1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bin am überlegen!!

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von therapiebeduerftige, 16. August 2009.

  1. therapiebeduerftige

    therapiebeduerftige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hamburg
    Guten morgen Ihr lieben,:)

    ich habe ja am dienstag einen Termin bei einem anderen Rheumadoc.
    Vieleicht bekomme ich da ja mehr infos,wie bei dem anderen.
    Nun bin ich am überlegen,was ich mache.
    Da mein Sohn ja Metex bekommt,und es nicht wirklichzu vertragen scheint,(übelkeit,erbrechen,durchfall,kopfschmerzen,ect.) und immer mehr schmerzen hat.z.Z. bin ich am überlegen,ihn einfach einweisen zu lassen.
    In 2 Wochen geht die Schule wieder los,und er hängt hier total durch.
    Er bekommt immer öfter Rückenschmerzen und Knieschmerzen.
    Wenn ich den termin am dienstag habe,werde ich den doc mal ansprechen.
    Oder was würdet Ihr machen????

    Ich habe bis jetzt ja kaum Infos bekommen,was das Rheuma angeht.
    (ausser im Netz)
    Was ich tun kann,wenn er schübe hat.Oder jetzt mit dem MTX.
    Es kann ja nicht sein,dass er sich damit jedes WE versaut.das sind die einzigen freien Tage,die wir haben.Und da liegt er grundsätzlich flach. (er mag sonntags nichteinmal mehr mit uns frühstücken:()Ausserdem ist er schon so ein dürres Hemd.Und dann jedes WE solche aktionen,sind wohl nicht besonders förderlich beim zunehmen.Oder??War ja froh,dass er bis vor kurzem langsam anfing zuzunehmen.

    Kann man ihn einfach so einweisen und ihn nochmal richtig durchchecken lassen???Evtl.auf neue medis einstellen??

    Bin grad etwas überfordert.
    Er zieht sich hier auch total zurück.Das kenne ich nicht von ihm.
    Selbst Fahrradfahren will er nicht mehr so,denn dann tun ihm die beine weh.
    Und er liebt Fahrradfahren.Das ist sein Leben.


    Sorry,wenn ich so wild durcheinander schreibe,aber ich schreibe so,wie es mir gerade einfällt.;)


    Vielen dank für´s lesen(und antworten;))
     
  2. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Natürlich kannst du um die Einweisung bitten. Das hätte auch den Vorteil, das alle Untersuchungen gemacht werden können, ohne das du selbst dich um die Termine kümmern musst.

    Vielleicht kannst du ja noch einmal dort anrufen, vielleicht können sie ihn gleich aufnehmen? Dann könntest du gleich die Einweisung bei deinem Hausarzt besorgen.

    Berichte doch nach deinem Besuch einmal, wie es dort war. Gerne auch per PN.

    Ich wünsche euch Alles Gute!
     
  3. Schlimpi

    Schlimpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich würde es dir auf jeden Fall raten. Lass ihn stationär durchchecken.
    Das ist auf jeden Fall die allerbeste Lösung und wie schon gesagt können dort sämtliche Tests und Untersuchungen gleich gemacht werden.

    Wir haben das mit unserer Tochter auch so gemacht.Sie hat sich auch lange zu Hause gequält und wenn dann das Kind sagt "Mutti ich kann nicht mehr ", dann gab es kein langes überlegen. Sie wurde als Akutfall aufgenommen. Wir haben es nicht bereut.

    Ich drücke euch die Daumen und wünsche alles Gute. Lass wieder was hören.

    Liebe Grüsse
     
  4. therapiebeduerftige

    therapiebeduerftige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hamburg
    Hallo Ihr lieben:),

    so,wir waren ja heute in Wedel.Und was soll ich sagen?!? Ich bin froh,dahin gegangen zu sein.
    Dr.Küster ist super nett.(und er hat sich insgesammt eine stunde für uns Zeit genommen.Er ist auf meinen sohn eingegangen.das kannte ich von Dr.Földvari nicht.)
    Und ich habe endlich mal Infos bekommen.
    Wir sollen jetzt versuchen das MTX zu spritzen.Mal schauen,wie das klappt.(da mein sohn sich ja immer weigert spritzen zu bekommen.)
    Er hat mir sogar seine Tel.Nr gegeben,damit ich ihn anrufen kann,wenn was ist,oder ich fragen habe.
    Und dass wenn mein Sohn einen Schub hat,ich erst zum KiA soll(urintest,Blut,ect.),und dann ihn anrufen,um weiteres zu besprechen.

    Wegen dem Einweisen,sagte er,wir sollen noch warten.da es meinem Sohn z.Z. recht gut geht,will er jeglichen ärger mit KK usw vermeiden(ihn also "ohne ernstere Gründe" einzuweisen).Sollte ein schub kommen,dann soll ich mich auf jedenfall melden.
    Aber z.Z. tut das nicht not.(es sei denn,er verträgt auch das spritzen nicht.Oder die schmerzen kommen wieder)

    Dann erklärte er mir auch,was das mit dem abgeflachten Kiefergelenk bedeutet.Und dass ich versuchen sollte relativ schnell einen Termin in der Kieferorto. zu bekommen,damit es sich nicht verschlimmert.

    Dann sollen wir wegen der ständigen Kopfschmerzen zum EEG. das soll dann in beobachtung bleiben,da das auch nicht normal ist.
    Ich fühlte mich endlich verstanden und ernst genommen.

    Und,ich habe Infobroschüren mitbekommen.(für uns,und die Lehrer.)
     
    #4 18. August 2009
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2009
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Liebe Sandra,

    ich bin froh, dass ihr Euch endlich gut aufgehoben fühlt. Vor 2 Jahren war ich bei Dr. Ahmadi, der dann endlich herausfand, was mit mir los war. Und wohl gefühlt hatte ich mich damals auch.

    Ich drück Euch beiden die Daumen, dass das mit dem Spritzen gut geht.
    LG Colana
     
  6. Akkordeon1987

    Akkordeon1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Schön dass ihr eine bessere Anlaufstelle gefunden habt. Macht das mal ein wenig bekannt. Von dem in Wedel war damals nie die Rede als ich noch zu Hause gewohnt habe.
    Den Dr.Földvari habe ich selbst in schlechtester Erinnerung (bin in Elmshorn Aufgewachsen und erst zum Studium nach Chemnitz gegangen).
    Laut ihm habe ich nichts. Allenfalls eine Schmerzüberempfindlichkeit. Erklären tut er kaum etwas, erwartet, dass man sämtliche Fachbegriffe kennt... Ich war damals 17, musste einen Fragebogen ausfüllen der wohl für Kleinstkinder gedacht war. Ob ich mich im Laufstall aufrichten könnte, und all solche Scherze.
     
  7. therapiebeduerftige

    therapiebeduerftige Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hamburg
    Hallo

    @Akkordeon1987

    das hört sich richtig gut nach Dr.Foeldvari an.
    Im übrigen ist der Dr.Küster auch gerade erst nach Wedel gegangen.Die Kinderrheumatologie vergibt erst seit letzter Woche Termine.War also reiner zufall,dass wir an den geraten sind.
    Und da meine Cousine in BB arbeitet,konnte sie mir den Doc empfehlen.:)
    man muss ja auch mal Glück haben.:a_smil08:

    Ja,den fragebogen mussten wir auch ausfüllen.
    Und wie du schon sagst,Infos fehlen und man muss jeden Fachbegriff kennen.
    Das verlangte er bei mir schon beim ersten Termin.:mad:
    Aber das hat sich ja zum Glück jetzt geändert.

    Alles gute.


    @colana:

    Der D.Ahmadi ist,wenn ich das richtig gesehen habe,jetzt auch in Wedel. Zusammen mit Dr.Küster ist er aus BB nach Wedel gegangen.
    Aber wir haben uns da echt wohl gefühlt.
    Mal sehen,wie lange Dr.Küster noch Praktiziert.


    Melde mich,wenn der erste versuch mit dem Spritzen gestartet ist.:mad::rolleyes::eek:

    Mir graut da jetzt schon vor.
     
  8. Talea

    Talea Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade etwas verwirrt....dachte,da wir ein Anschreiben als ehemalige Patienten aus BB bekamen,dass Dr. Küster in Pension gegangen ist und dort ab 1. September ein Dr. Tzaribachev die Kinderrheumastation übernimmt. Nun lese ich hier,Dr. Küster ist nach Wedel gegangen??? Klärt mich bitte mal auf :uhoh:


    MfG Talea
     
  9. SabiMa

    SabiMa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe, deinem Sohn wird es nach dme spritzen besser gehen. Es würde ein Trauma für ihn im Krankenhaus zu liegen.:sniff: