1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

...bin ich denn plötzlich ein Weichei ...?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von adina, 7. März 2007.

  1. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    ....oder was ist auf einmal los mit mir :confused: :mad: ?

    Ihr lieben MTX bzw. Lantarel-Spritzer, sagt bitte meinem Kopf, daß der bloße Anblick dieser häßlichen gelben Flüssigkeit doch noch keine Übelkeit verursachen kann :eek: :o .

    Ich hab Humira gespritzt - ohne Probleme...:cool: .
    Danach ging es mit der (elendlangen) Stocherei nach brauchbaren Venen für die Remicade-Infusion weiter - auch das ließ mich kalt... :cool: .
    Nun spritze ich Enbrel - kein Problem... :cool: .

    Seit 2003 nehme ich erst Lantarel 20 bzw. nun MTX 20 mg (ist etwas billiger) als Tablette.
    Auf Grund extremer Magenprobleme soll ich nun ein Versuch mit Spritzen starten, genauer gesagt Lantarel 15 mg als Fertigspritze.
    Ja gut, kein Problem - dachte ich jedenfals - :o :o :o .

    Doch schon als ich das Zeug aus der Verpackung holte... [​IMG]:eek: :( .

    Was nun :confused: :confused: :confused: .... soll ich weißes Folie herumkleben oder einfach die Augen zu machen :confused: :o :( ...

    Das kenn ich eigentlich gar nicht von mir...:mad: :confused: , bin doch schon mit ganz anderen Sachen klar gekommen :rolleyes: und nun soll es an der Farbe :confused: scheitern :confused: :o :confused: ?

    eine vor Übelkeit frustrierte adina :o :o :o
     
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo adina,

    genau aus diesem grunde, wurde bei mir mtx nach 4 jahren abgesetzt.
    die ersen 3,5 jahre ging alles ohne probleme. aber dann.....
    es genügte nur der gedanke darann, und mir war schon zum kotzen....

    mtx ist giftig, das weis unser körper, alles was er nicht mag, erzeugt bei uns ein ekelgefühl.

    alles gibt es :D !
     
  3. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    ....Oh danke Lilly , dann bilde ich es mir ja wenigstens nicht ein :o .

    Die Magenkrämpfe unmittelbar nach der Einnahme hängen warscheinlich mit meinem nicht "klein zu kriegenden" Helicobakter zusammen. Die AB, die ich dagegen nehmen müßte vertrag ich nicht und andere ,die ich vertrage, sind sicher wirkungslos :confused: .
    Na mal sehen, heute wird es wohl sicher nichts mehr werden mit Lantarel
    oh Gott, schon beim schreiben des Namens fang ich an zu schwitzen :mad: ...

    LG adina
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hast du es schon mal mit humira alleine probiert?
    bei mir gehts super als monotherapie.
     
  5. ibe

    ibe Guest

    Hallo adina,

    genauso er ging es mir auch. Bei Enbrel hatte ich keine Probs, schwuppdiwupp und fertig, aber der Gedanke an das gelbe Zeug erzeugte bei mir schon Ekel, mir wurde schon vorher schlecht...Einbildung?

    Nun bin ich es zum Glück los. Der Kloß im Hals ist weg. Remikade...kein Problem, solange die einzige Ader, die noch zu packen ist, mitmacht.

    Gute Nacht wünscht euch ibe.
     
  6. Birte

    Birte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Leipzig
    Kein Weichei

    Hallo Adina,

    das Problem kenne ich auch. Ich spritze seit einigen Jahren 25 mg MTX - anfangs ohne Probleme. Vor etwa einem Jahr habe ich einen inneren Widerwillen gegen das Zeug entwickelt - bis hin zum Brechreiz.
    Zeitweilig reichte es aus, wenn ich im Fernsehen eine Spritze mit einer gelben Flüssigkeit gesehen habe, um mir Übelkeit zu verursachen.

    Ich habe dann temporär wieder auf Tabletten umgestellt, was ich bitter bereut habe, da sich mein Immunsystem dann wieder fröhlich in meinen Gelenken vergnügt hat. Seit einem halben Jahr spritze ich wieder.
    Dabei versuche ich, die Vorbereitungen möglichst schnell zu erledigen und auch das Spritzen selbst zügig hinter mich zu bringen, damit ich dieses gelbe Zeug nicht so lange sehen muss. Mittlerweile ist es so, dass mir dabei zwar noch übel wird, der Brechreiz jedoch weg ist. Das mit der Folie scheint mir eine gute Idee - vielleicht reicht auch ein darumgewickeltes Taschentuch?
    Für mich kommt das leider nicht in Frage, da ich das MTX auch noch selbst aufziehen muss.

    Habe übrigens gestern das erste Mal Humira gespritzt und keine Probleme dabei gehabt - gut, das das Zeug nicht auch noch gelb ist...

    Liebe Grüße aus Hamburg,

    Birte
     
  7. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lilly,

    Humira hatte ich ca. 9 Monate. Es hatte zwar eine Besserung gebracht, aber für meinen Doc war es noch nicht ausreichend genug. Und da nach einigen Tage regelmäßig grippeartige Symptome auftraten die 3 bis 5 manchmal 7 Tage anhielten mußte ich passen :( .Danach kam dann Remicade auch mit MTX aber das soll es meines Wissens nach Möglichkeit in Kombi geben, um eine ev. Antikörperbildung vorzubeugen.

    @ ibe, es ist tatsächlich die Farbe, was mich anwidert. :o :mad:
    Tja, Remicade und heile Venen.... ein Thema für sich....dann halte mal Deine Einzige in *Ehren*.... ich fand es schade, als zum Schluß gar nichts mehr ging. Aber mit Enbrel bin ich nun inzwischen auch sehr zufrieden .

    @ Birte , na wenigstens hab ich hier die Fertigspritze. Bei Enbrel muß ich zwar auch anmischen, aber das stört mich nicht weiter>>>
    ist ja auch nicht gelb <<< :o . Na dann wünsch ich Dir, daß Du mit Humira ganz viel Erfolg hast.
    Vielleicht hast du Recht mit "Augen zu und durch".:rolleyes: :cool:

    Auf jeden Fall hilft es schon, zu wissen, daß es mir nicht allein so geht und ich mir das nicht einbilde.:o :confused: ;)

    Mal sehen, wann ich mich dazu durchringen kann :o .
     
    #7 7. März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2007
  8. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo adina,

    diesen ekel gegen das gelbe bei mtx ist bei vielen patienten normal...mir war zum schluß wenn ich das wort mtx nur irgendwo gelesen habe übel...2 tage vor dem spritzen inkl. dem tag von mtx und 1-2 dannach noch übel..ist bei mir eine reine kopfsache gewesen....die ersten 6 monate hatte ich zu mtx immer noch brav ibuprofen geschluckt und das kann die übelkeit, erbrechen und durchfall verstärken....nur hatte mir das niemand gesagt...auch nicht wenn ich über diese nebenwirkungen geklagt hatte...:(
    ich habe jetzt zwar keine basis mehr...aber der preis für die tagelange übelkeit und der mangel an wirkung waren für mich ein grund aufzuhören...meine rheumatolgin hatte sogar verständniss, womit ich nicht gerechnet habe und meinte da wäre ich nicht die einzige..hilft dir zwar nicht bei deinem problem..aber du bist nicht alleine mit diesem empfinden...

    lg
    bine
     
  9. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Hallo

    ich habe vor 2 Jahren schon mal MTX gehabt
    erst als Tablette die ich in der Küche stehen hatte
    wenn ich morgens in die Küche wollte wurde es mir schon sau übel
    hätte mich fast übergeben müssen
    dann bekam ich MTX als Spritze sollte besser sein
    ich hab mir die Sprutzen von meinem Hausdok geben lassen
    nach einiger zeit ging es dann los
    das wenn der Dok vor mir stand das es mir genauso schlecht wurde
    ausversehen sagte ich zu meinem Dok als er vor mir stand
    "Wenn ich sie sehe wird mir schlecht":eek:
    er wusste gott sei dank wie ich das meinte:rolleyes:
    nun nehme ich seid sonntag wieder MTX da mir leider das Resochin nicht mehr allein hilft:(
    Ich weis nicht ob man sich das alles so einbilden kann:confused:
    ich war kaum aus der Küche als ich die Tablette geschluckt habe
    dann war mir schlecht
    Mein Dok möchte viel lieber das ich MTX als Spritze nehme
    aber das tat mir immer sau weh wenn der dok sie mir gab
    Spritzt ihr das m
    MTX selber????
    wenn ja wohin???
    Mein dok hat sie mir oberhalb vom Po einmal links einmal rechts gegeben
    ich konnte danach gar net mehr laufen.

    gruß engel
     
  10. catkin

    catkin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Adina,
    ich kann Dich so gut verstehen. Ich habe mir bis vor einem Jahr auch MTX spritzen dürfen. Jedesmal wenn ich durch die Küche ging und mein Blick auf die Packung Lantarel fiel wurde mir schon übel. Ganz schlimm war es dann kurz vorm Spritzen. Diese gelbe Flüssigkeit zusammen mit den Duft des Alkoholtupfers...., mich hat es jedesmal gehoben.
    Bei Enbrel hatte ich diese Probleme nicht, auch nicht bei Remicade. Seit Ende Januar spritze ich nun Humira. Gestern hatte ich zum ersten Mal kurz vor dem Spritzen so ein flaues, ekliges Gefühl im Magen. Vielleicht liegt es daran, dass das Humira beim Spritzen so sehr brennt. Zum Humira nehme ich noch 1x wöchentlich 15 mg MTX als Tablette. Mit der Tablette habe ich keine Probleme.
    Viele liebe Grüsse
    catkin
     
  11. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    @ engel,

    mtx kann man sich selber s.c. unter die haut spritzen. die stellen sind unterbauch und oberschenkel- schmerzt überhaupt nicht.

    @ catkin,

    wenn du humira eine stunde vorher aus dem kühlschrank nimmst, oder vor der injektion ziwschen den händen hältst bis es körperwarm ist, und dann gaaaaaaaanz langsam injizierst, dann brennt es auch nicht.....
     
  12. catkin

    catkin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    @ lilly,
    vielen Dank für die Info über Humira. Werde es bei den nächsten Injektion ausprobieren. Hatte gestern vorm Spritzen einen Eisbeutel auf die Injektionsstelle gepackt und langsam injiziert, hat leider nichts gebracht.
    Brauche für eine Spritze Humira über 2 Minuten zum Injizieren.:D
     
  13. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    .... ich auch, wenn nicht länger :D , aber dafür brennt es dann nicht!
     
  14. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also gestern habe ich das Lantarel erst einmal wieder aus "Sichtweite" gelegt. Ich hätte ja auch erst einmal noch eine von meinen MTX-Resttabletten nehmen können. Aber die Aussicht auf Magenkrämpfe in der Nacht war auch nicht unbedingt berauschend:cool: .
    3 1/2 Jahre hab ich die Tabletten genommen und im Allgemeinen hielten sich die Nebenwirkungen -auch Dank Eurer vielen guten Ratschläge- in Grenzen.
    Ich muß sagen, ich war schon "etwas" über mich selbst schockiert, da ich mit solch einer Reaktion meinerseits nicht gerechnet habe. Und das kann
    ja "nur eine Kopfsache sein", denn ich hab das Zeug ja nur aus der Verpackung geholt. Es war also noch nichts passiert.

    @bine , nein eine reine Kopfsache sind die Nebenwirkungen bei Dir aber keineswegs gewesen. Und wenn noch null Wirkung dazukommt, muß man sich das nicht antun. In der Kombi, wie ich es jetzt habe, sind wenigstens die enormen Gelenkschwellungen so gut wie verschwunden:) .

    @Engel
    Zitat:
    "Wenn ich sie sehe wird mir schlecht":eek:

    :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D Das war gut :D :D :D :D :D :D :D :D :D .
    Kann ich aber auch verstehen. Dein Doc hat demnach intramuskulär gespritzt und das kann je nach Mittel schon verdammt wehtun:( .
    MTX kann intramuskulär, direkt in die Vene ( das muß natürlich vom Doc gemacht werden) oder subcutan gespritzt werden.
    Ich werde, hätte sollen oder wie auch immer subcutan, also genau wie man es mit Humira oder Enbrel macht gespritzt.Mein Bereich ist der Bauch.
    Oberschenkelvorderseite oder der Bereich um den Bauchnabel stehen i.A.
    zur Verfügung.

    @catcin , das mit dem brennen bei Humira kannte ich auch, aber nicht einmal das hat mich aus der Rune gebracht auch nicht die im Verhältnis zu Enbrel viel stumpfere Nadel :cool: .
    Soviel Zeit hab ich mir aber auf jedenfall auch gelassen;) ,das muß schon sein.

    Da ich sehe,daß ich nicht allein mit dem Problem dastehe, werde ich mal versuchen meinen Kopf zu überlisten, denn es geht im Moment wirklich nur darum, den direkten Weg über den Magen zu umgehen. Daß alle anderen NW die gleichen sein können, das weiß ich ja.
    Einen Test, ob der Helicobakter nun endlich einmal augerottet ist, kann man erst in einigen Wo. machen. Oder sofort nur in Form einer Magenspiegelung:o . Ich vermute aber, er ist mir nach wie vor treu geblieben:confused: :( .

    Ich danke Euch allen, es hilft immer ungemein.

    In einigen Wochen, "so Gott will" soll meine Osteoporosetablette Fosamax
    (nehme ich seit 2000) gegen Forsteo (ich glaub es heißt so) getauscht werden. Das wird dann täglich unter die Haut gespritzt. Da sehe ich aber keine Gefahr, ich glaub das ist nicht gelb;) und es ist ein Pen:) .
    Dafür mussen aber noch einige Tests gemacht werden, ehe ich beginnen kann.

    Nochmals danke u. LG adina
     
  15. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo adina!

    Wie du schon gelesen hast, bist du mit diesem "Phänomen" nicht alleine.
    Ich spritze mir auch schon seit Jahren diverse Medis und hab eigentlich nie Probleme mit dem Spritzen an sich gehabt. Das Humira brennt und bei Enbrel die Nadeln stumpf waren ist ja alles noch in einem Bereich gewesen den ich ertragen konnte. Es gab aber auch eine Zeit, wo ich mir plötzlich Enbrel nicht mehr selber spritzen konnte. Nicht weil es weh tat, sondern weil mir schon bei dem Gedanken daran schlecht wurde. Mein ganzer Körper hat sich gegen dieses "Teufelszeug" gewehrt. Meine Mutter oder mein Freund mussten dann einspringen. Irgendwann hatte sich das dann Gott sei Dank, wieder gelegt.
    Früher hatte ich MTX als Spritzen (s.c.) bekommen und da konnte ich auch nie hingucken, weil mir schlecht wurde. Jetzt bekomme ich es in Tablettenform (die ja auch eine "nette" Farbe haben) :( Auch jetzt kostet mich jedes Mal eine große Überwindung sie zu schlucken!!!

    Ich wünsche dir und deinem Magen alles Gute!!!

