1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beschwerden an den Zehen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Amulan, 30. März 2005.

  1. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    ich hab auch mal wieder eine Frage ;)

    Und zwar habe ich inzwischen seit ca. einem Jahr Schmerzen beim Abbiegen der großen Zehen nach oben, wobei es egal ist, ob ich die Zehen aktiv nach oben bewege oder mit den Fingern nach oben ziehe. Wenn ich die Zehen in Ruhe lasse, tun sie nicht weh, und auch beim normalen Gehen habe ich normalerweise keine Probleme.

    Mein früherer Orthopäde meinte mal, das sei eine Überlastung, und ich soll bequeme Schuhe anziehen. Ich denke aber, dass ich Überlastung als Ursache ausschließen kann, weil die Beschwerden immer gleich stark sind, egal ob morgends oder abends, ob nach einem ruhigen oder einem aktiveren Tag. Außerdem trage ich schon wegen meiner Fersen immer bequeme Schuhe und trage auch Einlagen.

    Auf dem Röntgenbild sieht man nichts. Geschwollen ist auch nichts. Es fühlt sich aber an, als wäre der Schmerz direkt im Gelenk.

    Hat das jemand von euch auch so in der Art?
    Ist das nun evtl. ein rheumatologisches Problem (nur erst im Frühstadium) oder ist es doch eher ein orthopädisches Problem?

    Meine übrigen Beschwerden sind zur Zeit ziemlich gut, d.h. ich habe kaum Rückenbeschwerden, und meine Sehnen benehmen sich auch. (Dafür hab ich zur Zeit andere Beschwerden, die nichts mit Rheuma zu tun haben, wie Urtikaria, Müdigkeit, Kopfweh :eek: - es soll einem ja auch nicht zu gut gehen ;) ).
     
  2. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallole,

    ich wollte die Frage doch nochmal hochziehen, und vielleicht mal anders formulieren:

    Habt ihr auch manchmal diese Art von Schmerzen an den Zehen, oder war es am Anfang bei euch so - dass die Zehen nur beim Hochziehen wehtun, sonst nicht? Ich kann das doch so schlecht zuordnen... dauernd habe ich irgendwelche Beschwerden, von denen jede für sich nicht unbedingt was mit Rheuma zu tun haben muss, aber alle zusammen sind schon irgendwie verdächtig.

    Momentan tut mir auch ein (einziges) Fingergelenk weh, aber ich nehme an, dass ich das beim Kratzen (wegen meinem Ausschlag) überanstrengt habe :rolleyes: . Mein Ausschlag hat sich verbessert *yeah*, die roten Flecken sind fast alle weg, nur der Juckreiz ist noch da.

    Danke für eure Hilfe!
     
  3. Merle

    Merle Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2003
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause im Norden
    der große Onkel

    Hallo Amulan,

    diese Schmerzen kenne ich auch nur zu gut. Ich hatte auch schon Jahre bevor bei mir die Diagnose cP war immer Schmerzen im Zehgelenk, so etwa Zehballen.... wenn ich z. B. beim Anziehen der Hose im Hosenbein mit dem Zeh hängen blieb (was mir öfters passierte) und sich der Zeh nach oben bog tat es gemein weh. Jetzt schmerzen mir die Zehballen auch so beim Laufen oder wenn ich die Füße hochlege noch gemeiner.Seit 2 Jahren steht bei mir fest, dass ich cP habe, davor hieß es viele Jahre nur, dass ich "Rheuma" hab, denn ich hatte immer einen RF und erhöhte Entzündungswerte im Blut nachweisbar.

    Wünsche dir und auch allen anderen einen super schönen sonnigen Sonntag und liebe Grüße von Merle
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    amulan,
    belastest du evt. den vorfuss, z. b. durch einen absatz?
    sitzen die einlagen wirklich richtig?
    wie rollst du ab?
    gruss
    bise
     
  5. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo!

    Absätze trage ich nie! Wegen meiner chronischen Sehnenreizung an den Fersen hat mir der Arzt empfohlen, immer nur Schuhe mit weichen Sohlen (Luftpolster oder Gel in den Sohlen) zu tragen, und deshalb laufe ich ständig in Jogging- oder Walking-Schuhen herum.

    Ob die Einlagen richtig sitzen, weiß ich nicht so genau, ich denke aber eigentlich schon... Meistens sind die Schuhe ein kleines bisschen länger als die Einlagen, sodass es theoretisch passieren könnte, dass man auf den Einlagen nach vorne rutscht. Könnte denn das Probleme am Zehengelenk verursachen?

    Und zum Abrollen: seit ich Probleme mit den Fersen habe, rolle ich stärker über die Außenseite der Füße ab (habe auch seither Schwielen an den Ballen vom kleinen Zeh, was ich vorher nicht hatte). Ich bemühe mich zwar, immer wieder normal über den großen Zeh abzurollen, aber es hat sich inzwischen so eingeschlichen, dass ich es meistens doch nicht mehr anders hinkriege. Oft bekomme ich Probleme, wenn ich längere Zeit über den großen Zeh abrolle, dann tut es an der Seite von den großen Zehen weh.

    Ich bin für alle Tips dankbar! :)
     
  6. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo amulan,
    bei mir verkürzen sich die sehnen der zehen. also wenn ich die füße hochlege versuchen die zehenspitzen mich anzugucken :rolleyes: .. am meisten macht das der "große onkel" an beiden füßen, bei den anderen zehen fällts wohl nicht so auf, weil die ja ziemlich mikrig sind :p.
    das ist ziemlich schmerzhaft. sehr oft habe ich auch einschießende sehr starke schmerzen in den zehen und fingern, das hat aber wohl eher mit der kollagenose (pss) zu tun und kommt jetzt sogar unabhängig vom raynaud -syndrom vor. sonst hatte ich die schmerzen in dieser stärke immer dann, wenn das blut in die finger- und zehengefäße zurückkam.
    außerdem habe ich ja auch ein gichtproblem. trotz hoher bis sehr hoher harnsäurewerte die bei mir nur durch medikamente (alluporinol) zurückzudrücken sind, ist mir gott sei dank der super rote entzündete ballen am großen zeh bisher erspart geblieben (das bild kenne ich von meinem vater). aber schmerzen verursacht die gicht sicher trotzdem. nur, kann man kaum die gichtschmerzen von den direkten rheumaschmerzen unterscheiden. alles verschmilzt ineinander und nervt einen insgesamt.

    ich wünsche dir, das es dir bald wieder besser geht.