1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin ich hier richtig?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von lilly43, 21. Dezember 2008.

  1. lilly43

    lilly43 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal, ich weiß garnicht ob ich hier richtig bin.
    Eigentlich bin ich zufällig auf eure Seite gestoßen. Auch bei der Durchsicht der verschiedenen Gebiete, glaube ich das richtige Thema noch nicht gefunden zu haben. Darum versuche ich es nun mal hier.
    Seit ca 2 Jahren habe ich Gliederschmerzen, am ganzen Körper. Ein richtiges Brennen ohne äußere Sichtzeichen. Der Neurologe sagte ich hätte nicht, Blutwerte ok. Woher die Schmerzen kommen weiß keiner und wenn es keiner weiß ist es immer seelisch Bedingt. Einige von Euch werden dies bestimmt schon oft gehört haben. Nunja durch Zufall hat mir eine Dame, natürlich im Wartezimmer beim Arzt gesagt, ich solle mich mal in Sachen Rheuma schlau machen, was ich hiermit tue. Kann ich Rheuma haben, ohne sog. Rheumawerte?? Ich habe das Gefühl von den Ärzten nicht für ganz ernst genommen zu werden. Auf euere Seite habe ich gelesen, dass es Fachärzte für dieses Gebiet gibt, hab ich vorher nicht gewußt. Aber ist der Doc auch für mich zuständig wenn ich keine RHeumawerte habe??? Über einen Tipp wäre ich dankbar, da ich wirklich Schmerzen habe auch Nachts, sonst würde ich wohl nicht um 1:45 Uhr im Internet nach Hilfe suchen. Danke schon mal im vorraus.
    Lilly 43
     
  2. Silvermoon

    Silvermoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönste Stadt der Welt!
    Hallo Lilly 43,

    am Besten ist es, wenn Du Dir einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen besorgst. Rheuma kann auch ohne Veränderungen im Blutbild ablaufen (seronegatives Rheuma) und nur der Facharzt kann anhand anderer Kriterien erkennen, ob Du Rheuma hast oder nicht. Es gibt neben dem entzündlichen Rheuma ja auch noch so etwas wie Fibromyalgie. Aber vielleicht werden sich dazu ja noch andere hier zu Wort melden. Erstmal alles Gute für Dich,
    Silvermoon
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Lilly,

    herzlich Willkommen hier in unserer Runde.

    Meine Vorrednerin hat Dir schon einen ersten Tipp gegeben.

    Die nächsten folgen:

    Führe über ca. 7 - 14 Tg ein Schmerztagebuch:

    Was tat Dir

    wann (klar: Zeitpunkt u.: bei Ruhe o Bewegung, bei Kälte o Wärme)

    wo

    wie weh (wie war der Schmerz: brennend, feurig, ziehend, pochend, spitz, dumpf usw. und auf der Schmerzskala von 0 (schmerzfrei) bis 10 (nicht mehr aushaltbar) versuchen, zu beurteilen) und

    welche Gegenmaßnahmen (welche Medis, Ruhe oder Bewegung, Kälte oder Wärme) halfen?
    ******************************
    Liste alles auf, was Dir auffällt und ob Du aufgrund dessen irgendwelche Einschränkungen hast: zum Beispiel:

    Kalte Finger, kalte Hände, kalte Zehen, kalte Nasenspitze
    wenn Du in den Kühlschrank/Eisfach greifst, werden Deine Finger kalt oder die Finger und Hände werden beim Wäsche aufhängen kalt

    sehr trockene Haut, vielleicht sogar schuppig
    Haarausfall
    trockene juckende o brennende Augen, trockene Nase, Durstgefühl
    Hautrötungen irgendwo

    Muskelnbeschwerden, - schmerzen, Kraftlosigkeit ---> keine langen Strecken mehr laufen können, keine schweren Tüten mehr schleppen können,
    schlecht vom Stuhl hochkommen, weil die Beine (wo) wehtun
    schlecht Treppen laufen können

    Gelenkbeschwerden, - schmerzen
    sind Gelenke geschwollen oder steif

    Rückenschmerzen
    andere Gebiete, die Probleme machen, wie Fußsohlen brennen oder kribbeln wie Ameisen
    Arme u/o Hände u/o Beine, Füße schlafen andauernd ein
    usw.
    ******************************
    Und fotographiere die Gelenkschwellungen oder Hautrötungen oder sogar den Haarausfall, wenn der immens sein sollte. Sozusagen als Beweise, da meistens am Untersuchungstag nichts vorliegt
    ******************************
    Und zu guter letzt:
    lass Dir alles, was schritlich anfällt, in Kopieform geben. Es könnten hierbei jedoch Kopiekosten auftreten. Aber Du hast alles zusammen, kannst Dir das in Ruhe durchlesen und ggf Fragen notieren.
    ******************************
    Ein Neurologe hat sicherlich die für ihn relevanten Blut-Ergebnisse gemacht, aber es sind noch ganz viele andere Faktoren, die abgescheckt werden müssen:

    Borreliose, Chlamydien, Yersenien, Strepptokokken, Rheumafaktoren und Anti-CCP, viele Antikörper und noch so einige andere Nettigkeiten.

    Ich wünsche Dir gute Besserung und viel Kraft für Deinen Weg.
    Viele Grüße
    Colana
     
  4. lilly43

    lilly43 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deinen Tipp, Ich habe geglaubt nur was sich im Blut nachweisen läßt, hat man auch. Schön zu wissen, dass man sich doch nicht alles einbildet. Werde Bescheid geben, was aus meiner Sache wird. Danke auch für die schnelle Antwort. Gruß Lilly43
     
  5. lilly43

    lilly43 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Nochmals danke für die schnelle und ausführliche Hilfe. Schmerztagebuch habe ich bereits geführt, allerdings nicht so genau wie beschrieben, werde dies umgehend ändern. Viele Symtome habe ich von den aufgezählten. Es gibt mir Hoffnung zu sehen, dass nicht alles Einbildung ist und es vielleicht Mittel oder Hilfen gibt. Melde mich nochmal, sobald ich beim Doc war. Frohes Fest.
    Gruß Lilly
     
  6. Zatero

    Zatero (Über-) Lebenskünstler

    Registriert seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Maruggio/Apulien
    Hallo lilly43 !

    Leider geben Deine "Eckdaten" nicht sehr viel her !!! Du müßtest Dein Profil ein bischen "überarbeiten" !

    Grundsätzlich gilt : Diagnosen sollten Fachärzte "stellen" und KEIN Forum !

    Dass Du Rat und Hilfe hier im Forum suchst - das ist ok !!! Aber erwarte KEINE Hilfestellung per Ferndiagnose ( via internet) . Suche den Arzt DEINES Vertrauens auf und schildere Deine Beschwerden. Wenn Dein Arzt "gut" ist, dann verweist er Dich an entsprechende Fachärzte. Nur so kann eine eindeutige DIAGNOSE "getroffen" werden. Ist die Diagnose klar, dann können die entsprechenden Therapie-Massnahmen für DICH eingeleitet werden!

    Ich hoffe, Du hast meine "Botschaft" verstanden ? Wenn nicht, freue ich mich über jede PN !!!

    Ganz liebe Grüße

    Micha

    PS: Auch ich kann heute Nacht vor lauter Schmerzen NICHT schlafen ---
    aber ich weiß warum ( ich habe meine eindeutige Diagnose)