1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu hier und weiß mir keinen Rat mehr

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von ell64, 8. Januar 2006.

  1. ell64

    ell64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vulkaneifel
    Hallo zusammen,
    ich weiß mir bald keinen Rat mehr. Habe seit 2000 Schmerzen im Rücken, Schulter und in den Oberschenkeln sowie wahnsinnige Kopfschmerzen. 2001 war ich in der Reha die abgebrochen wurde, da der Doc meinte es wäre ein Inpinchment(schreibt man das so?)Syndrom, ich wurde operiert was aber auch nicht half.Seitdem war ich bei verschiedenen Ärzten die mich aber wohl alle nicht ernst nahmen. Irgendwann bin ich dann zu garkeinem Doc mehr gegangen und habe mich mit Schmerztabletten zugedröhnt. Nun bin ich seit einem Jahr hier in Niedersachsen und starte einen erneuten Versuch beim Arzt. War letzte Woche bei einem Internisten zur Magenspiegelung und habe dem alles erzählt was mir weh tut.Er hat mir jede Menge Blut abgezapft und auch nach einem Zeckenbiss gefragt. Habe noch eine Überweisung zum Lungenröntgen bekommen weil ich schon Krebs hatte und mein Vater auch an Lungenkrebs gestorben ist. Weiterhin auch noch Termin zum EKG, Fahhrad fahren etc. Da ich auch schon seit 2002 Dauerdurchfall habe muss ich morgen Proben abgeben. Ich sprach ihn auf das Thema Fibro an und er meinte nur das dies keine Krankheit sei, sie wäre wohl nur erfunden. Also denke ich mir glaubt schon wieder keiner!! Arbeiten ist nicht möglich denn nach einer viertel Stunde bügeln zb. kann ich meinen Arm nur noch unter starken Schmerzen bewegen. Habe 2002 schon deswegen eine Weiterbildung vom AA bezahlt bekommen, nachdem ich bei diesem AA-Doc war und er meinte ich könne nur noch eine Bürotätigkeit ausüben, aber leider wird das auch nicht gehen denn wenn ich eine Std. am PC sitze bekomme ich mich kaum noch bewegt. So ich danke euch schon mal ganz lieb fürs lesen, aber nun gehts mir auch etwas besser. Und hoffe das ihr einen Rat habt.
    LG ell
     
    #1 8. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2006
  2. jutta S.

    jutta S. Guest

    Herzlich willkommen

    hallo, also ich kann dir nur sagen, ein Arzt der keine Fibro kennt............such dir bloß schleunigst einen anderen Doc.
    Es ist echt zum ko....wenn man nicht weiß was los ist, aber vielleicht gehts du mal zu einem Rheumatologen und zu einem Allergelogen.
    Vielleicht haben deine Durchfälle mit irgendeiner Allergie zu tun, vielleicht hast du wirklich Fibro, aber auf alle Fälle ist es unbedingt wichtig das du alles dranhängst , damit du endlich weißt woran du bist und etwas unternommen werden kann.
    Viel Glück
    LG Jutta
     
  3. ell64

    ell64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vulkaneifel
    Danke Jutta ich glaube ich werde mich morgen mal auf die Suche machen. Hinzu kommt noch das ich trotz normaler Ernährung im letzten Jahr 10 kg zugenommen habe und keiner weiß wieso, ich habe einen Bauch als sei ich schwanger(was allerdings nicht mehr geht) das ganze Bindegewebe reisst, hatte nach 4 kindern kaum Schwangerschaftsnarben und immer das gleiche Gewicht. Das alles zusammen belastet mich so sehr das ich einfach nur noch heulen könnte.Manchmal glaube ich schon fast an das was die Ärzte zu meinen Schmerzen sagen.Ich haette einen an der Klatsche!

    Noch einen schönen Restsonntag allen
    ell
     
  4. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo ell,

    herzlich willkommen im Forum von rheuma-online. Schön, dass du dich angemeldet hast. Hier kannst du erstmal deine Sorgen von der Seele schreiben und bekommst Rat und Trost.

    Du hast keinen an der Klatsche, nur weil die Ärzte nicht finden, was du wirklich hast. Lass dir das nicht einreden. Es ist jetzt schon mal gut, dass du durchgecheckt wirst. Sollte sich nichts rausstellen bei diesen Untersuchungen, dann mach mal einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen und bei einem Schmerztherapeuten. Wenn du keinen niedergelassenen Schmerztherapueten findest in deiner Nähe, dann telefoniere die Kliniken durch, oft haben die KH eine Schmerzambulanz in ihrer Narkoseabteilung.

    Hier im Forum kannst du mal stöbern unter den Berichten der Fibromyalgie. Beim Durchlesen wirst du feststellen, ob die Beschwerden und Erscheinungen auf dich passen oder nicht.

