1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin ich geheilt???

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von vitco, 10. April 2005.

  1. vitco

    vitco Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle miteinander, ich bin seit zehn minuten registriert und versuche mit einem Thema zu beginnen welches mich persönlich betrifft. Ich hoffe ich bin hier erstmal richtig, ansonsten wäre ich für Anregungen, wo ich mich platzieren kann, dankbar.

    kurze Geschichte:
    Ich bin 2001 an Rheuma erkrankt, genau gesagt, Morbus Reiter. Niederschmetternde Nachricht! Aber doch dankbar dafür, endlich gewusst zu haben welches meine Schmerzen hervorbrachte. Rechter Ellenbogen, linkes Knie, linkes Fussgelenk, rechtes Handgelenk, dick, angeschwollen, sehr schmerzhaft.
    Ich lag drei Wochen im Krankenhaus und wurde mit Tabletten behandelt. Schock-Pretnisolon und später, im fließendem Übergang vioxx 25, zwei Stück am Tag. Danke dem, das ich die Pretnisolon bomben so gut vertragen habe, keine Nebenwirungen. Mit vioxx das gleiche, null Probleme.
    im ersten Jahr war es eine enorme Umstellung, plötzlich früh morgens Gliederschmerzen, steif, nicht richtig gelenkig. arg beeinträchtigt. Im Laufe des Tages normalisierte es sich.
    In der Folgezeit, nach einem Jahr, konnte ich auf die zweite Tablette (vioxx) verzichten. nur noch Abends erinnerte mich mein Körper das ich einen Vioxx-schub brauche. das war ok für mich, ich hatte die Schmerzen im Griff. es war alles berechenbar und ich konnte meine Uhr danach stellen, wann die schmerzen losgingen.

    Dann der Vioxx Skandal. Panik. welches sind die richtigen Medikamente? Ich habe in der ersten Zeit ibuprofen 600 versucht und bin später auf ibu800 umgestiegen. Die 600er waren zu schwach. Jeden Abend eine, bestens, umstellung gut überstanden.

    Vor vier Wochen war ich mit meiner Frau im Urlaub, in Dänemark. Nach der langen Autofahrt, hatte mein Körper noch nach dem Vioxx gerufen. aber in den Folgetagen,---- NICHTS----. Keine Schmerzen, ein bißchen ziepen, aber nicht diese, für mich typischen gelenkschmerzen.

    Ich nehme jetzt seit vier wochen keine pille mehr. ich komme früh bestens aus dem bett, bin nicht beeinrächtigt alles prima!! OH OH.....

    Fragen:
    Ist es das Wetter?
    Muss ich mir darum schlimme gedanken machen?
    Sind das vorboten eines rheuma schubes?
    hat mein körper genug tabletten gegessen?
    Ist doch eigentlich auch für meine Organe interessant, die Niere kann sich erholen etc.?
    Ist die Tatsache das ich in 8 Wochen Vater werde eine positive Erscheinung für meinen Körper, weil er merkt das ich mich so riesig auf meinen Sohn freue?

    Essens-technisch habe ich nicht´s umgestellt!! Keine Diät, Kur!
    Ich esse ausgewogen, hin und wieder ungesund, McDonald etc.!

    Wer hat damit ähnlich erfahrung?
    wer kennt diesen krankheitsverlauf?

    ich hoffe es finden sich ein paar Leute mit denen ich mich austauschen kann.

    Viele Grüße
    Heiko
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    moin heiko,


    es kommt bei der erkrankung rheuma immer mal zu seltsamen phänomenen. so auch zu spontan remissionen, wie es grad bei dir der fall ist. geniesse die zeit, dein körper kann sich von den medikamenten erholen, aber gehe weiter zur kontrolle zum arzt, damit ihr das kontrollieren könnt, ob sich nicht irgenwann ein schub neu ankündigt. dann könnt ihr entsprechend schnell reagieren.

    alles gute und viel spass mit dem nachwuchs.

    kuki
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo heiko,

    mit morbus reiter kenne ich mich nicht aus, aber ich kann dir kurz
    von mir berichten, ra + fibro.
    bis zum sommer letzten jahres habe ich mtx und resochin, sowie
    cortison genommen, musste dann ausser prednisolon alles
    ratzfatz absetzen. ich dachte um himmels willen, was passiert jetzt bloß
    mit dir! nix passierte! seitdem nehme ich nur noch cortison, jetzt
    2.5 mg, ich hab zipperlein, würde mich aber nicht beschweren.
    nein, ich bin nicht geheilt, ich denke, wie kuki dir schon geschrieben
    hat, in einer art remission.......möge sie noch lange dauern!

    lg marie
     
  4. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hi heiko,

    ich weiß auch nicht, ob du geheilt bist. aber soweit ich weiß, gehört morbus reiter ja zu den infektreaktiven arthritiden und wenn ich die docs richtig verstanden habe, können diese ganz ausheilen .. :)

    wünsche, dir dass es bei dir zutrifft.

    liebe grüße,

    lela
     
  5. vitco

    vitco Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und vielen Dank für die schnellen Antworten!

