Besuch beim Rheumatologe

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Ally, 12. Dezember 2012.

  1. Eneu2502

    Eneu2502 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. Juli 2012
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Thüringen
    hallo norchen, ganz vergessen->

    wenn die MTX abgesetzt haben, was nimmst Du denn dann jetzt für Medis? Und was hast Du für ein Rheuma? Gern auch pN, wenn Du möchtest.
     
  2. käferchen

    käferchen Guest

    Hallo Eneu,
    entschuldige bitte, dass mit der zweiten Blutentnahme hatte ich wohl falsch verstanden.

    Käme denn eventuell für Dich nicht der Aufenthalt in einer Akutklinik in Frage?
    Wo Du richtig durchdiagnostiziert wirst?
    Hast Du da mal drübr nachgedacht? Die Möglichkeit gibt es doch bestimmt.

    Alles Gute
    Käferchen
     
  3. Soschn

    Soschn Dr. Hinkebein

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    eine kleine Kreisstadt an einem mittelgroßem Fluß
    Grias eich,

    ich bin bei Hr. Dr. Feuchtenberger in Burghausen. In meinen Augen ein sehr guter Facharzt, der sich Zeit nimmt, die befunde durchgeht, nach der allgemeinen Situation fragt, nach dem Befinden, den Schmerzen, den Fatigue, der Morgensteiffigkeit etc. Ok, viele der Tests machen seine Helferinnen, auch das durchgehen der aktuellen Medikamente, die bei mir leider sehr viel sind, ebenso die Blutentnahmen.
    Aber ich kann mit Dr. F reden, was für mich wichtig ist, wie der Verlauf ist und was ich dagegen gemacht habe, hier halt einfach zum Teil auch mit dem Hausarzt. Bei neuen Sachen erklärt er ruhig und genau, er selber untersucht Herz und Lunge,Gelenke 2x im Jahr macht er einen Ultraschall. Auch neue Medikationen kann man mit ihm diskutieren. Ich bin sehr zufrieden.

    Allerdings setzt es voraus, dass ich mich vorbereite, sprich, einen Spickzettel. Die Labor- und sonstigen Befunde faxe ich immer gleich hin, wenn ich sie habe.

    Wenn ein Notfall ist, so habe ich seine Handynummer, um anrufen zu können, sollte dann eine stat. Abklärung erforderlich sein, gibt er seinen Kollegen in Burghausen Bescheid (Seine Praxis ist dem Krankenhaus angegliedert). Bei "normalen" Fragen kann ich ihm auch immer eine Email schreiben, auf die ich Antwort bekomme.
    Wie gesagt, ich bin sehr zufrieden!


    Euch alles Gute,

    Sosch
     
  4. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.321
    Zustimmungen:
    385
    Ort:
    Thüringen
    hallo sosch,
    ich beneide dich um deinen arzt. aber hier in der umgebung hab ich so einen rheumadoc leider noch nicht gefunden. leider muss ich feststellen, was rheuma betrifft, wohne ich in der falschen gegend:(
    aber ich habe einen orthopäden mit dem ich sehr gut klar komme, obwohl damals unser erstes aufeinander treffen auch keine glanzleistung von ihm war...heut muss ich da drüber gott sei dan lachen und er auch, wenn ich ihm es aufs brot schmiere:rolleyes:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden