1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu hier mit altem Problem

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von pumuckl, 15. März 2004.

  1. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo alle zusammen,

    bin 52 Jahre alt, verheiratet, 2 Töchter und arbeite halbtags im Büro.
    Vorgeschichte: viele Jahre Schmerzen im Rücken, später kamen Knie hinzu, dann Oberschenkel, Ellbogen, Schulter, Hand. Hand ist auch schon operiert. Diagnose bisher: Verschleiß, Arthrose, aktive Arthrose, Bandscheibenvorwölbung, Überbelastung, Übergewicht. Der Orthopäde ist der Meinung, wenn ich abnehme, habe ich keine Probleme mehr. Die Schmerzmittel verschreibt er auch nur ungern. Ibuprofen 800mg retard. Die reichen eh nicht mehr aus.
    Vor 2 Wochen wurde ich wieder vorstellig und sagte ihm, dass die Schmerzen nicht mehr auszuhalten sind, und ob es möglich sein kann, dass ich Fibromyalgie habe, ich bilde mir die Schmerzen doch nicht ein.
    Er nahm Blut, Ergebnis: Leukozyten im Normbereich, aber crp 69,3 mg/l, Überweisung zum Rheumadoc. Habe kommenden Mittwoch Termin. Bin schon ganz aufgeregt. Weiß nicht, ob das crp eine eindeutige Sprache spricht, oder ob wieder eine Untersuchung nach der anderen kommt. Meine Blutsenkung ist übrigens schon jahrelang erhöht. Hoffentlich bekomme ich Medis, die mir mal erlauben, nachts schlafen zu können. Es gibt für mir schon lange keine Nacht mehr ohne Schmerzen. Ich gehe zwar arbeiten, gottseidank im Büro, aber der Haushalt leidet dafür.
    Über Medis habe ich schon gelesen im Forum, aber welche helfen gut und greifen den Magen nicht an, bin da leider sehr empfindlich.
    Wer hat Erfahrung damit?
    Wer kann mir was zum crp-Wert sagen?
    Freue mich auf eure Antworten!

    Gruß pumuckl
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hallo,

    da hoffe ich doch dass dein rheumatologe dir etwas besser helfen kann. ein erhöhter crp wert sowie eien erhöhte blutsenkung zeigen häufig in richtung einer entzündung. ob diese akut durch einen infekt hervorgerufen ist oder schon chronisch ist, werden dir weitere untersuchungen zeigen. danach wird auch entscheiden welche artd er medikamente du bekommen wirst. wenn du probleme mit dem magen hast, frage bitte nach einem mittel dagegen / dafür. mcp tropfen z.b.

    beschreibe bei dem besuch beim rheumatologen mal einen ganzen tag , wie er abläuft und wann du welche probleme im ablauf hast und wie lange, morgensteifigkeit ist z.b. auch immer mit anzugeben.

    wünsche dir erstmal alles gute von hier aus, gruss kuki
     
  3. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    weitere Tests

    Hallo Kuki,

    herzlichen Dank für deine Tipps und deine Aufmunterung. War heute beim Rheumadoc (es ist eine "sie") Musste erst einen Riesenfragebogen ausfüllen, dann hat sie mich gründlich untersucht und noch einige Fragen gestellt. Eine Fibromyalgie ist es auf jeden Fall und ob noch andere rheumatische Erkrankungen vorliegen, muss noch abgeklärt werden. Dazu wurde mir Blut abgenommen und die Hände und Füße geröngt. Wie man durch Röntgen der Hände und Füße Rückschlüsse ziehen kann, verstehe ich nicht, zumal meine Hände und Füße weniger schmerzen als alles andere. Aber sie wird schon wissen, was sie macht. Bisher macht sie auf mich einen kompetenten Eindruck.
    Habe Termin für kommende Woche Donnerstag Abend bekommen. Bin mal gespannt, was dabei raus kommt.

    Welche Art Rheuma hast du Kuki, und welche Erfahrungen hast du gemacht?

    Auf jeden Fall wünsche ich dir pumuckl eine schmerzfreie Zeit!


    An Alle,

    wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir Ratschäge geben?

    Viele liebe Grüße von pumuckl (hab rote Haare)
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    hallo pumuckl,

    meine diagnose lautet chronische polyarthrits kurz cp genannt. ich habe zu anfang einen sehr progressiven verlauf gehabt, d.h. es ging sehr schnell schlechter. aber mit mtx cortison und diclofenac wurde es schnell besser. es wurde nicht schlimmer, keine weiteren gelenkveränderungen traten auf und nach einer weile konnte ich erst diclofenac und später sogar cortison weglassen. also funktioniert bei mir das basismittel sehr gut. wichtig war wohl auch, dass ich das richtige zeitfenster erwischte als ich anfing. je länger es dauert bis eine eindeutige diagnose steht, umso schwieriger wird es manchmal, den fortgang zu stoppen. also warte mal ab, was deine ärztin bei der nächsten besprechung herausgefunden hat. vor allem hab keine scheu sie zu fragen wenn dir etwas unklar ist. hier im forum können wir zwar auch viel beantworten aber leider nicht alles.

    alles gute erstmal, gruss kuki
     
  5. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Verständnis

    Hallo Kuki,

    gut, dass bei deiner cp der richtige Zeitpunkt erwischt wurde und du die richtigen Medis bekommen hast. Wie ich im Forum schon gelesen habe, experimentieren die Docs oft rum bzw. dauert es lange, bis die richtige oder überhaupt eine Diagnose gestellt wird.
    Hast du mit dem Basismedikament keine Schmerzen mehr oder sind sie nur weniger und einigermaßen zum Aushalten?
    Ich werde deinen Rat befolgen und die Ärztin "löchern" mit Fragen. Einige Fragen werde ich ihr stellen, die ich entweder vergessen habe, sie zu fragen oder die nach der Untersuchung heute neu aufgetaucht sind. Werde mir am besten eine "Liste" anlegen *g*
    Ganz klar, dass ich hier im Forum nicht alles beanwortet bekommen kann, aber du hast mir schon weitergeholfen und auch die Beiträge, die ich bisher gelesen habe sind sehr interessant. Vor allem fühle ich mich hier verstanden und gut aufgehoben. Habe in diesem Forum schon viel gelernt.

    alles Gute Kuki, bis bald - viele Grüße pumuckl

    Würde mich freuen, auch von anderen Usern Beiträge zu bekommen. Möchte wissen, mit welchen Medis wird die Fibro behandelt und schafft man es, schmerzfrei zu werden. Sorry, jetzt stelle ich schon wieder Fragen, aber ich bin halt als Neuling hier noch arg hungrig und durstig auf Infos und Erfahrungen von "Profis" und anderen Neulingen.

    Gruß pumuckl
     
  6. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo pumuckel,
    erstmal auch von mir ein herzliches Willkommen. Ich habe auch rote Haare, allerdings gefärbt. :D :D

    Ich kann Dir leider bzgl. Fibro-Medis keine Informationen geben, aber schreib Deine Frage doch besser ins "Rund um das Thema Rheuma". Dort schauen mehr rein und Du wirst auf Deine Fragen etliche Antworten bekommen.

    Vielleicht ein bißchen zu mir. Ich bin 43Jahre und verheiratet. Bei mir wurde Anfang 1999 CP-ähnliche Psoriasisarthritis diagnostiziert. Mir geht es eigentlich im Moment durch meine Medis (MTX, Cortison, Ibuprof usw.....) sehr gut.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  7. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    rote Haare

    Hallo Gisela,

    herzlichen Dank für deine Antwort und deinen Tipp, meine Frage bei "Rund ums Thema Rheuma" zu stellen. Da ich noch neu bin, hab ich halt erst mal in die Abteilung für Neueinsteiger geschrieben.

    Ich freu mich, dass du für deine Krankheit Medis gefunden hast, die es schaffen, dass du sagst: "mir geht es sehr gut". Das lässt ja hoffen, dass ich auch was finde.

    Übrigens, meine roten Haare sind auch gefärbt und nicht orange wie pumuckl, sondern ein kräftiges granatrot. Aber viele sagen im Scherz pumuckl zu mir, deshalb habe ich auch diesen Nick gewählt. ;)

    Ich wünsche dir weiterhin eine schmerzfreie Zeit! Vielleicht treffen wir uns mal im Chat?!

    Herzliche Grüße
    pumuckl