1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bewegungseinschränkung Handgelenk

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Tennismieze, 23. Mai 2006.

  1. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Leute,
    ich habe mich seit geraumer Zeit hier nicht mehr blicken lassen. Nach dem MTX-Jahr gab es nur ab und zu Schmerzepisoden.:)
    Seit kurzem ist mir nun aufgefallen, daß meine Hände sich nicht mehr um 90° nach oben bewegen können. Statt dessen sind es nur noch grobe 75°. Ich frage mich jetzt, wie schnell geht diese Einschränkung weiter bzw. wer hat Erfahrungen gesammelt? Lassen sich die Hände irgendwann gar nicht mehr anheben? Läßt sich etwas dagegen tun? Innerhalb von 5 Jahren eine Einschränkung von 15° ergäbe hochgerechnet in 20 Jahren eine Kompletteinschränkung. Hintergrund: chronische Polyarthritis.
    Mein Doc nahm den Sachverhalt zwar zur Kenntnis, meinte aber, ich könne ja noch alles machen (grr!).
    Weiterhin suche ich immer noch nach etwas gegen diese Entzündungsmüdigkeit, gibt es inzwischen etwas? Habe jetzt Urlaub und verbringe ihn hauptsächlich damit, mich auszuruhen und zu schlafen. Eigentlich wollte ich sportlich aktiv sein, aber da hat schon der Wettergott etwas gegen.
     
  2. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Guten Morgen,
    die Reaktion Deines Doc finde ich etwas schlapp. Ich selbst habe wenig Probleme mit dem Handgelenk, weiß aber von einer Bekannten, die selbst MTX nahm, dass unter der Einnahme zwar weniger Schmerzen da waren, sich aber der Befund trotzdem verschlechtert hat. Denke er sollte das prüfen.

    Herzliche Grüße von Padost