    Ich wünsche dir alles Gute und fühl dich wohl hier
    Gruß pumuckl
     
  5. -Aufrecht-

    -Aufrecht- Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meerbusch bei Düsseldorf
    Hallo Ell,
    auch von mir ein herzlicher Willkommensgruss auf der Lieblingsseite der Hypochonder und Simulanten.
    Wie schade, dass es nicht so was ähnliches, wie die Stiftung Warentest, für Ärzte und Kliniken gibt. Die Urteile würden wohl aufzeigen, das es sehr gute und gute Ärzte, aber wie in allen sonstigen Berufen, auch eine Menge Scharlatane gibt.
    Aber Deine Erfahrungen spiegeln das wieder, was die meisten von uns auch schon in ähnlicher Form erlebt haben.
    Vielleicht hat aber auch jemand aus deinem geografischen Umfeld einen Arzttip für Dich. Es gibt hier auch eine Auflistung von Ärzten, vielleicht ist auch einer in deiner Gegend dabei.

    http://rheuma-online.de/aerzteliste/liste/

    Liebe Grüße

    Michael
     
  6. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.196
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo, ell!

    HERZLICH WILLKOMMEN hier bei RO! es tut mir leid, dass es dir so lange schon schlecht geht. sicherlich sind die ganzen untersuchungen wichtig, um einiges auszuschliessen. sollte nichts dabei gefunden werden, dann ist der rat mit dem INTERNISTISCHEN rheumatologen bestimmt gut. lass dir nur nicht einreden, dass du dir diese beschwerden und schmerzen nur einbildest!! du wirst hier einiges lesen von anderen usern, denen es so ähnlich gegangen ist.
    ich wünsch dir alles gute! viele grüsse von ruth
     
  7. silvia strasser

    silvia strasser sweety 1

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayern
    hallo ell!
    das ist schon die höhe wenn ein arzt sagt fibro wäre keine krankheit.ich rate dir such dir schleunigst einen rheumatologen in deiner nähe!!!
    ich habe cp und fibro.und das ist auch keine einbildung.
    der durchfall könnte auch von deinen jetzigen medikamenten kommen.vieleicht nimmst du zuviel und sie passen nicht zusammen.aber das weiß ein rheuma arzt sofort.also geh schleunigst dahin. ich wünsch dir alles alles gute.toi toi toi
    laß dich nicht unterkriegen!!!es werden wieder bessere zeiten kommen,
    meld dich wieder
    lg silvia
     
  8. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Ell,

    erstmal sei herzlich willkommen in unserer Runde!



    Na, so ein Quatsch! Wechsle bitte sofort den Arzt! Wenn ich sowas lese, werde ich stocksauer! Diese eingebildeten Gockel! Dass es die Fibromyalgie auch als eigenständige Erkrankung gibt, ist unter fähigen Rheumatologen und Schmerztdocs längst nichts Neues mehr. Lass Dich nicht verarschen!

    Ich wünsche Dir baldigst eine hilfreiche Therapie und schicke liebe Grüße!
    Monsti
     
  9. JMCL

    JMCL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harzer Umland
    Hallo ell,

    willkommen hier und lass Deinen Frust, Deine berechtigte Wut heraus, Du hast wirklich allen Grund, wütend zu sein. Ich möchte Dir auch raten, Dir einen internistischen Rheuma-Doc zu suchen und ich hoffe und wünsch Dir, dass Du einen fähigen Arzt/In finden wirst.
    Übrigens, in welcher Ecke der Lüneburger Heide lebst Du denn? Bin geborene Lüneburgerin und hab immer noch Verbindungen dort hin.
    Alles Gute ersteinmal für Dich und heul Dich ruhig bei uns verbal aus, wenn Dir danach ist, aus eigener Erfahrung weiß ich, wie gut das tut und wie lieb und warm man aufgefangen wird.
    LG
    JMCL
     
  10. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hallo ell,

    wie die anderen schon sagten, such dir auf jeden Fall einen vernünftigen internistischen Rheumatologen.

    Auf der anderen Seite möchte ich dir aber auch noch raten, die Sache mit dem evtl. Zeckenbiss nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Bei mir wurde nach über 10 Jahren Krankheitssymptomen endlich die Diagnose Borreliose gestellt. Ich bin schon oft darauf getestet worden, da die Laboruntersuchungen für Borreliose leider nicht standardisiert und recht schwierig sind, kamen immer falsch negative Werte heraus. Sicherheitshalber solltest du dir einen Spezialisten suchen, der auch nochmal vernünftig auf Borreliose untersucht.

    Die Symptome, die du schilderst, hatte ich alle auch (und noch viel mehr). Diese Symptome können viele Ursachen haben, also mach dich auf "Ärztereise" und lass dich nicht abwimmeln.

