspunkten werden wir uns wohl für jemand anderes entscheiden".

    Ich nehme zur Zeit auch mal wieder MTX jedoch in Kombie mit Enbrel, dazu noch Cortison und bei starken Schmerzen noch Diclo.

    Lass den Kopf nicht hängen, ich sag mir immer, die Chefs wissen doch Überhaupt nicht was wir alles trotz Krankheit alles erreichen können. Die uns so nicht wollen wie wir sind, haben uns einfach nicht verdient.

    Liebe Grüße
    Monika
     
  11. friederike spring

    friederike spring Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    niederösterreich
    Neueinsteigerin

    Grüß Euch!
    Heiße Rikki , bin 51 jahre und habe seit 4 Jahren cron. polyarthritis. Wohne in niederösterreich, im schönen Waldviertel und es hat sich sehr viel angesammelt was ich mir von der seele schreiben möchte. das Verständnis seitens der familie ist groß, aber so richtig verstehen können es nur gleichgesinnte. 2007 war sehr schlimm für mich. Im frühjahr hatte ich einen starken Schub, dazu noch eine Trombose im linken Fuß, 4 wochen Krankenhaus, anschließend hatte mein Mann einen Gehirnschlag,da ging es mir gottseidank wieder etwas besser, bekam meine 6. Remicadeinfusion und von da an gings bergab. erneut ein starker Schub, Schmerzinfusion, körperlich total am Ende. Kam wieder ins Krankenhaus für 5 Wochen, da bei mir eine Lungentuberkulose festgestellt wurde. Es gibt viel zu erzählen und auszutauschen. freue mich auf Nachricht von Euch.
    Lg rikki
     
  12. Nine

    Nine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Unterlüß/Celle
    ebenfalls Neu

    Hallo rikki und ro sowie alle anderen. Mein Name ist Nine, ich bin 26 Jahre jung und habe im April die Diagnose scP erhalten. Nachdem ich mich hier im Forum etwas umgesehen habe, bin ich fast etwas beschämt. Ich habe das Gefühl, dass es den Meisten hier sehr viel schlechter geht als mir. Ich bin gerade dabei das Prednisolon abzusetzen und habe Angst, dass diese starken Schmerzatacken wieder zurückkommen. Jetzt wo ich das Predni herabstufe werden die Scmerzen wieder stärker und kommen immer öfter. Die letzten Monate war ich eigentlich ganz zu frieden. Oder kommen die Atacken jetzt eher durch das nass-kalte Wetter???? Was meint ihr????:uhoh:
    Über GesprächsLeidensgenossen würde ich mich sehr freuen.

    LG Nine
     
  13. RomySchn

    RomySchn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hi mopf72,

    was heißt das bei dir, schon wieder MTX wie lang nimmst du die denn schon?
    Sorry für die Frage aber ich weiß noch nicht soviel über das Thema Rheuma! :D

    Ich nehme MTX seit einem viertel Jahr und Prednisolon seit fast einem Jahr und das wurde auch schon raufgesetzt.
    Ich bin nur froh das ich das Diclo habe an sonsten würde ich wahrscheinlich überhaupt nichts mehr machen können.
    Sobald ich das Diclo später am Abend nehme desto schlimmer werden meine Schmerzen.
    Es ist echt schei.....!!!!


    LG

    Romy
     
  14. RomySchn

    RomySchn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hi Nine

    das ging mir nicht anders als dir. Ich habe auch gedacht, das ist bei mir ja gar nichts, im gegensatz zu den anderen Mitgliedern hier. Aber es ist trotzdem toll hier sich mit anderen aus zutauschen und sich sein Leid von der Seele quatschen zu können, und sich mit jemanden unterhalten zu können der einen versteht.

    Das mit dem Wetter kann ich dir leider nicht beantworten, da ich damit noch keine Probleme hatte, aber das liegt wahrscheinlich auch daran das es bei mir noch nicht so schlimm ist wie bei anderen.

    LG

    Romy
     
  15. doka

    doka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo mopf72!:peepwall:
    Ich bin auch neu hier, und sehe gerade dass du Embrel nimmst, ich habe seit 5 Jahren CP und nehme Metex ,Cortison,Sulfasalazin und ab und zu Diclo
    -:uhoh: jetzt soll ich auch Embrel bekommen, aber ich habe Angst vor Nebenwirkungen:crossbones: (Tinitus)
    einem Freund ging es so, wie verträgst Du es?

    Wer :pepsi::pukeface:hat Erfahrung mit Embrel?
    L.G.
    Doka
     
  16. Sukabri

    Sukabri Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Enbrel

    Hallo doka,
    ich habe seit fast vier Jahren seronegative cP und nehme seit April Enbrel. Ich vertrage es gut.
    Nebenwirkungen hab ich kaum (manchmal eine Rötung und Schwellung an der Einstichstelle, die nach einigen Tagen von selbst verschwindet). Mir geht es seitdem viel besser.
    Hier im Forum gibt es schon viele Beiträge zu diesem Thema. Du findest sie, wenn du "Enbrel" in die Suchfunktion eingibst.
    Viele Grüße
    Sukabri