1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bewegungseinschränkung n. Synovektomie

Dieses Thema im Forum "Operationen / Chirurgie, Radiosynoviorthese (RSO)," wurde erstellt von SKIESS, 5. Januar 2009.

  1. SKIESS

    SKIESS Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Bewegungseinschränkung n. Synovektomie?

    Hallo, bin aufgrund einer rh. Arthritis am 5.12. operiert worden. Betroffen war oder ist das Grundgelenk des Ringfingers rechts. Es wurde eine Synovektomie, Kapselraffung und eine Verlegung der Beugesehne gemacht. Der Schnitt verläuft auf dem Handrücken. Bis 29.12. wurde die Bewegung durch eine Schiene eingeschränkt, seitdem darf ich die Hand beugen. Allerdings läßt sich der Finger im Grundgelenk nicht beugen. Nur ganz leicht, so wie die Gelenke in einer entspannten Handhaltung eben gebeugt sind. Wird das noch besser oder bleibt es so?
    Danke
     
    #1 5. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2009
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Normal müsstest du jetzt zur Ergotherapie für die nächsten Wochen um die entsprechenden Übungen zu machen. Dann wird die Beweglichkeit auch noch besser. 1 QWoche nach der Entfernung der Schiene kann man allein noch nicht wirklich was machen daran.

    LG Kuki
     
  3. SKIESS

    SKIESS Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kuki, Ergotherapie klingt gut, wurde aber nicht genehmigt.... Inzwischen wird es jeden Tag schon etwas besser. Habe jetzt eine Quengelschiene gestreckt bekommen und kann damit die Beugung üben. Das tut aber mehr weh wie ohne Schiene. Ich kann halt mit dieser Hand keine Faust machen, da der Finger nicht mitgeht, wenigstens beugt sich inzwischen wieder das Fingerglied. Und meine Chefs erwarten ab nächster Woche wieder vollen Arbeitseinsatz, ich hoffe nur, mir fliegt die ganze Geschichte icht um die Ohren, wenn ich wieder richtig zupacken muß...
    LG SKIESS
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Ich hab zwei Ops an den kleinen Fingern und eine am Daumen mit Kapselraffung, Ringbanddurchtrennung und Syno gehabt. Zuhause habe ich abends immer einen weichen Ball in die Hand genommen und versucht den zusammenzupressen. Jeden Tag ging ein bisschen mehr. Auch kannst du einen Igelball in der Hand hin und her rollen. Damit massierst du die Sehnen in der Handfläche. Könnte auch ein bisschen helfen.

    Gruß Kuki
     
  5. SKIESS

    SKIESS Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kuki, ja danke, das ist keine schlechte Idee. Wie lange hat es denn bei Dir gedauert, bis die Finger wieder voll einsatzfähig waren? Ich bin OP Schwester und kann mir momentan nicht vorstellen, mit dieser Hand nächste Woche wieder 10 Stunden am OP Tisch zu stehen... Gruß SKIESS
     
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Bei den kleinen Fingern bin ich nach jeweils 4 Wochen wieder arbeiten gegangen und da waren die auch gut beweglich, ich konnte wieder etwas festhalten und greifen.
    Beim Daumen hatte ich 6 Wochen Pause, habe da aber schon nach 4 Wochen angefangen mit kleineren Übungen und war somit nach 6 Wochen wieder arbeiten. Nach weitern 2 Wochen hatte ich auch genug Kraft zum Halten und Greifen. Und nach 2 Monaten habe ich das erste Mal wieder ein Marmeladenglas öffnen können.

    Aber da jeder ja ein eigenen Tempo hat bei der Heilung kann man dies nur als vagen Anhaltspunkt nehmen.

    Kannst du nicht zu Anfang nach einem halben Tag etwas anderes machen? Gerade als OP Schwester darf dir ja nichts aus den Händen fallen, wenns alls desinfiziert und steril ist.

    Gruß Kuki
     
  7. SKIESS

    SKIESS Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Januar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Naja, was anderes geht leider nicht. Wie immer-wenn man da ist muß man ran. Aber morgen muß ich nochmals zur Kontrolle, mal sehen, was die sagen. Es wird ja jeden Tag besser...Gruß SKISS