    Viel Erfolg und baldige Besserung wünscht dir

    Easy
     
  11. Fliegermaggy

    Fliegermaggy Wo ich bin, ist vorne !!

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    norddeutsche Plattebene
    Oh ell,
    wenn ich Deinen Beitrag lese, schwillt mir der Kamm. :mad:
    [​IMG]
    Aber erst einmal ein herzliches Willkommen bei RO. Fühl' Dich wohl bei uns und lache oder heul' Dich aus, wenn Dir danach ist. Nur eine kleine Warnung muß ich aussprechen: RO macht süchtig, hat aber nur gute Nebenwirkungen ;):D

    Laß' Dich von diesem Quaksalber, der sich doch tatsächlich Arzt nennt, nicht verkackeiern. Geh zu einem 'echten' und dann zu einem internistischen Rheumatologen, der wird Dir mit Sicherheit etwas ganz anderes erzählen.

    Mein Rheumi-Doc praktiziert in Bremen. Ist zwar ein Eckchen weg von der Lüneburger Heide, aber dennoch wohl erreichbar. Wenn Du seine Adresse möchtest, schicke mir eine PN. Ich kann ihn nur empfehlen, der Mann hat mir das Leben gerettet (in jeder Beziehung :o ).
    Liebe Grüße
    Maggy
     
  12. ell64

    ell64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vulkaneifel
    Bad Bramstedt

    Moin moin zusammen.
    ich danke euch allen für die guten Tipps. Ich habe hier auf der Seite eine Klinik gefunden in Bad Bramstedt, war von euch schon mal jemand da und hat Erfahrungen gemacht?? Die behandeln dort auch Fibro, und ich denke wenn meine Blutergebnisse da sind werde ich mit meinem Hausarzt reden ob er mich nicht dort einweisen kann. Denn so langsam kann ich die Schmerzen nicht mehr ertragen und auch die Psyche leidet sehr ich könnt einfach nur noch heulen.
    Wünsche allen eine schöne Woche
    ell
     
  13. Fliegermaggy

    Fliegermaggy Wo ich bin, ist vorne !!

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    norddeutsche Plattebene
    Moin Ell,
    ich reise am 26.01. zum zweiten Mal nach BB.
    Kann ich nur empfehlen, kompetente Leute dort.

    liebe Grüße
    Maggy
     
  14. Inesmaus

    Inesmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Winterthur - Schweiz
    Hallo Ell

    Habe soeben deinen Beitrag gelesen. Das ist ja wirklich zum....

    Aber erstmel HERZLICH WILLKOMMEN in unserer Mitte. Ich hoffe, dass du hier wieder Kraft und neuen Mut schöpfen kannst.
    Wenn ein Arzt behauptet es gibt keine Fibromyalgie, dann hat er gar keine Ahnung.
    Zu meiner Person: ich bin 38 jahre alt und weiss seit 2001 das ich Fibro habe und einen Arthrose im LW bereich und den kl. Fingergelenken. Schmerzen habe ich schon seit etwa 20 Jahren. Auch ich kenne die Zeit, in der man von Arzt zu Arzt pilgert, sich anhören muss, dass man ein SImulant ist, dass man zu Faul ist um zu arbeiten, etc.

    Nun wünsche ich dir gute Besserung und das du bald den richtigen Arzt findest.

    Liebe Grüsse
    Inesmaus
     
  15. Tini2763

    Tini2763 Oberlausitzerin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Hallo. Als erstes war ich erstaunt, dass du dich schon so lange quälst. Also das ist schon hammerhart.

    Bei mir ist es auch so, dass ich mir alles nur "einbilde" und dass ich sehr lange auf Arzttermine warten muss, aber du hast es ja schon jahrelang mit den Schmerzen ausgehalten. Respekt!

    Bleib aber ruhig. Du bist hier herzlich willkommen und nicht aufgeben. Eine Behandlung und normale Lebensqualität ist unser Recht und dafür kämpfen wir. Schreiben und lesen hilft, kann ich dir sagen.

    Viel Glück.
     
  16. ell64

    ell64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vulkaneifel
    Reha trotz Hartz4

    So schon wieder eine Frage!!
    Wie funktioniert es wenn man Hartz 4 Empfängerin ist? Würde sehr gerne meinen Doc überreden das er mich nach Bad Bramstedt in die Rheumaklinik einweist, damit ich endlich mal weiß was mit mir los ist. Die Schmerzen werden von Tag zu Tag schlimmer. Bekomme ich dann wenn ich in Reha bin überhaupt noch Geld für mich und meinen Kurzem? Denn Miete etc. läuft ja trotzdem weiter, und mein Kind muss ja auch versorgt bzw. betreut werden, ich wohne in einer WG und müsste dann wohl Kinderbetreuungskosten beantragen aber wo? Und wieviel?
    So nun hab ich euch aber wieder genug genervt.[​IMG])
    LG
    ell
     
  17. Iti

    Iti Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ROW
    Hallo Elle

    Möchte Dich erst einmal ganz herzlich begrüßen.
    Hört sich ganz schön heftig an.

