1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin ich jetzt auf einmal krank????

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von katinka06, 12. Februar 2008.

  1. katinka06

    katinka06 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    :confused: :confused: :confused:
    Hi,
    ich bin katinka, bin 51 Jahre jung. Mir geht es gut, zwischendurch gibt es halt auch mal einen Durchhänger (allerdings im ganz normalen Rahmen) - aber im Prinzip bin ich der Meinung recht fit zu sein...
    Kürzlich sprach mich allerdings meine Augenärztin auf meine geplatzten Äderchen im Dekoltebereich an. Die habe ich seit tausend Jahren und als die Krankenkassen (und wir :) ) noch Geld hatten, wurden die von meiner damaligen Hautärztin auch gelasert (sie nannte das Couperose). Wurde aber wohl eher aus kosmetischen Gründen gemacht, war mir dann aber irgendwann zu zeitintensiv und da ich nicht extremst eitel bin, habe ich irgendwann damit aufgehört.
    Meine Augenärztin meinte dann allerdings, ich solle das doch noch mal dermatologisch abklären lassen. Das tat ich und jetzt steht der Verdacht "CREST" im Raum. Im kommenden Monat habe ich einen Termin in der Rheumatologie eines renomierten Uni Klinikums zur Untersuchung.
    Jetzt habe ich mich natürlich im www mal über CREST informiert, ja, es gibt da das eine oder andere Symptom bei mir....aber diese Symptome bestehen alle irgendwie schon seit 20 Jahren und mehr.....und es sind Dinge, die mich nicht (wissentlich) in meinem Leben beeinträchtigen und die in letzte Zeit auch nicht verstärkt auftreten....
    Bin ich dann jetzt trotzdem auf einmal KRANK wenn sich im kommenden Monat der "Crest" Verdacht bestätigen sollte???
    Bin ziemlich irritiert..
    Viele Grüsse
    katinka
     
  2. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.220
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    in den bergen
    hallo katinka,
    erst einmal herzlich willkommen hier bei uns.fühl dich hier wohl und wenn du fragen hast immer her damit.
    also zu crest kann ich dir nichts sagen,weiß aber das es hier einige betroffene gibt.selber habe ich ra und sec.fibro.

    tja und zu deiner frage, ist man nicht so alt wie man sich fühlt ?
    und vielleicht auch so krank wie man sich fühlt ?

    weißt du viele die mich so sehen und nicht näher kennen, sind immer ganz erstaunt, wenn sie dann hören was ich habe und auch das ich schon berentet bin.habe meine diagnose seid ca15J und berentet bin ich nun
    schon seid 10j.weil ich sehe ja so gesund aus und man würde auch sonst kaum was merken, bin jetzt 42j.
    ja,ich habe auch gute tage,die werden zwar immer weniger ,aber noch sind sie da.und,ich gebe mir eine wahnsinns mühe auch den schlechten tagen etwas gutes abzugewinnen(und ich meine nicht die tage und nächte an denen man nicht weiß wie man die schmerzen noch aushalten kann und was denn noch alles weh tun kann und wann dieses verdammte schmerzmittel endlich wirkt,nein.die sind sch....)

    eigentlich will ich dir nur sagen,eine diagnose ist der anfang eines weges.....wie du ihn gehst,das hängt von dir ab.

    ich wünsch dir kompetente begleiter auf deinem weg .
    liebe grüße katjes

    hoffentlich hab ich nicht zu konfus geschrieben,mir geht es gerade nicht so gut...aber wenn man dann mal nicht schlafen kann hat man die chance jemanden als erstes hier zu begrüßen:D
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo katinka,

    und herzlich willkommen im forum :) .

    infos zum crest- syndrom findest du hier:

    crest- syndrom

    .... nicht mehr und nicht weniger krank wie in den vergangenen 20 jahren auch... ;)
    bei jedem "gesunden" menschen kann man etwas finden, wenn man nur lange genug sucht!
    lass dich nicht verunsichern, - lebe dein leben weiter, so wie du es bisher auch getan hast.
    wir alle leben mit krankheiten, wir sollten es nicht zulassen, dass sie unser leben zu sehr bestimmen....

    ich versuche allem etwas pos. abzugewinnen. so nach dem motto- ich mache mir nicht viele gedanken darüber, was ich alles nicht mehr machen kann,- sondern bin glücklich darüber, zu was ich noch alles im stande bin! :)

    ich wünsche dir alles gute und lass dich nicht unterkriegen!