1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bin gestern über meinen schatten gesprungen.....

Dieses Thema im Forum "Schwerbehinderung" wurde erstellt von finn1207, 20. März 2013.

  1. finn1207

    finn1207 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    .....hallo ihr lieben.....


    seit letztem jahr weiss ich, dass all meine schmerzen von einer PSA mit wirbelsäulenbeteiligung kommen. eine sakroeleitis sowie kastenwirbel sind in der lws zu erkennen. ich nehme seit 6 wochen mtx ( ich hab mich lange nicht getraut, mein grosses problem,lach). und dennoch hab ich mich noch nicht an den gedanken gewöhnt, dass ich wirklich was haben. zu lange musste ich mir anhören, dass ich mir das nur einbilde, dass ich einfach überlastet sei und und und. viele von euch werden das kennen.

    seit einem viertel jahr bin ich regelmäßig bei der manuellen therapie und bei den meisten treffen hat sich herraus gestellt, dass wirbel verklemmt waren und daraus die schmerzen resultierten. das und viele andere dinge machen mir das leben schwer derzeit. aber ich hab mich sehr gut dran gewöhnt und die dauerfrustration und der dauerschmerz sind ja eh teil meines lebens.

    lange habe ich mich nicht getraut, den antrag auszufüllen und abzuschicken. seit 4 monaten liegt er ausgefüllt da, das abschicen war die nächste hürde. warum? ich hatte / HABE sorge und angst, dass wieder jemand kommt und mir sagt ich hätte ja nix, weiss ich doch, dass es andere gibt, denen es soviel schlechter geht als mir.

    warum also bin ich scharf auf einen gdb? das ist eigentlich einfach.....mir reicht das geld für meine zuzahlungen nicht aus.......

    gestern hab ich mit einem sachbereichsleiter des landratsamtes telefoniert. er hat auf mich eingeredet, dass ich doch endlich den antrag ausfüllen solle, endlich einwerfen solle. deutschland sei ein sozialstaat und genau für personen wie mich da, der diese dann unterstützen will, wenn wir hilfe brauchen. naja warten wir mal ab.......

    wollte das einfach mal loswerden ;)
     
  2. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    ich habe aus ganz ähnlichen Gründen nach ungefähr sieben Jahren des Zögerns und Zauderns und Dingeschönredens auf Anraten meines Hausarztes meinen Antrag ausgefüllt. Und jetzt heißt es warten, warten, warten .....

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  3. finn1207

    finn1207 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    mir ist das ganz recht wenn das noch ein paar minuten geht. mein rheumadoc aber auch mein HA weiss noch nichts daovn. hab alle arztbriefe mitgeschickt. meinem rheumadoc sag ich am freitag bescheid und mein hausarzt erfährt auch die tage davon. ich hab das jetzt ja nur so schnell gemacht weil mal einer auf mich eingeredet hat ;)
     
  4. finn1207

    finn1207 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    infobrief

    ich hab auch einen infobrief mitgeschickt, was mich wann und wo einschränkt. aber irgendwie ist mir schon ganz mulmig
     
  5. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo finn

    ist doch gut, wenn du das nun endlich geschafft hast abzuschicken!
    nun wirst du erstmal etwas warten müssen.

    hoffentlich nicht solange wie ich, 1 jahr und 6 monate...

    frage meinerseits:
    das erschliesst sich mir nicht ganz, was der gdb mit den zuzahlungen
    zu tun hat?

    mh:vb_confused:

    sauri
     
  6. finn1207

    finn1207 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    :) ich meinte wegen einem eventuellen steuerlichen vorteil. jetzt könnte deine gegenaussage kommen von wegen 1% regelung :) die greift auch. allerdings interessiert die Krankenkasse nur das einkommen einer familie. nicht aber verpfloichtungen wie unterhalt oder ähnlichem. wir leben ohne irgendwelche staatlichen hilfen und trotz arbeit vom selbstbehalt, den uns das jugendamt lässt. deswegen schaffen wir die 1% regelung nicht und ich hoffe auf eine steuerliche erleichterung durch einen gdb.....oder ist das ein denkfehler?
     
  7. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
  8. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.336
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Finn,
    Auch ich habe (jahre)lang gezögert, den Antrag zu stellen.
    Zuerst wurde mir nur ein GdB von 20 zugestanden. Ich habe dann Widerspruch dagegen eingelegt und dann doch 50 bekommen.
    Warum willst du deine Ärzte außen vor lassen? Hast du Bedenken, dass du von ihnen keine Unterstützung bekommst?
     