    War auch schon in Bad Bramstedt und kann es empfehlen.
    Dort gibt es zum einen die Kur- und Rehaklinik und dann die Rheumaklinik. Die Rheumaklinik ist ein Krankenhaus und man kann sich vom Haus- oder Facharzt dort einweisen lassen wie in jedes andere Krankenhaus auch. Die Ärzte sind dort kompetent und die Patienten werden sehr gründlich durchgecheckt. Man merkt kaum das man im KH ist, weil man z. B. zum Essen in die Rehaklinik gehen kann u.s.w..
    Eine weitere Adresse wäre noch das AKH Eilbeck in Hamburg Abteilung für Rheumatologie.

    Wünsche Dir erst einmal alles Gute und lass nicht locker bleib am Ball

    Viele Grüße von iti
     
  18. ell64

    ell64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vulkaneifel
    Kirschkernkissen

    Moin zusammen,
    lag gestern Abend mal wieder mit Schmerzen im Bett, dabei mein Kischkernkissen. Konnte wie immer nicht einschlafen und dachte dann nur könnte man nicht ein Ganzkörperkondom aus Kirschkernen erfinden:) Habe gleich mal wieder Fango und Massage ich könnte den ganzen Tag in der Fango liegen die Wärme tut verdammt gut, aber sobald ich wieder raus in die Kälte komme ist es als bekäme ich einen mit dem Hammer. Werde am Freitag zum Hausarzt gehen und um die Überweisung nach BB zu bekommen, drückt mir mal die Daumen.
    Wünsch euch einen schmerzfreien Tag
    eure ell;)
     
    #18 11. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2006
  19. tigge1979

    tigge1979 Guest

    Liebe Ell,


    auch von mir verspätet ein herzliches Willkommen.

    Bei mir wurde im April letzten Jahres Fibro diagnostiziert und habe im Laufe der Monate und vor allem mit Hilfe der Erfahrungsberichte der lieben Menschen hier eine Menge an helfenden Dingen ausprobiert.

    Erst einmal Deine Frage zur Hartz 4-Problematik:

    Ich würde einfach einmal bei Deinem zuständigen Sachbearbeiter anrufen und ihm die Frage stellen. Notfalls verbindet er Dich weiter oder gibt Dir die entsprechenden Adressen und Telefonnummern, wenn er selbst die Frage nicht beantworten kann. Aber ich würde einfach mal anrufen und nachfragen.

    So, Du hast außerdem geschrieben, dass Dir auch Wärme sehr gut tut.

    Ich kann Dir empfehlen, morgens, wenn Du so steif bist, erstmal für eine Zeitlang (15 oder 20 Minuten) unter die warme Dusche zu gehen, damit Du Dich besser bewegen kannst. Mir bringt das eine ganze Menge.

    Zum Anderen habe ich mir ein Wärmeunterbett gekauft, also eine Wärmedecke, die unter das Bettlaken gelegt wird. Das läuft die ganze Nacht auf lauwarmer Stufe und es bringt mir einen Super-Erfolg !

    Die Kissen zum Erwärmen kennst Du ja auch schon, die sind prima, wenn man erstmal aufgestanden ist und Nacken- oder Rückenschmerzen hat.

    Ganz wichtig ist, dass Du Dir über den Tag Deine Ruhepausen verteilst, in denen Du Dich einfach mal hinsetzt oder hinlegst, je nachdem, womit es Dir besser geht. Beine hoch und ausruhen. Versuche, nicht zuviel auf einmal zu machen, sondern schone Dich, bevor es richtig anstrengend wird. Dann verkrampfen sich die Muskeln nicht gar so sehr, als wenn Du immer auf voller Leistung fährst.

    Ich wünsche Dir für Deinen Termin beim Doc am Freitag alles Gute. Vielleicht magst Du ja mal berichten, wie es war.

    Ich schicke Dir liebe Grüße und hoffe, dass Du die nächsten zwei Tage noch gut überstanden bekommst.



    LG, Manuela
     
  20. ell64

    ell64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vulkaneifel
    Termin Rheumatologe

    Moin zusammen,

    habe nun endlich am 27.1. einen Termin beim Rheumatologen, hoffe nur der Mensch hat Ahnung! Mein HA meinte es könne keine Fibro sein da mein Rheumafaktor bei 37 liegt.:( Blutwerte sind ausser Hämoglobin-Kalium-Cholesterin und LDL Cholesterin in Ordnung. Denk mal er nimmt mich auch nicht so ganz ernst, nun liegts wohl am Rheuma-doc was der meint. Werde euch aber berichten was er meint. Bis dahin alles Gute für euch.
    ell:confused: