1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bin auch neu hier

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von petzy, 1. Oktober 2007.

  1. petzy

    petzy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    erstmal Hallo an alle,

    vielleicht kann mir hier jemand helfen, folgendes problem :
    habe seit fast 3 monaten schmerzen, es fing an, im juli, starke schmerzen im linken arm ausstrahlend von der schulter, auf druck empfindlichkeit des unterarms oder auch des oberarms. arztbesuch, diagnose, nervenentzündung, spritzen jeden tag, dann folgten infusionen, tabletten medikationen in den verschiedensten formen und farben :confused: ( ohne große wirkungen ) anschliessend röntgen ( befund alles ok ), dann massagen moorpackungen und heilgymnastik. und welch wunder, es wurde besser. aber nur 2 wochen, fast schmerzfrei ( endlich mal wieder schlafen ohne große wehwehchen ). ich konnte sogar sitzen ohne das es mir weh tat.
    leider bin ich jetzt wieder nicht mehr schmerzfrei, und der arzt ( mittlerwiele der dritte ) wissen nicht was zu tun ist.Jeder gibt andere medikamente, und nichts hilft!!! wo soll ich mich hinwenden ? wer kann mir helfen, auf dauer ist es echt kaum auszuhalten, mann könnte den arm an die wand schleudern, so weh tut es .

    ich hoffe das hier jemand eine idee, oder erfahrungen hat, die er mit mir teilen kann.
    danke erstmal ,
    liebe grüße petzy
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Petzy

    und ein herzliches Willkommen hier bei uns auf R-O...

    Eine Frage: waren das alles internistische Rheumatologen?
    Haben diese Ärzte Blut-Untersuchungen bezüglich

    Blutsenkung (BGS u CRP)
    Rheumafaktor (RF)
    ANCA
    ENA
    diverse Antikörper
    usw.

    gemacht...
    Wurden röntgentechn. Untersuchungen gemacht?
    Welche Diagnosen haben die Ärzte gestellt oder vermutet?

    Wenn ja, dann lass Dir von allen Ergebnissen und Diagnosen, die im Laufe der Zeit gestellt wurden, Kopien geben... Dann kannst Du alles in Ruhe durchlesen, ggf Fragen notieren und stellen... Und Du hast immer alles zusammen...

    Wir haben hier eine Liste von empfehlenswerten Rheumatologen:
    schau mal in die linke hellblaue Spalte unter Selbsthilfe u empfehl. Rheumatologen. Ab da musst Du Dich mal durchklicken...

    Ansonsten würde ich bis zum nächsten Termin kühlen:
    mit einem feuchten Waschlappen
    Kühlpads oder
    einen Plastikbeutel mit Mehl füllen, ab ins Eisfach und dann auf die schmerzende Stelle legen - Vorteil: Du holst Dir keine Erfrierungen und der Beutel schmiegt sich dran...
    Versuch Dir auch Voltarengel zu holen und die Stelle einzucremen..., dann die Kühlpackung drauf...

    Ich wünsche Dir gute Besserung
    Viele Grüße
    Colana
     
  3. petzy

    petzy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke Colana für die anregungen,

    habe mir die "news" rausgeschrieben, und werde damit den doc konfrontieren.
    ist toll, wenn ich mal was in der hand habe, und auch den ärzten mal feuer unter ...... machen kann. :)
    ausserdem ist es eine große hilfe, mit menschen , die auch erfahrungen haben gedanken und hilfe tips auszutauschen.

    vielen dank nochmal.
    liebe grüße Petzy
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Petzy,

    sei aber nicht enttäuscht, wenn der Doc nicht so will wie Du... Die wollen nämlich keine wissenden Patienten, die die entsprechenden Fragen stellen und auch noch Antworten drauf haben wollen ;) :rolleyes: :D

    Viele Grüße
    Colana
     
  5. petzy

    petzy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi Colana,

    ja, wem sagste das, die weißröckchen sind da teilweise sehr empfindlich.
    habe ich auch schon gespürt, wollte dem doc ja "nur" sagen, wo und was mir weh tut.......:rolleyes: ........ich mein, er hatte schliesslich danach gefragt.
    doch beim zweiten satz schoss er mir schon entgegen, "ich bin der arzt, und die diagnose stelle ich".....ja das sollte er auch tun.....das war der grund warum ich bei ihm in der praxis meinen vormittag verbrachte, um mich dann in nur 4 minuten abfertigen zu lassen. :(

    naja, wie auch immer, ich habe wieder was, um dem doc, wenigstens etwas contra zu geben, bzw. ihm mal nach was zu fragen, denn so kanns nicht weiter gehen.

    schönen tag noch, grüße Petzy