1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

...bin dann mal wech...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von merre, 18. Juni 2015.

  1. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Ja Fr/Sa/So ins Erzgebirge, nächste Woche sind 3 Seminare mit Medizinstudenten an der Charite´, mein Orthopäde möcht mich auch sehen, Garten mach ich das Dach neu...und denn gehts das Wochenende in den Harz; ?? oder doch lieber ins Krankenhaus ??.
    Einweisung hab ich zwar wg.:
    "akuter Schub einer Spondyloarthritis mit peripherer Gelenkbeteilung, Empfehlung Patienten medikamentös neu einzustellen"

    ...aber noch würd ich im Widerspruchsverfahren Behandlungs- und Medikamentenkosten eines KH-Aufenthalts im hohen 5-stelligen Bereich gegen "eine medizinische Rehamaßnahme" (ca 2000,-Euro) "tauschen" wollen.
    Mitlerweile geht ein Streit um Kostenübernahme für eine AHB/Reha in den 4. Monat und beginnt richtig interessant zu werden. Das zu verordnende Medikament würde schon mit einer Spritze diese Kosten "erreichen". Eine Rehamaßnahme würde ca 6 Monate Ruhe bedeuten, ohne Medikamente (meine Erfahrung).
    Klein beigeben tu ich eh nicht und so werden die Bearbeiter der Krankenkasse "immer qualifizierter"...
    Jetzt konnte ich auf einen Musterprozess hinweisen, der in der Sache ähnlich liegt und in der Entscheidung zu Gunsten der Patienten gefällt wurde.
    Aber ich denke wir werden uns irgendwie einigen...schreib es dann mal genauer.

    Ja denn genießt die Schafskälte und bis bald "merre"