    Hatte mich die letzten Jahre eigentlich damit abgefunden meine Tabletten zu nehmen und gelernt mit meinem Handicap zu leben.
    Das es Remissionen gibt, wusste bis gestern nicht mal das sowas vorkommt, habe ich gar nicht geahnt und bin um so glücklicher in diese Phase eingetreten zu sein.

    Ja, mein Arzt sagte anfangs das die chancen "geheilt" zu werden, (Morbus Reiter) an und für sich nicht schlecht stehen. Ist ja auch wohl auch abhängig wie früh mit der Behandlung begonnen wird. An Heilung denken tue ich aber erstmal noch nicht.

    Bin nur etwas irritiert das ich so plötzlich damit konfrontiert werde.
    ist das üblich, diese arg schnell Remission?
    gibt es Hinweise wie lange solche remissionen anhalten? Ist wahrscheinlich Individuell!

    Nun, hoffe das es wirklich lange anhält. Denn das ich keine Tabletten mehr nehmen muss fällt mir sehr leicht....

    Viele Grüße an euch alle
    Heiko
     
  6. vitco

    vitco Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander,

    ein halbes Jahr ist es nun her das ich geschrieben habe.
    Jetzt möchte ich eine kurze wasserstandsmeldung geben.

    Mir geht es blendent :cool: . Ich habe keine Schmerzen, keine Probleme in den Gelenken, nehme keine Tabletten mehr seid dem und ich bin damit überaus glücklich.

    Wenn ich ehrlich bin, habe ich die Gedanken an die frühmorgentlichen Schmerzen auch schon vergessen.

    Besonders glücklich macht mich, das ich meinen kleinen Sohn, der mittlerweile fas vier Monate ist, ohne Probleme tragen kann, wann und wohin immer er auch will.

    Ich weiß nicht woher und warum und wie lange es noch so gut geht, will ich auch gar nicht wissen, wichtig ist mir nur das ich daran glaube.
    Klingt nach humbug und hokuspokus, ich denke aber mit dem Willen sich nicht unterkriegen zu lassen gelingt das bei mir ganz gut die "Krankheit" in zaum zu haben.


    Viele Grüße
    Heiko




     
  7. Katrin75

    Katrin75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Köln
    Hallo Heiko

    nadann herzlichen Glückwunsch!!!!
    zum Sohn und der Remission, die anscheinend ja anhält!

    ich wünsche Dir das es so bleibt!
     
  8. tigge1979

    tigge1979 Guest

    Hallo Heiko,


    schön, dass Du Dich noch einmal gemeldet hast !
    Du glaubst gar nicht, wie sehr ich Dir die Daumen drücke, dass Du es überstanden hast. Meine besten Wünsche und Hoffnungen sind bei Dir !

    Nachträglich auch alles Liebe und Gute zu der Geburt eures Sohnes. Ein wundervolles Gefühl, Vater zu sein, oder ? Meine Tochter wird bald vier, aber wie sie als Baby aussah, das vergesse ich niemals.....

    Bevor ich nun vollends sentimental werde, wünsche ich Dir nochmals alles Glück und für Deine Familie viel Gesundheit, Freude aneinander und ganz viel Spaß mit dem Sohnemann beim Entdecken des Lebens !


    Herzliche Grüße aus Kiel


    Manuela
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    das ist ja mal eine gute nachricht! :D gott erhalte dich in diesem zustand!
    wünsche dir und deiner famile alles gute.
     
  10. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Ich wünsche dir..

    Das dein Zustand, oder wie auch immer man dies nennt, auf dauer anhält.
    Liebe Grüße
    Gitta
     
  11. Lela

    Lela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo heiko,


    klingt ja prima :) aaaalso einer der ersten ärzte, die ich aufsuchte wegen meines rheumas war ein immunologe und dieser erzählte mir von seiner mama, die morbus reiter hatte. dieser war nach 2 jahren glaube ich ausgheilt. . . also kam nie wieder zum vorschein!! tus ihr nach!

    ich halte alle daumen hierfür :)

    liebe grüße,

    lela