    Liebe Grüße und einen schönen Abend von Julia
     

    Anhänge:

  16. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Forschungsauftrag

    Hallo Ihr Leidgeprüften :) ,

    ich hab vor einigen Jahren MTX zum zweiten Mal als Tabletten bekommen. Danach war mir an 7 von 7 Tagen übel. Ich hatte da längere Zeit versucht durchzuhalten aber irgendwann war wohl die Übelkeit größer als der Nutzen. Mein Doc hatte damals zum Glück gesagt das ich die Tab. absetzen sollte.

    Seit einigen Monaten spritze ich mir jetzt MTX. Bislang hatte ich damit überhaupt keine Probleme und die cP hat sich auch beruhigt "aufHolzklopf". Aber seit 2 Wochen wird mir auch wieder etwas übel. Hoffentlich wird das nicht noch schlimmer. Ich werd nächste Woche nach langer Krankheitszeit wieder arbeiten gehen.

    Wenn die Übelkeit bei so vielen auftritt, dann kann ich mir bald nicht mehr vorstellen, das es eine "Kopfsache" sein soll. Kann man keinen Wissenschaftler bitten das einmal genau zu erforschen und die Substanz so zu verändern, das sie verträglicher wird ?????

    Gab es nicht mal ein Tipp mit Ananassaft, was die Übelkeit verringert ?

    Liebe Grüsse von

    Hai
     
  17. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo hai,

    nicht gegen die übelkeit, sondern nur gegen die entzündungen der munschleimhaut, die durch mtx verursacht werden...
     
  18. Yoga

    Yoga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,
    das ist wirklich völlig normal!
    Ich hatte schon nach ein paar Injektionen das Problem – wurde allerdings vorher schon von meinen Ärzten informiert, dass es passieren kann. Mir war schließlich sogar beim Anblick von Orangensaft übel und Curry-Gerichte konnte ich nicht mehr essen.... aber, wie gesagt: alles total normal! Es gibt sogar Studien darüber, das man ein Problem mit der gelben Farbe bekommt J
    Liebe Grüße, Yoga
     
  19. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    @ Yoga Hm, wenn es sogar Studien darüber gibt, warum überlegen die sich dann nicht mal eine etwas dezentere Farbe???:confused: :eek: Das kann doch nicht so schwer sein :confused:

    Lg, Julia
     
  20. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Julia,

    danke für die netten Bildchen;) . Seeeeeeeeeeehr appetitlich :rolleyes: .

    Bei den Tabletten stört es mich seltsamerweise nicht. aber das liegt warscheinlich daran,daß ich diese immer erst abends im Bett
    (im dunkeln) :p nehme/nahm. Das ging ganz automatisch,also ohne besonderen Grund.
    Mein Mann wird mir beim Spritzen keine Hilfe sein :rolleyes: :cool: :( :o
    eben MANN :confused: :D .

    @ Hai,
    wenn das so lange ohne Übelkeit gut ging, wünsch ich Dir von Herzen, daß es nicht schlechter wird und "nur" eine vorübergehende Erscheinung ist :(:confused:. Für Deinen neuen Start ins Arbeitsleben alles Gute !!!

    @Yoga,
    das mit der Studie ist ja nun wirklich sehr interessant. Da frag ich mich nun auch, weshalb gerade solche Medis ,welche eh schon leicht Übelkeit verursachen können ausgerechnet gelb sein müssen:( .Es gibt doch nun so viele nettere Farben:rolleyes: . Aber wenn ich so nachdenke, gibt es außer Bananen auch nichts, was ich wirklich gut vertrage :confused: Zufall :o :confused: ?


    Ich hab mal ein wenig zurückgestöbert. Mußte dabei feststellen,daß diesbezüglich schon öfters "Klagen" kamen .
    Brauch ich mich noch nicht ganz in die Kategorie > meschugge< ablegen
    lassen:rolleyes: ;) .

    Ich wünsche allen ein möglichst schmerzarmes,sonniges Wochenende
    LG adina :)
     

    Anhänge: