1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

bezahlte Kur im Heilstollen Badgastein

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Barbara43, 21. August 2009.

  1. Barbara43

    Barbara43 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr, ich suche RA-Erkrankte, die in den letzten Jahren (2007 - 2009) von ihrer Krankenkasse eine Heilstollenkur im Badgasteiner Heilstollen bezahlt bekommen haben.
    Für eine Antwort wäre ich dankbar.
    Barbara:)
     
  2. Sylvia A.

    Sylvia A. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Barbara!
    Eine Freundin von mir ist jetzt gerade zur stationären Kur in Bad Gastein, die ist ihr von der AOK im ersten Anlauf bewilligt worden, sie hat rheumatoide Arthitis. Ich bin schon ganz gespannt, ob es ihr was bringt, ich will es dann im nächsten Jahr auch mal probieren!
    Viele Grüße von Sylvia
     
  3. Barbara43

    Barbara43 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    bezahlte Kur im Gasteiner Heilstollen

    Hallo Sylvia, danke für Deine Antwort. Fährt Deine Freundin in den Gasteiner Heilstollen ein, oder macht sie nur eine Badekur?
    Dir alles Gute
    Barbara
     
  4. Sylvia A.

    Sylvia A. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Barbara,
    ja sie bekommt wohl 10 Einfahrten immer mit einem Tag Pause dazwischen. Willst du das auch ausprobieren? Es soll ja bei vielen noch eine längere Zeit nachwirken.
    Gruß Sylvia
     
  5. silke 1

    silke 1 silke

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Ich wahr letztes Jahr zum Urlaub machen in Bad Gastein.Dort habe ich einige Leute getroffen die schon etliche Jahre wegen der Heilstollen dort hin fahren und davon überzeugt sind das es ihnen hilft.Ich selber wahr nicht drin,weil das auch nicht billig ist ohne KK.Es gibt viele Hotels wo das direkt dran steht das sie mit deutschen Krankenkassen zusammen arbeiten.



    MfG Silke
     
  6. Barbara43

    Barbara43 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sylvia A., danke für Deine Antwort.:)
    Ich besuche den Heilstollen regelmäßig seit 38 Jahren mit großem Erfolg. Nun will die KKH die Kosten nicht mehr übernehmen und will mich in ein Radonbad in Deutschland schicken. Ich klage nun vor dem Sozialgericht und habe große Aussichten den Prozeß zum gewinnen, wenn ich RA Patienten finde, die den Stollen von ihrer KK (hauptsächlich KKH) bezahlt bekommen. Ich weiß , dass der Stollen direkt mit der KKH abrechnet, was diese bestreitet. Die Ablehnung der KKH mir weiterhin den Stollen zu bezahlen ist lächerlich. Hier gilt das europäische Recht, was über dem deutschen Recht steht. So hat es auch die Richterin bestätigt.
    Vielleicht meldet sich der Eine oder Andere bei mir, der den Stollen bezahlt bekommt. Es wäre für alle RA Patienten für die Zukunft wichtig.
    Danke und liebe Grüße:top:
    Barbara
     
  7. schnatti

    schnatti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Waren (Müritz)
    Guten Abend.Gasteiner Heilstollen total empfehlenswert.

    ich war im Juni 2009 für 2 Wochen in Bad Hofgastein.Ich bin bei der DAK versichert und habe ambulante Vorsorgeleistungen für 3 Wochen(!!!) bewilligt bekommen :a_smil08:.Da ich noch berufstätig bin und das von meinem Jahresurlaub abging, habe ich schweren Herzens auf die dritte Woche verzichtet.
    Die DAK hat folgende Leistungen übernommen :8 Stolleneinfahrten, 6 Teilmassagen, 4 Thermalwannenbäder an den stollenfreien Tagen und 4 X Warmwassergymnastik in der Alpentherme in Bad Hofgastein.Die Rezeptgebühr und 10% Eigenanteil mußte ich gleich vor Ort nach Abschluß der Kur begleichen
    die Kosten für die Erstordination beim Kurarzt mußte ich erst auslegen, habe dann den Anteil zurück erstattet bekommen, den die Untersuchung bei uns in Deutschland gekostet hätte (ich musste 0,16 € allein tragen!:confused:).
    Dann habe ich noch für Unterkunft und Verpflegung, Fahrkosten und Kurtaxe einen Tagessatz von 13,00 € bekommen.
    LG schnatti