1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin neu-Fibro seid 30 Jahren-plötzlich hilft Cortison-doch mehr als Fibro?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Kattinka, 25. Mai 2015.

  1. Kattinka

    Kattinka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr tapferen Menschen, mache eine kurze Vorstellung. Bin 60 Jahre, seid 30 Jahren Fibromyalgie, Verwachsungsbauch wegen mehrerer OP`s wegen Endometriose. Akut damit keine Beschwerden. Zervikalstenose HWS mit Verengung 8,4mm. Seid ca. 6 Wochen starke Schmerzen Brustkorb, Rippen. Jetzt vom Rheumatologen Cortison wegen Verdacht Intercostalneuralgie. Und von heute auf morgen im ganzen Körper keine Schmerzen mehr. Natürlich freue ich mich doch das bedeutet ja wohl auch, dass die vielen zunehmenden Schmerzen der letzten Zeit entzündungsbedingt sein müssen, oder? Der Rheumafaktor war negativ und mehr wurde erstmal nicht gemacht, was ich auch verstehe, da man von Fibro ausgeht. Soll jetzt kurz (3 Wochen ) Cortison nehmen und dann fertig. Gehe jedoch vor Ablauf nochmal zum Arzt, um die neue Erkenntnis zu besprechen und damit weiter geklärt wird. Ich wünsche für Euch alles Gute und dass es immer wieder den "nächsten" Schritt für Euch gibt. Herzlichst Karin
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.357
    Zustimmungen:
    686
    Ort:
    Niedersachsen
    Bei mir hat sich zur Fibro auch noch ne Polyarthritis dazugesellt. Also sowohl Flöhe als auch Läuse.
    Beobachte das Ganze mal und sprich dann mal mit deinem Doc drüber.
    Der Rheumafaktor muss nicht zwingend positiv sein, da gibt es auch noch zig andere Werte.
    Außerdem gibt es auch seronegative Arten, also überhaupt keine Auffälligkeiten in den Laborwerten.
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Karin!
    Zumindest ist das ein Hinweis, wo der Rheumatologe weiter untersuchen sollte.

    Was nicht heißt, daß es kein Rheuma ist, es gibt auch seronegative Erkrankungen

    Das solltest Du auf alle Fälle machen.
    Wie hoch war das Cortison dosiert?
     
  4. Kattinka

    Kattinka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank für Eure Hilfe

    Hoffe, dass der Rheumatologe weiterschaut; er meinte gleich der Rheumafaktor sei ok, da müsse er nicht weiterschauen - nun ja, wenn ich jetzt sage, das Cortison hilft wird er wohl. Ansonsten habe ich gleich einen Termin bei einem anderen Rheumatologen gemacht; geht allerdings erst im November und in der Rheumaambulanz in der Klinik Jan. 2016. Mir tun alle leid, die Schmerzen haben und sich zusätzlich noch durbeißen müssen. Liebe Grüße