1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin ich allein???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von smilyed, 11. Dezember 2009.

  1. smilyed

    smilyed Mama hoch 3

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Oh man, kann die :globe: besch....eiden sein.
    Ich bin wütend, sauer, beleidigt, enttäuscht und traurig.
    Rede ich darüber offen, wie es mir geht,
    gehen mir die Menschen aus dem Weg.
    Kann ich nachvollziehen. Nervt schließlich.
    Schmerzen, nicht bewegen können,...
    Aber mich eigentlich am meißten und warum fragen alle immer und immer wieder wie es einem geht,
    obwohl sie es gar überhaupt nicht wissen wollen.
    Pumpe ich mich ab mit Schmerzmittel und tue als ob nichts wär,
    ist es auch nicht wirklich prickelnd.
    Weder für mich noch für andere.
    Als wenn man mir vorwirft:warum sagt sie nicht die Wahrheit?
    Sorry, aber ich habe das Gefühl, was ich mache mache ich falsch.
    Bin ich allein damit???
    Dreh mich grad irgendwie im Kreis :spiny:
    :mad::eek::uhoh::sniff::o
    :flaming: :mgwhore2::confused::mgwhore:
    :nixweiss:
     
  2. staubi

    staubi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nahe Stuttgart
    Nein biste nicht...

    ständig werde ich gefragt.. wie gehts Ihnen denn? Sage ich geht so, kommt peinlich berührtes Schweigen,sage ich schlecht. kommt wird schon wieder...,
    sage ich gut, dann mach lüge ich und der gegen über glaubt mich belasten zu können über gebühr..


    Also sage ich Schlechten Leuten gehts immer gut, deswegen gehts mir gut....

    Mein Boss fragte mich gestern auf der Weihnachtsfeier und wie gehts ihnen?

    Krankenstand dieses Jahr fast ein halbes JAhr als ich sagte..wird langsam sagte er darauf

    Naja wenn SIE noch feiern können......

    PS. Ich wurde direkt aufgefordert zu kommen...
     
  3. Tanja1979

    Tanja1979 PsA

    Registriert seit:
    23. Dezember 2008
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich habe eins gelernt durch diese schöne Krankheit:

    Man lernt echte Frunde erkennen, man lernt zu unterscheiden.

    Ich mag diese oberflächlichen Leute nicht, die etwas fragen, ohne sich wirklich zu interessieren. Das tut mir nicht gut, darauf kann ich verzichten. Aber.. es gibt auch die Menschen, die sich wirklich interessieren, wie es einem geht, das sind nicht viele, manchmal nur einer, aber dieser eine ist so viel mehr wert als viele andere. Es dauert, daraus zu lernen.

    Heute geht es mir durch diese Erkenntnis besser. Ich brauche das oberflächige nicht. ich denke durch diese Krankheit, die nicht schln ist, lernt man viel. Erkenntnisse, die gesunde oft nicht erkennen. Es bezieht sich auf Menschen, auf vieles, was man als so wichtig erscheint. Im Laufe der zeit wird vieles relativ.

    Lg
    tanja
     
  4. Kampfmaus

    Kampfmaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Nein smilyed, du bist nicht allein! Mich hat mein Rheumatologe gefragt, na wie gehts ihnen denn. Ich drauf, nicht gut. Er lächselte und meinte, das ist aber schön. Da kam ich mir total verarscht vor. :uhoh:
     
  5. smilyed

    smilyed Mama hoch 3

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank!
    So traurig es ist, so gut tut es mir zu lesen, dass ich nicht alleine bin.
    Oberflächliches mag ich auch nicht.Aber wenn das ernstgemeinte sich auf nicht mal 1 minimiert hat,kommt man irgendwann ans überlegen, ob es nicht wenigstens ein oberflächlicher Kontakt zu jemand sein kann.
    Wie lange lebe ich jetzt schon nach dem Motto:
    Ich komme auch alleine klar.
    Dann bekomme ich gesagt: Sag doch was, wenn du Hilfe brauchst.Du musst schon Bescheid geben, wenn ich/wir dir helfen können.
    Danke geht schon.
    Wenn dann wirklich mal was ist und ich meinen Mut zzusammen nehme und um Hilfe bitte, bekomme ich nur absagen. Nein, Heute nicht. Das passt aber grad mal gar nicht. mh, findest du noch jemand anderen, bei mir ist es schlecht...
    Um das Fragen wieder zu üben, habe ich mir überlegt mal nicht um Hilfe zu fragen, sondern: Mal Lust und Zeit "auf einen Kaffe"?
    Aber auch da wird nur ausgewichen.
    Also entweder ich bin der widerspenstigste, schrecklichste, nervigste, unausstehlichste Mensch allerzeiten und oder ich hab echt ne Seuche.
    Gehe denke ich zurück zu meinem alten Motto:
    Ich schaff das schon allein!!!
    Wenn ich Hilfe brauche, muss ich mir die halt kaufen oder passen.
    Irgendwie gehts schon weiter.
    Danke trotzdem für Eure Meldungen.
    Ärzte, tut mir leid, da geh ich möglichst nicht mehr hin.
    Alles .....
    Vertrete die Ansicht: Gehst du hin und sagst was du empfindest, bist du ein nerviger Simulant und wirst abgefertigt. Gehst du nicht hin, bist du selber Schuld. Aber das bin ich ja sowieso.
    Es kostet mich zuviel Kraft mich noch groß um andere zu bemühen.
    Ich kann das nicht mehr und ich will jetzt auch nicht mehr.
    Ich glaub ich werde am guten SChluss noch egoistisch.
    Da muss ich fast schon drüber lachen, weil, dass geht gar nicht.
    Einen schmerzfreien Tag euch allen und schöne Weihnachten:wbaum:
     
  6. Nuray

    Nuray Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Oh wie gut kann ich dich verstehen. Weißt du, genau das frage ich mich auch immer: Bin ich denn wirklich so schlimm? Aber ich sag dir was: Es sind die Menschen um uns herum. Wer möchte schon mit einem Menschen befreundet sein, der nicht immer mitziehen kann, wenn es um Partys od. einen Weihnachtsmarkt Besuch geht? Man muss auf solche Menschen immer Rücksicht nehmen und wird eben mehr gebraucht. Das möchte nicht jeder. Aber es gibt sie, die Menschen die einem helfen und denen es nicht zuviel ist auf den Weihnachtsmarkt zu verzichten wenn man mal wieder kaum laufen kann! Mir setzt das auch sehr zu und ich fühle mich oft alleine. Umso mehr bin ich dankbar für meinen Mann und meine Kinder. Meine Mutter hat in all der Zeit nie mal nachgefragt ob ich hilfe brauche. Meiner absolut gesunden, kinderlosen Schwester putzt sie die Wohnung und holt ihr Wäsche zum waschen und bügeln ab.

    Laß dich nicht unterkriegen. Du bist nicht alleine.
     
  7. roco

    roco Guest

    bei der frage: "wie gehts dir?" teile ich mir die menschen ein;)

    weiß ich, das es wirklich interessiert, sag ich die wahrheit...
    weiß ich, das es nicht interessiert, sag ich "schlechten menschen gehts immer gut"
    weiß ichs nicht, frag ich nach "interessierts dich wirklich"- hatte schon so manchen lacher oder auch betretene gesichter... aber ich bin schlauer...;)

    ansonsten, eine gesunde portion egoismus schadet niemandem und 2 menschen um mich rum, auf die ich mich verlassen kann sind mir lieber als 10, bei denen man nie weiß, woran man ist...

    lg rocofra
     
  8. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    So ist es....

    Hallo,

    kann mich den anderen nur anschließen. Im Moment fühle ich mich auch allein mit meinen Problemen. Ich habe zwar 6 Freunde, welche hinter mir stehen, aber alles verstehen sie auch nicht, weil sie mich anders kennen gelernt haben. Es ist für uns schwer.

    Wünsche allen einen schöne und schmerzarmen dritten Advent!
    Schlappi
     
  9. Vadder

    Vadder albert

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    1.370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    wenn ich gefragt werde
    " wie geht es denn"
    sage ich meistens 3 bis 4
    und im selben atemzug
    und selbst!?:)
    schönen abend vadder
     
  10. Nuray

    Nuray Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Ich habe auch schon mal gefragt ob es wirklich von Interesse ist od. eher Höflichkeit. Das wirkt!:D
     
  11. smilyed

    smilyed Mama hoch 3

    Registriert seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Das war heut der Wahnsinn.
    Ich weiß ja, dass man mir nicht ansieht wie es mir geht und dazu bin ich eine (ohne mich selbst loben zu wollen) recht gute Schauspielerin.
    Hat Vor und Nachteile;).
    Achtung:Ich auf einer Veranstaltung.Treffe genau die Leute, die mir echt aufgestoßen sind.:mad:.
    Mache natürlich einen auf besonders gut drauf, frage zuerst wie es allen so geht. Allen gehts prima, ja gut, bei mir auch...
    Rückfrage: Und sag mal wie ist es denn eigentlich bei dir? Auch alles klar?
    Ich: Nein, ganz und gar nicht :D mir gehts beschissen und das ist noch geprahlt.
    Die anderen:Ja wiso denn? Was ist denn los?
    Ich : Das wollt ihr doch gar nicht wissen!
    Richtig: Beschämte Stille.
    Also erst großes Entsetzen und Aufregung. Dann Rückzug und Ausweichen.

    Es tat gut, mal so richtig eklig ehrlich aus mir rauszusagen WIE ES MIR GEHT!!! und dann noch bei denen, auf die ich eh (spätestens JETZT) verzichten kann.

    Und zum guten Schluß stehen genau diese Personen im Türrahmen, dass man kaum durchkommt.Als ich dann noch einen schönen Sonntag wünschte, war ich glaub ich schon Luft. Hahahahah:top:
     
    #11 13. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2009
  12. Susanne L.

    Susanne L. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Dumm gelaufen

    @smilyed:
    Interessantes Thema, was Du hier angesprochen hast. Auf Arbeit erzähle ich grundsätzlich nichts mehr. So viel Berechnung und Heuchelei wie in dieser Truppe habe ich noch nirgendwo erlebt. Meine Familie braucht nicht zu fragen, die merken schon so, wie es mir geht. Freunde? Ja ... schon. Da kann man auch mal etwas deutlicher werden.

    @staubi:
    Verstehe ich das hier richtig, Du bist während dem Krankenschein zur Weihnachtsfeier gegangen??? Dumm gelaufen, kann man da nur sagen. Es muss doch klar sein, dass es so und so zu Deinen Ungunsten gedreht wird, egal ob Du kommst oder nicht.

    lg
    Susanne
     
  13. Cinderella69

    Cinderella69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ....und dann gibts da noch:
    Danke und selbst

    am liebsten gut

    wenns noch besser wäre könnt ich´s gar nicht aushalten

    soviel Zeit hast du nicht.......

    und ganz selten eine ehrliche Antwort.
    Von Fremden und lockeren Bekannten erwarte ich gar nicht das die diese Frage ernst meinen und drum antworte ich nicht wirklich drauf.
    Richtig ärgern tut es mich inerhalb der Familie besonders wenn dann so Kommentare kommen wie :
    Was schon wieder ?
    Wirst du denn irgendwann mal gesund?
    und mein Lieblingssatz;
    Ja du musst halt nicht immer hier rufen.......

    Ausgerechnet meine Mutter kann das am besten, die will einfach nicht kapieren das ich nicht einfach eine stärkere Medizin nehmen kann und dann alles prima ist.
    Dann sind wir wieder bei ....am liebsten gut:p

    Cinderella
     
  14. Renate 12

    Renate 12 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo zusammen,

    ... mir geht es auch oft so, ich fühle mich unverstanden und allein gelassen, spricht man von Rheuma wird man eh nur von unglaubwürdigen Blicken taxiert, denn in dieser Welt muss man gerade eines --> nämlich Funktionieren ...und es Interessiert niemanden "Wirklich" wie es einem geht, am Arbeitsplatz schon gar nicht, da ist sich jeder nur noch selbst der nächste -> solange man kann ist es gut, aber kannst du nicht mehr musst du damit rechnen über kurz oder lang irgendwann nicht mehr dabei zu sein -> für Krankheit ist da kein Platz - dieses Gefühl beschleicht mich manchmal sogar mittlerweile bei meinem mich behandelnden Ärzten ... geht es auch da nur noch ums Geld Verdienen? Zack zack, schnell schnell, der nächste Bitte !?
    (oder aber man Versteht diese Krankheit im Kern einfach nicht??? Oder keine Konkrete Diagnose feststellbar etc.)

    Wenn es mir schlecht geht nehme ich meine Schmerz Medis (leider öfter als mir Lieb ist) ...versuche es, so gut es geht zu Verstecken ... gerade auch am Arbeitsplatz!


    Euch allen einen Schmerz freien Abend ..
    Glg Renate
     
    #14 13. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2009
  15. kruemel

    kruemel Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RLP
    kann dich gut verstehen

    alles was hier angesprochen wurde ist genau das mit dem man immer wieder konfrontiert wird: mein Hylight der Woche:

    "ist doch toll wenns Dir endlich mal ein bisschen besser geht. Sei doch froh wenns Dir geht wie es Dir geht. Da kannst dich ja nicht beklagen".

    Und das aus dem engsten Familienkreis.

    Aber da hilft nur Stark bleiben denn wenn ich mich damit noch fertig mache bleibt keine Energie mehr fürs wesentliche.

    Die Kruemel -ps: wünsche dir das Beste-
     
  16. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Zum Glück habe ich solche Aussagen nicht in der Familie, sondern dann eher von Bekannten. Aber auch schon länger her, denn wenn jemand meine Mum zum Beispiel fragt, sagt sie auch, ne ist nicht so toll. Das oder das Medikament wirkt wieder nicht mehr. Ich bin froh, dass ich so tolle Eltern habe.
     
  17. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Bin durch das Corti so richtig schön rot:
    am Arbeitsplatz - Kollegin, die genau weiß, dass Corti "rot" macht:
    sag mal, du bist ja wieder total rot... das sieht total bekloppt aus.
    (danke!)
    (Manchmal schmiere ich 1cm Schminke, aber es ist nicht wirklich wirksam!)

    Kati
     
  18. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    wie grausam. ich bin selber meist rot, denn ich schwitze schnell durch den Schub. Vor allem wenn ich in Räume rein komme und habe dann voll die roten Wangen. Oft ist mir das peinlich. Aber dann muss man das auch noch den anderen sagen, tolle Kollgen!!! Echt spitze :mad:
     
  19. moondance

    moondance Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    ..

    kenn ich auch, bist also definitiv nicht allein. Aber ein gutes hat es - was auch schon andere erwähnt haben - man findet heraus wem man wirklich wichtig ist. Meist sind es nur wenige Menschen die wirklich Interesse an einem haben und deren Freundschaft echt ist, aber besser wenige gute Freunde auf die Verlass ist als viele denen man nicht glauben kann.
     
  20. Nuray

    Nuray Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Ich musste ja schon ein wenig schmunzeln. Es ist doch immer das gleiche was wir mitmachen müssen. :o

    Besonders schlimm wenn auch noch die Familie wenig od. kaum Verständnis zeigt.

    Schade!