  9. finn1207

    finn1207 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Du hast mit deiner Vermutung nicht ganz Unrecht...... Ich hab Angst, dass ich keine Unterstützung bekomme. Das kommt aber nicht von irgendwoher..... Ich hab mir jahrelang angehört, dass ich ja nix haben kann und es nicht so schlimm sein kann. Bis dann im Frühjahr letzten Jahres mein Hausarzt zwischen schuppenflecjte und gelenkproblemen einen Zusammenhang vermutete und mich zum Rheumatologen geschickt hat. Der erste Rheumatologe sah das alles auch nicht als schlimm an. Von dann nach nem halben Jahr gewechselt zu nem anderen, der dann auch mal Röntgen ließ. Er stellte klar die Diagnose psoriasis Arthritis. Sowohl in den Gelenken al auch der ws. Laut Röntgenbild war eine sakroilitis erkennbar sowie kastenwirbel. Aufgrund meiner vielen synoviaschwellungen verordnete er sofort mtx.
    Als ich dann mit dieser Diagnose zum Hausarzt kam konnte der sich nicht mehr erinnern dass er eigentlich den Impuls in Richtung PSA gegeben hatte und zweifelte die Diagnose an, sprach sich sofort gegen mtx aus.
    Einige zeit später landete ich durch meine starken Schmerzen hier vor Ort bei meinem Hausarzt. Er Sah sich alles an und bestand sofort auf mtx. Und nahm mich ernst. Er war es auch, der mich sofort in ein Asthma Programm der Krankenkassen verfrachtet hat.
    Ich werd ihm heute noch Bescheid geben bzw einen Termin für die nächsten Tage bei ihm veranlassen.
     
  10. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.336
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Niedersachsen
    Das Problem kenne ich, aber man kann sich täuschen...
    Ich habe immer das Gefühl gehabt, dass mich mein HA nicht so ganz ernst nimmt.
    Irgendwann hab ich mich getraut ihm zu sagen, dass ich den Ausweis und Rente beantragen will - auch auf die Gefahr hin, dass er sich kaputtlacht.
    Ganz im Gegenteil! Er hat sich nur gewundert, dass ich das nicht schon eher gemacht hat und er hat mir seine volle Unterstützung zugesagt.
    Hätte ich nie gedacht, dass alles so gut klappt.
     
  11. finn1207

    finn1207 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    mein rheumadoc hat da heute nur im vorbeigehen mit den worten" können sie mich ruhig angeben, ich füll das schon aus" seinen ssenf zu gegeben. ich glaub das ist ihm relativ egal. mal sehen, was mein HA dazu sagt :)

    apropos....ich hab im januar meinen HA gewechselt....sollte ich bei meinem alten noch anklingeln, dass der auch bescheid weiss?
     
  12. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola an finni

    Hallo finni!

    Ich verstehe nicht ganz, warum Du "scharf auf einen gdb" bist.
    Mein schwerkranker Mann hat 60 % in seinem Schwerbehindertenausweis,
    und der einzige Vorteil: 50 % Ermäßigung bei der PKW-Steuer.

    Mit irgendwelchen Befreiungen von Zuzahlungen hat das überhaupt nichts zu tun.

    Viele Grüße von Tortola
     
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.336
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Niedersachsen
    Mit Zuzahlungen hat das auch nichts zu tun, das hat Finn aber auch schon geschrieben.

    Aber immerhin hat es steuerliche Vorteile und sofern man noch im Arbeitsleben steht, sind die Vorteile des GdB nicht zu unterschätzen ;)
     
  14. finn1207

    finn1207 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Das warum......

    Ich bin nicht wirklich scharf drauf..... Denke aber, dass es nicht Schaden kann.... Zumal, wenn ich tatsächlich keinen Anspruch habe bekomme ich ihn ja auch nicht. Und wenn ich ihn bekomme habe ich dadurch einen steuerlichen Freibetrag den ih ein Stück weit auch brauche. Ich hab in diesem Jahr bereits das dritte Rezept für manuelle Therapie da liegen..... Es ist März und ich hab alleine dafür dann schon 75 Euro gebraucht die ich eigentlich noch habe.....aber hatten wir ja schon;)
    Ja also du hast schon recht, es ist was offizielles was zeigt dass wir bzw ich eben krank bin und , wie du sagst , nicht mithalten kann. Von alleine und für nix bekommst ja keiner;)
    Übrigens hab ich den Antrag am Montag eingeworfen, am 20. kam er an. Heute hatte ich ein schreiben im Briefkasten vom Amt wegen des Antrages , ich solle noch Unterlagen eines Augenarztes schicken??????
    Ok ich Brauch jedes Jahr ne neue Brille, sehe im Dunkeln dann auch nicht besser, aber das hab ich denen eigentlich gar nicht angegeben, Lach. Ist ja nur ne Brille:) war wohl ein Fehler von denen;) ging aber flott wie ich find;)
     
    #14 22. März 2013
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2013
  15. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Also ich glaube hier ist niemand scharf auf einen gdb, soviel dürfte klar sein! Den Ball flach halten sollte hier das Gebot sein... Ich habe auch länger gezögert, aber es dann doch gemacht. Mir ist es auch weiß Gott nicht leicht gefallen. Ich habe PsA und habe auf Anhieb als Trockenfall 30% bekommen.
     
  16. finn1207

    finn1207 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    was heisst denn als trockenfall??????

    also ich hatte eben meinen bescheid im briefkasten, habe auch die 30 bekommen, wobei " schuppenflechte mit gelenkbeteiligung" berücksichtigt wurde. haben sie dann meine spoindylarthritis mit berücksichtigt??????
     
  17. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @finn1207

    Ganz offensichtlich, denn das ist in dem Wort Spondylarthritis enthalten ;)

    P. S. Ich meinte natürlich, dass in dem Wort Spondylarthritis die Gelenkbeteiligung enthalten ist und daher darauf geschlossen werden kann, dass diese auch berücksichtigt wurde.
    Danke, saurier, für den Impuls :)
     
    #17 26. Juni 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Juni 2013
  18. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo finn1207

    @danke frau meier für diesen hinweis.

    ich habe es schon immer mal erwähnt, es geht letztenendes bei der gewährung eines GdB nicht um die
    anerkennung einer oderer mehrer krankehiten, sondern um deren auswirkung. sprich also um einschrenkungen,
    die derjenige hat.

    mal als Beispiel
    (gilt keiner besonderen Person:rolleyes: nur um mal eine ungefähre vorstellung zur erteilung des GdB zu erhalten)


    man hat diabetes, (also es muss kein Insulin spritzen etc...) ist gut eingestellt, und hat keine probleme,
    dann hat er zwar die erkrankung, aber hier wird die erteilung eines GdB eher gering ausfallen oder gar
    nicht erfolgen.

    man hat diabetes, dazu eine polyneuropathie und retinopatie. dann erfolgt hier die erteilung des GdB
    aufgrund der einschrenkungen (weil z.bsp. starke gehprobleme, weil ein zeh amputiert wurde und
    erhebliche sehprobleme bestehen) und wird gegenüber der o.g. person ganz anders eingestuft.

    grüße vom sauri
     
    #18 26. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2013
  19. finn1207

    finn1207 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    hi ihr zwei,

    also ich hab das jetzt wohl zu kurz geschildert:)

    mir ist das schon klar, dass es letzten endes auf die auswirkungen in meinem leben ankommt. ums mal kurz zu machen, ich komm mit mir selber oft nicht mit. ich hab 2 formen der psa, die periphere gelenkbeteiligung und die spondylarthritis. bei erster form hab ich die üblichen einschränkungen, wegkippendes sprunggelenk, schleimbeutelentzündungen...naja eben das übliche, einee menge mehr aber ich wills nciht ausdehnen:) bei der wirbelsäulengeschichte hab ich die problematik eher in der richtung, dass meine wirbel gerne mal verhaken, laut röntgenbild hab ich an den wirbeln durch die psa so kleine haken, und da liegt das problem, ich renne seit november 1-2x pro woche zur mt. jede arbeit kann bei mir massive probleme bewirken und tuts auch oft. schneescjippen, mal ne vase aus dem obersten fach holen, .....alles nicht mehr so einfach.
    meine belastbarkeit durch die krankheit ist enorm gesunken, mein tag scheint oft unendlich lange. 4 tage die woche kanns gut sein, die anderen drei fühl ich mich wie vom zug überrollt. trotz des mtx hab ich schübe, die mich ausser gefecht setzen. ich laufe schon noch recht wenig, fahre viele strekcen, auch kleine, weil es mich soviel kraft und auch konzentration kostet. mtx...auch so ne sache, mir ist sooowas von übel und schlecht, obwohl ichs abends nehen, zwei tage danach bin ich zu nix mehr fähig.
    und was jetzt seit mtx auch ganz neu ist. bzw verstärkt wurde ist die tatsache, dass mein magen rebelliert. es gibt wenig tage ohne übelkeit und unwohlsein. mein bacuh ist tageweise hart wie ein stein.
    meine hüfte ist auch so ein thema. genug gejammert.

    ich bin etwas verunsichert, ob das eben berücksichtigt wurde oder nicht. einerseits bin ich ja zufrieden, gleich einen gdb 30 bekommen zu haben, andererseits kann ich nicht einschätzen( mir fehlt da einfach der vergleich zu einer gleichaltrigen gesunden person), ob ich damit wirklich zufrieden sien kann.
     
  20. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo finn1207,
    Du wolltest wissen, was ich mit Trockenfall meine. Mein Fall wurde am grünen Tisch entschieden, also ohne dass meine Ärzte nochmal befragt wurden oder ich zur Untersuchung gemusst hätte. Das nennt man dann Trockenfall.
    Zu deiner Einstufung kann ich schlecht was konkretes sagen. Ich habe zwar bei meiner psa auch eine Wirbelsäulenbeteiligung, aber die wirkt sich bisher nicht so aus wie bei dir. Dafür habe ich andere Baustellen, die auch nicht so der Hammer sind. Auf meinem Skelett-Szintigramm, das ich dem Antrag beigelegt hatte, leuchte ich von oben bis unten wie ein Weihnachtsbaum. Das Versorgungsamt hat im Bescheid trotzdem auch nur pauschal "PsA mit Gelenkbeteiligung" geschrieben. Aber wie Saurier ja schon schrieb, kommt es ja nur darauf an, ob und wie sich eine Erkrankung auswirkt. Meine 30% habe ich sicher auch nur deshalb bekommen, weil ich seitenlange Romane zu den Einschränkungen im Alltag geschrieben habe.