1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bezieht jemand zur rente pflegegeld von euch

Dieses Thema im Forum "Pflegegeld und Pension" wurde erstellt von moni3, 19. August 2010.

  1. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.ich hätt ne frage.ich bin in rente seid 5 jahren und ich hab gehört wenns arg ist das rheuma bekommt man pflegegeld für hilfe.ist hier jemand der das bekommt oder schon angesucht hat?ich möchte wissen wenn man es bekommt für wie lange.hat jemand erfahrung damit.lg.moni
     
  2. nido

    nido "Luxusweibchen" aus Nö

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Servus Moni!

    Ich bekam anno dazumal Pflegegeld über die BH ... da ging das ganze ziemlich flott ... so innerhalb von 2 Monaten und auch rückwirkend (habe damals am 30. angesucht und bekam das ganze Monat).

    Da du aber schon in Pension bist musst du bei der PVA ansuchen ... wenn die solche Anträge so wie Pensionsanträge bearbeiten :uhoh: ...

    Die Amtsärztin von der BH sagte mir damals, dass auch sie zur Untersuchung käme, wenn ich damals meine Pension schon gehabt hätte ... sprich die PVA sendet den Antrag zu ihnen weiter ... das dauert dann denke ich auch ein bisserl ...

    Für wie lange du es bekommst, kann ich dir leider auch nicht genau sagen.
    Bezieht man es von der BH, so machen diese gerne jährliche Kontrollen.

    Da ich meine Pension immer nur befristet bekomme, erhalte ich mein Pflegegeld mal von der PVA (die gewähren es mir immer automatisch so lange wie meine befristete Pension dauert).

    So ist das in NÖ ... habe von Wien auch schon etwas anderes gehört ... keine Ahnung, ob das von Bundesland zu Bundesland verschieden ist (kommt ja auch öfter vor :rolleyes: )

    Drücke dir auf jeden Fall für deinen Antrag die Daumen!

    Lg
     
  3. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo nido

    danke für deine antwort.ja pension habe ich unbefristet.pflegegeld bekomm ich keines.wollte nur wissen obs eben jemand bekommt weil ich mir eben denke was ist wenn jemand alleine ist da kann ja der partner nicht helfen,dem gehört doch pflegegeld um sich hilfe bezahlen zu können.aber wie du sagst da wird sicher kontrolliert wie wo was wann.ist auch okay so.ich denk mir solang es nicht schlimmer wird mit der krankheit werd ich nicht ansuchen.lg.moni
     
  4. nido

    nido "Luxusweibchen" aus Nö

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo Moni!

    Ob du in einer Beziehung lebst oder alleine hat keinen Einfluss auf´s Pflegegeld. Es dient ja auch zum Kauf von Medikamenten, diversen Hilfsmitteln usw.

    Das ganze ist eine Stundenrechnung ... du brauchst über 50 Stunden damit du Anspruch auf die Pflegestufe 1 hast.
    Also wieviel Zeit du Hilfe benötigst ... beim Anziehen, Einkaufen, Körperpflege, ...

    Ist alles eine Matheaufgabe sozusagen ... ich würde es an deiner Stelle auf jeden Fall versuchen ... der Reichtum bricht dadurch natürlich nicht aus, aber man tut sich doch etwas leichter mit den Rezeptgebühren, wenn du Bandagen oder dergleichen benötigst oder gar jemand der dir deine Fenster putzt.

    Formular ausfüllen und abschicken ... du kannst ja nix dabei verlieren ;).

    Wünsche dir ein schönes Wochenende

    Lg
     
  5. <<<<<<<<luka

    <<<<<<<<luka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Hallo nido,
    was hat das Pflegegeld mit den Rezeptgebühren zu tun? Ich bin seit fast zwanzig Jahren in Rente (also sehr frühzeitig) und bekomme seit ungefähr zehn Jahren Pflegegeld. Bei Pflegestufe I ist man ca. 11/2 Std. am Tag auf Hilfe angewiesen und bei Stufe II ca. 3 Std. Es ist auch unabhängig ob ich einen Partner habe oder nicht. Das Pflegegeld ist nicht die Welt, wenn man jede Hilfe bezahlen muß aber doch eine Erleichterung. Einen schönen Tag wünscht Petra
     
  6. nido

    nido "Luxusweibchen" aus Nö

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    hallo Maltheser!

    Ich wollte veranschaulichen, dass das Pflegegeld für deine medizinischen Bedürfnisse (darunter fallen nun auch Medis und die damit verbundene Rezeptgebühr) dient. Ich hab ja auch noch andere Sachen aufgezählt ...

    Lg
     
  7. <<<<<<<<luka

    <<<<<<<<luka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Hallo nido,
    ich wollte Dich in keinster Weise angreifen. Eigentlich wollte ich nur sagen, dass die Pflege am Menschen (so drückt es die AOK aus) an erster Stelle steht und hierfür dann das Geld bestimmt ist.
     
  8. nido

    nido "Luxusweibchen" aus Nö

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Ich fühle mich auch nicht angegriffen - keine Sorge!

    Klingt ja gut, was die AOK da sagt ... aber vergiss nicht ... wir reden hier von Österreich und es gibt da gewisse Unterschiede ;).

    Ich habe ja auch geschrieben, dass es eine Rechenaufgabe ist ... für wieviele Stunden im Monat sie Hilfe benötigt bei diversen Tätigkeiten. Und in Österreich braucht man da 50 damit man die Pflegestufe 1 (von 7) bekommt.

    Aber ich wollte Moni eigentlich nur Mut machen, dass sie es versuchen soll und dass es egal ist, ob sie in einer Beziehung oder alleine lebt und ihr Mann / Freund ihr zur Hand geht, so braucht sie das Geld auf für andere Dinge (wie Medis) gut brauchen kann ... es gibt ja nix zu verlieren

    Lg
     
    #8 20. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2010
  9. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo nido

    ja danke für den tipp.ja rezeptgebühren befreit bin ich weil ich ja mindestrente bekomme.ja ich kanns ja mal probieren.werd mich mal erkundigen.lg.moni
     
  10. <<<<<<<<luka

    <<<<<<<<luka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Hallo nido,
    ich wußte nicht das die Bundesländer da Unterschiede machen. Weißt Du wie Pflegestufen 1 - 7 einzeln aussehen? Würde mich ja wirklich mal interessieren. Weil es bei uns ja nur drei gibt. Ich dachte immer das die AOK Niedersachen zb. keine Unterschiede zur AOk Bayern oder so hat.
    Eine Rechenaufgabe ist es auf jeden Fall. Ich weiß noch das der Gutachter damals wissen wollte wie lange ich auf der Toilette bräuchte. Es war ihm zu lange und da sagte er doch glatt, dass müßte auch in fünf Minuten zu schaffen sein. Lg. Petra