1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

besser spät als nie :)

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Flocke_79, 14. August 2015.

  1. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Hallo an euch.

    Eigentlich wollte ich mich erst vorstellen wenn ich auch eine Diagnose habe. Aber mittlerweile hab ich ja schon das zweite Thema aufgemacht und nu kann ich auch noch hier vernünftig was zu mir erzählen :)

    Also...Ich bin 36 Jahre alt, lebe im Ruhrgebiet, habe 2 Katzen und einen Freund. Ich war 10 Jahre arbeitslos und arbeite seit 1,5 Jahren als Gemeinde Leitung in einem Ev. Gemeindebüro eines Stadtteils.

    Primär bin ich eigentlich psychisch krank:

    - Posttraumatische Belastungsstörung
    - Angst & Panikstörung
    - rez. Depression
    - Impulskontrollstörung
    - Anpassungsstörung
    - dissoziative Störung
    - Zwangsstörung
    - Essstörung

    Ich habe bereits 3 Psychotherapien gemacht und bin medikamentös eingestellt. Bin mit seelischen Belangen in einem anderen Forum gemeldet :)

    Dann hab ich noch Asthma und eine Schilddrüsenunterfunktion im Angebot.

    Körperliche Schmerzen hab ich seit Ca 20 Jahren. Auch auffällige Entzündungswerte. Hat sich aber nie jemand drum gekümmert und ich dachte immer es wäre eine unspezifische Sache. So sagten es die Ärzte. ..

    Dann hab ich noch akne inversa im Intimbereich und neige zu Ekzemen. Starken Haarausfall auch.

    Tja. So schaut's aus.
    Ich freue mich hier zu sein :)
    Die Chat Funktionen hab ich bisher nicht kapiert. Bin ausschließlich mit dem Handy online.

    Liebe Grüße
    Flocke
     
    #1 14. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2015
  2. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Herzlich willkommen hier im Forum!
     
  3. Rheumi2015

    Rheumi2015 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Wie jetzt??

    Hallo Kati, deine Daten sind gefälscht?? :D:D
     
  4. Rheumi2015

    Rheumi2015 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    wohl war,

    man sollte in der Tat stets wissen was man über sich veröffentlicht.
    Leider sind die Menschen sich nicht immer wohlgesonnen.

    Schade, aber so isses und wirds auch immer bleiben.
     
  5. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    @ Kati.

    Ich würde mich freuen, wenn du meine Nennung der psychischem Störungen als reine Info wahrnimmst und bitte keine Rückschlüsse daraus ziehst, welche Schwierigkeiten ich als Mensch habe. In meiner Wahrnehmung sagt das mehr über dich, als über mich aus.

    Tatsächlich ist es so, das ich bewusst sehr offen damit umgehe, um in dieser Gesellschaft etwas zu verändern. Ich mache Öffentlichkeitsarbeit als Ehrenamtler in einer Gruppe von Betroffenen welche sehr erfahren und stabil sind seid knapp 5 Jahren und "wir" versuchen, ähnlich wie David gegen Goliath, gegen das Stigma, welches in dieser Gesellschaft vorherrscht bezüglich psychischer Störungen, anzugehen. Wir haben eine Preis der Stadt gewonnen u.a. für Mut & Engagement.

    Ich gehe in Schulen, stehe auf Messen und natürlich nenne ich meine Diagnosen auch im Netz, weil ich sicherlich den einen oder anderen erreiche, der das still ließt und sich bisher schämte für eigene seelische Probleme.

    Oder jemand der null Verständnis hat für Leute mit Depressionen ließt mich und sieht, Depression hat viele Gesichter und nicht nur das desjenigen der das Bett nicht mehr verlassen kann.

    Ja, es geht um Grenzen, Kati.

    Die der Gesellschaft.
    Bestehend aus Individuen, die hoffentlich mehr Akzeptanz erlernen.

    In diesem Sinne :)
     
    #5 14. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2015
  6. Rheumi2015

    Rheumi2015 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Flocke

    ich finde es ja mutig so offen mit deinen Problemen umzugehen, sofern diese der Wahrheit entsprechen. Dein Engegement in diesem Bereich ehrt dich auch.
    Allerdings frage ich mich ob dieses hier die richtige Plattform dafür ist.
    Im Übrigen frage ich mich was du damit bezwecken möchtest.

    Sei mir nicht böse aber ich bin da eher skeptisch. Wenn du soviel Probleme hast, scheinst Du keinerlei Probleme mit deinem Selbstbewusstsein zu haben. Irgendwie passt das nicht mit deinen geschilderten Problemen zusammen.

    Nicht böse gemeint aber ich denke du hast was anderes vor.

    Wünsche Dir trotzdem alles Gute und verstehe das bitte nicht als Angriff oder Ähnliches.

    LG
     
  7. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Mut macht immer angreifbar.
    Kati, sag mir doch bitte noch einmal, Was du mit "Grenze nicht ziehen zu können" meinst...
    Lg
     
    #7 14. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2015
  8. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Ich bin hier ausschließlich wg meiner vermutlich rheumatischen Erkrankung. Das habe ich auch in meinem ersten Post hier betont. Das ich für seelische Belange woanders bin.
    Das ich näher darauf einging ist Kati's Post geschuldet.

    Von mir aus besteht überhaupt kein Anspruch hier über meine Psyche zu schreiben. Außer es stünde im direkten Zusammenhang mit einer zukünftigen Diagnose was das Rheuma betrifft. Ich kann dich da beruhigen :)
    Alles gut.

    Übrigens denke ich, das es ganz individuell sein darf/sollte, wie viel jemand in seine Vorstellung an Info's rein packt... Der eine bleibt vage und an der Oberfläche und ein anderer ist detailliert und offen. Was einer Lesen mag oder auch nicht, kann man nicht wissen und berucksichtigen.

    Seid so lieb, es sind nur Info's die ich gebe zu einem gesundheitlichen Gesamtbild. Nicht mehr - nicht weniger :)

    Lg
     
    #8 14. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2015
  9. Rheumi2015

    Rheumi2015 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi Flocke,

    irgendwie haben wir doch alle nicht mehr alle Latschen im Schrank.
    Ich könnte mir Vorstellen, wenn ich zum Psychologen gehe auch mit einer Diagnose nach Hause komme.
    Sicherlich sind das auf jeden Fall sehr ernst zu nehmende Erkrankungen. Nicht umsonst bringen sich Menschen um. Dann auch noch, wie gerade aktuell, die ganze Familie mitnehmen.
    Einfach furchtbar und ich glaube, dass man denen mit Sicherheit hätte helfen können. Egal wie aber es gibt immer einen Ausweg.
    Denke, da müsste viel mehr Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden. Also wenn ich in argen Schwierigkeiten stecken würde, wüsste ich nicht an wen ich mich wirklich wenden sollte. Außer dem Freundeskreis natürlich. Hier müsste viel viel mehr geschehen.

    Hey, natürlich kannste mal vom Thema abschweifen. Find ich sogar gut aber der Beitrag war vielleicht einfach zu offen und persönlich und wenn Kati dich nicht wohlwollend darauf aufmerksam gemacht hätte, hätte ich das bestimmt getan. Du weisst nie wer mitliest und alles müssen wir ja auch nicht wissen.

    Lg
     
  10. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    96
    Hallo Flocke,

    Herzlich Willkommen hier bei RO!!

    Ich kann Kati nur beipflichten, was deine persönlichen Daten angeht. Und nein, ich habe keine Vorurteile gegen Menschen mit psychischen Erkrankungen. Viele User hier sind auch davon betroffen und tauschen sich aus. Da geht man hier durchaus offen mit um. Aber in der Regel ohne die Angabe von Daten, die Rückschlüsse auf die Person zulassen. Das ist ja der Sinn eines Nicknames, dass man anonym und somit geschützt bleibt.

    Es ging hier eben unter anderem um das Thema "Grenzen" und du schreibst, dass du nicht wissen kannst, was der ein oder andere lesen will, oder auch nicht.
    Jetzt sind wir ja hier in einem Rheumaforum. Wenn du dir ein Bild von mir und meiner rheumatischen Erkrankung machen willst, musst du dann wissen, ob ich eine Akne inversa im Intimbereich habe? Nur mal so als Gedankenanstoß...

    Lg Clödi.
     
  11. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Danke fürs Willkommen heißen.

    Zu allem anderen werde ich mich nicht weiter äußern. Ich weiß meine Gründe warum ich so offen bin und das ist gut so. Wer meine Art nicht moag darf mich gerne überlesen :)

    LG
    Flocke_79
     
  12. roco

    roco Guest

    nu zankt euch mal nicht :confused:

    flocke hat ihre einstellung und muss im endeffekt mit den konsequenzen leben...

    kati und die anderen, ich finds toll, das ihr andere drauf aufmerksam macht, nicht zuviel preiszugeben. manchmal denkt man einfach nicht dran oder hat sich darüber noch keine gedanken gemacht.

    aber man kann nicht alle menschen beschützen, schon garnicht, wenn sie es nicht wollen.

    und flocke, das hat nichts mit "nicht mögen" zu tun. genauso, wie du aufklären möchtest über deine themen, genauso wurde hier aufgeklärt über das, was man im netz nicht machen sollte... aber etwas möglichst nicht machen sollen ist nicht das selbe wie verboten. nimms einfach als die meinung von anderen, die ja auch ein recht darauf haben, genau wie du...

    LG
     
  13. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    96
    Danke Roco! Genauso sehe ich das auch.

    Lg Clödi.
     
  14. sternschnuppe84

    sternschnuppe84 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2014
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    6
    Ich finde die Reaktionen hier sehr schade.
    Sicherlich muss man vorsichtig mit solchen Informationen sein, denn natürlich kann das nach hinten los gehen, kann ich alles nachvollziehen. Dennoch muss das jeder für sich entscheiden.
    Und, wenn alle Menschen mit diesen Erkrankungen darüber schweigen, dann wird sich in unserer Gesellschaft nie etwas ändern und es weiterhin Tabuthema bleiben... Und wenn man dann doch sagt das man Psychisch krank ist und da mehr als Depression oder Burnout ist, dann ist man gleich der Alien...
    Ich finde das sehr traurig... Vielleicht weil ich selbst betroffen bin...
    Und nochwas, auch wenn es Betroffenen selbst oft sehr schwer fällt es so zu sehen, aber für Traumafolgestörungen kann niemand etwas....
    Ich finde es toll das Flocke sich öffentlich für diese Thematiken einsetzt. Solche Menschen braucht unsere Gesellschaft!

    sternschnuppen
     
  15. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Danke dir liebe Sternschnuppe :top:
     
  16. Tinchen1978

    Tinchen1978 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    125
    Ort:
    BW
    Ich sehe hier nichts "Abwertendes" dran, was geschrieben wurde. Meiner Meinung nach wurden hier psychische Krankheiten weder negativ bewertet oder aufgestaffelt nach Art der Krankheit und von Schuldzuweisungen war nie die Rede. Es ging nur darum, was der Eine schreibt und der Andere halt nicht. Nahm zumindest ich so wahr, als auch "Betroffene".
     
  17. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Ich finde nicht, dass Flocke sich zu sehr geoutet hat. Über ihr Privatleben hat sie nichts geschrieben, wovon man den genauen Wohnort oder ihren Namen herausfinden könnte. Und wenn sie gern über ihre psychischen oder intimen Krankheiten schreibt, dann lasst sie doch. Manche User genieren sich, zu denen gehöre ich auch, aber manche eben nicht. Und man ist ja hier anonym.

    Flocke, herzlich willkommen (falls ich das noch nicht geschrieben hab). :)
     
  18. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Wo finde ich denn diese Bereiche?