1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beta blocker

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Doris Day, 8. Juli 2012.

  1. Doris Day

    Doris Day Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    saarland
    nehme seit einiger zeit betablocker,
    habe schon drei sorten hinter mir
    habe neben wirkungen ,wie
    schwitzen, unruhe, weinen, keinen hunger, depri, panik,immer müde
    und und und nehme ja mtx corti diclo magenschoner
    ich kann nicht mehr das ist mir alles zuviel ,bekommen
    von meinem doc blöde antworten kann mir jemand eine tipp geben ???????


    einen schönen sonntag Doris Day
     
    #1 8. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2012
  2. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    Bist du dir sicher, dass es vom Betablocker kommt. Es ist durchaus möglich dass es eher vom MTX oder corti ist.

    Oder evtl eisen und vitaminmangel durch so vieles. Das kenne ich dann auch.

    Probiere mal ne zeitlang kräterblut oder eisenpräparate (2 wochen) oder zuerst Vitaminpräparate und Zink, Selen aus, ob es dir danach besser geht.
    Der Versuch ist es wert, hat bei mir schon öfters funktioniert. Auch mal 1-2 wochen durchgehend folsäure mal nehemn, ausser 24vor und 24 std MTX.
    irgendetwas fehlt dein körper.

    gruß meerli
     
  3. käferchen

    käferchen Guest

    Hallo Doris Day,
    wogegen bekommst Du denn den Beta-Blocker wenn ich fragen darf?
    Obwohl die Medikamentengruppe der "Beta- Blocker" schon sehr lange auf dem Markt sind werden sie immer noch gerne zur Blutdrucksenkung verordnet. Aber, sie haben auch Nebenwirkungen.
    Ich habe viele Jahre Beta- Blocker genommen, nach anfängliche Schwierigkeiten mit den Nebenwirkungen habe ich sie sehr gut vertragen.
    Wenn Du sicher bist das deine Beschwerden von den Beta- Blockern kommen sollte Dir Dei Arzt eine andere Medikamentengruppe verschreiben. Ich musste vor einiger Zeit wechseln da ich Asthma bekommen habe und da ist die Einnahme von Beta- Blockern leider kontrainiziert.

    MTX, NSAR und Korison nehme ich auch regelmässig.

    Wenn ein Arzt so vehement die Beschwerden über Nebenwirkungen des Patienten überhört sollte man sich überlegen, den Arzt zu wechseln.
    Denn Beschwerden die durch Nebenwirkungen von Medikamenten entstehen können einem schon sehr den Tag verderben.

    LG-Käferchen
     
  4. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @käferchen

    Das wissen wir nicht; und wir wissen auch nicht, ob bei DorisDay die Beschwerden tatsächlich vom Betablocker kommen.....
    Es gibt durchaus ja auch noch ein paar andere mögliche Erklärungen. Mir fallen da jedenfalls genügend ein.

    Depressionen, Panik, Heulattacken sind nicht gerade typische Nebenwirkungen eines Betablockers - vielleicht ist die Angst/Erwartung solcher gar nicht so nebensächlich? Da hilft manchmal schon ein er-klärendes Gespräch über Sinn und Zweck einer Maßnahme.
    Dass ein solches Geschehen (s.o.) die Lebensqualität beeinträchtigt, ist mir bewusst - aber detailliert KLÄREN können wir es hier nicht.

    Grüße, Frau Meier
     
  5. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln

    Hi,
    Bist du sicher dass dies NW des Beta Blockers sind? Diese Befindlichkeitsstörungen hatte ich auch eine Weile am Anfang des Jahres und es stellte sich heraus ich hatte eine *subakute Thyreoiditis de Quervain* die sich zu dem Hashimoto gesellt hatte, also ausgelöst von der Schilddrüse. Da half mir dann ein paar Wochen hochdosiert Diclo. Dann wars auf einmal schlagartig wieder in Ordnung.

    Frag doch mal deinen Arzt ob er ddas abklären könnte mit Hilfe eines Radiologen, denn meine Schilddrüsenwerte zeigten keinerlei Hinweise. Das war da nicht aussagekräftig, aber das Szintigramm dann schon

    Gruß Kuki
     
  6. Doris Day

    Doris Day Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    saarland
    Danke für eure antwort

    ich erzähle euch mal was bei mir passiert ist,
    im april hate ich einen blutdruck von 220-180-pusl 110
    wahr in der klinik bekamm dort dies belock zock ging einige zeit gut,
    dann bekamm ich keine luft mir ging es nicht gut,im april bekamm ich auch
    durchfall nahm12 kg ab dann ein koloskopie die stellten fest ich habe eine darm entzündung
    abe heftig bekamm 60mg cortison hate soweit keine nebenwirkungen auser eine wasser kopf
    und wasser in den beinen cortison wurde runter gesetzt auf 30mg das ging auch so weit gut bekamm das neue metoprolosuccinat 95mg
    nach einer woche bekamm ich sehr nervös schweißausbrüche unruhig wie durch ein tunnel laufen panik ,dannstelte man fest ich habe
    was an der schildrusse ein ultraschall sagte aus nur fettgwebe,dann kamm das dritte medikament bisoporoll5mg dann fing es richtig an
    was ich schon geschrieben habe,mit dem cortison bin ich jetzt auf 12,5mg plus 1 diclo 75mg einen magen schoner 1x die woch mtx 15mg und folsan
    so ist das mir alles passiert

    Doris Day
     
  7. käferchen

    käferchen Guest

    @Frau Meier,

    das Forum ist auch kein Raum um Diagnosen oder Nebenwirkungen zu klären, da gebe ich Ihnen völlig recht, sollte aber auch Jedem hier im Forum bekannt sein dass es auf keinen Fall den Arztbesuch ersetzen kann.

    Beta Blocker sind eine Medikamentengruppe die leider aufgrund von verschiedensten Nebenwirkungen ausgetauscht werden. Das war früher so und ist heute so. Aus eigener Erfahrung mit Beta Blockern weiss ich um die Nebenwirkungen besonders in der Anfangsphase.

    Trotzdem bin ich der Meinung dass ein Arzt die ihm vom Patienten beschriebenen Beschwerden ernst nehmen sollte, ob es nun am Beta Blocker liegt oder nicht.

    Es grüsst freundlichst das Käferchen.
     
  8. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Vieleicht vertragen sich ja die medikamente untereinander nicht.
    bei mir reicht es schon,wenn ich,
    mir wurde auch immer gesagt: kann nicht sein.
    letzendlich ist eine intoleranz der auslöser.
    ich habe meinen blutdruck ohne betablocker in den griff bekommen.
    nur,ich kenne meinen körper und die reaktipnen schon sehr lange.
    biba
    gitta
     
    #8 9. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2012
  9. Doris Day

    Doris Day Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    saarland
    Betablocker

    ich habe auch so langsam den verdacht das ,das cortison
    und betablocker sich nicht vertragen,denn morgens wenn
    ich früh die betablocker nehme, und später das corti geht
    das ganze los ,habe das auch dem artzt gesagt antwort nein kann nicht sein
    ich könnte schreien wenn er das sagt,ich bin so sauer auf den mal schauen ob ich dem mal eine ansage machen


    Lg Doris Day
     
  10. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo doris day,

    Ich lese gerade das du das cortison nach den betablocker nimmst, darf ich fragen wann, also um wieviel uhr nimmst du die medis?

    Ich nehme das cortison nachts um 2:15 uhr, da kurz darauf das körper eigene cortison ausgeschüttet wird und somit eine wirkverstärkung des zugeführten cortisons erzielt werden kann, diese info hab ich von meinem rheumtologen,
    und ich konnte das corti bei mir auch etwas reduzieren.

    erst am morgen ca. 8 uhr nehme ich dann meine anderen medis, wie: beta blocker, l-thyoxin schildrüsenmedi was 30 min vor dem frühstück genommen werden muss, sowie alle anderen und die rheuma basis medis.

    Sollten sich deine medis nicht untereinander vertragen, dies sollte dir deine Apotheke wo dumdeine medis holst sagen können, denn die haben ein bestimmtes program wo sie die medis alle eingeben und dann sehen sie welche nicht so gut zu einander passen, und selbst da muss man nicht zwangsläufig die medis ändern, denn manches mal reicht es aus die einahmezeiten zu trennen.

    Die eine oder andere nebenwirkung hab ich auch, mal mehr mal weniger, doch derzeit komme ich mit den altbekannten ganz gut klar, nur die neuen durch das neue basis medi machen mir noch zu schaffen.

    Ich wünsche dir das dir jemand richtig zuhört und dir dann auch weiter helfen kann, und wenn es dein apotheker sein sollte der das raus findet, dann frag ihn ob er deinem arzt das tel durch sagen kann was ihm das program anzeigt

    roi toi toi und gute besserung
    elke
     
  11. petsie

    petsie Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Betablocker

    Hallo Doris,


    schön mal wieder von Dir zu lesen. Nicht schön, was ich lese. Frag mal nach, ob Du evtl. auf Lodotra umsteigen kannst. Das ist für cp-Leute und wird abends eingenommen. Das Blutdruckproblem hatte und habe ich auch. Bin aber zur Zeit ganz gut eingestellt. Vom Beginn bis zur Besserung der Beschwerden dauerte es aber 14 Tage. Mir wurde gesagt, dass es etwas dauert, bis die Medis wirken.


    Alles Liebe und gute Besserung!!!
     
  12. Doris Day

    Doris Day Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    saarland
    Hallo Elke

    ich nehme die betablocker so um 5 ³° uhr corti morgens so um 7³° uhr
    ,bin frühauf steher

    Lg Doris Day
     
    #12 10. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2012
  13. Doris Day

    Doris Day Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2009
    Beiträge:
    846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    saarland
    Betablocker

    Hallo petsie
    danke für deinen tipp, werde nach fragen
    mal schauen was er meint

    Lg Doris Day