1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Berufsunfähigkeitsversicherung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Gisi, 16. Juni 2003.

  1. Gisi

    Gisi grün-weiß

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo miteinander,

    vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, hier haben ja sicher schon Einige ihre Erfahrungen mit Versicherungen gemacht...

    Worauf sollte man bei Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung achten?
    Ich möchte für meine Tochter (20 J., gesund, Studentin) eine Berufunfähigkeitsversicherung abschließen, damit sie abgesichert ist, falls sie erkranken sollte und nicht mehr arbeiten kann. Immerhin könnte sie die Disposition zu einer rheumatischen Erkrankung geerbt haben.

    Ich habe mich heute beraten lassen und bin jetzt etwas unschlüssig, welches die bestmögliche bezahlbare Lösung ist...

    Habt Ihr auch solche Versicherungen abgeschlossen?
    Wie hoch sollte die Versicherungssumme mindestens sein?
    Gibt es irgendetwas zu beachten?

    Wäre echt nett, wenn Ihr mir ein paar Tipps geben könntet, damit die Sache so schnell wie möglich über die Bühne geht.
     
  2. Angie

    Angie Alte Häsin

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Versicherung

    Hallo Gisi,
    habe gerade mal meinen Ordner rangeschleppt:
    Also ich habe eine Berufunfähigkeitsversicherung (BU) zusammen mit einer Lebensversicherung. Laut meinem Versicherungsvertreter its so zusammen billiger. Ich bin bei der DeBeKa . Dort hätte ich eine BU von ca 550 Euro pro Monat. Zusammen mit der Lebensversicherung bezahle ich dafür ca 55 Euro im Monat.
    Ob das die beste ist kann ich Dir nicht sagen , allerdings bin ich froh das ich sie schon abgeschlossen hatte. Ob die auch so ohne Probs dann zahlen kann ich Dir auch noch nicht sagen. Ich habe allerdings bei denen auch noch eine private Zusatz Krankenversicherung, da zahlen die immer ohne zu murren. Allerdings gehts da ja auch um andere Beträge.
    Ich glaube allerdings das Deine Tochter erst einen Beruf haben muß damit man so eine Versicherung abschliessen kann. Student ist meines Wissens da nicht erlaubt :D
    Also ich kann nur sagen , erkundige Dich, geh vielleicht einfach mal zu verschiedenen Vertreter hin und frag mal im Bekanntenkreis nach.
    Viel Glück
    Viele liebe Grüße
    Angie
     
  3. martin

    martin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2003
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheine / NRW
    Hallo Gisi,

    habne meine Berufsunfähigkeitsversicherung bei der
    Hamburg Mannheimer abgeschlossen.
    Sie zahlen zwar nur nach etlichem Schriftverkehr.
    Doch sie zahlen.
    Die Versicherungshöhe solltest du angemmessen wählen.
    Ich erhalte 511,30 € / Monat.#

    Gruß martin
     
  4. knobi2

    knobi2 Guest

    Debeka ist gut,

    das habe ich heute im Spiegel gelesen.

    Hole Dir doch einfach von ein paar Versicherungen Angebote ein, und entscheide Dich dann für das günstigste.
    Ich denke bei der Wahl wird die Höhe der zu erwartenden Bezüge eine Entscheidung spielen.

    Je früher abgeschlossen, umso günstiger sind die Beiträge, das ist eine alte Regel bei den Versicherern.

    knobi
     
  5. Sonja Labenski

    Sonja Labenski Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Gisi,

    ich habe eine separate Berufsunfähigkeitsversicherung bei der Nürnberger abgeschlossen. Ich bin damals von einem Vertreter des AWD beraten worden. Er hat so ziemlich die günstigste Versicherung rausgesucht, die auch im Versicherungsfall ohne große Komplikationen zahlt.

    Da ich inzwischen berentet bin, kann ich nur bestätigen, daß sie mir überhaupt keine Schwierigkeiten gemacht haben, sondern nach dem üblichen Schriftkram anstandslos gezahlt haben, sogar ein Jahr rückwirkend mir Beginn der Krankschreibung, obwohl ich erst acht Monate später den Antrag gestellt habe.

    Welche Versicherung die günstigste ist, hängt aber auch von dem Beruf ab. Als Physiotherapeutin habe ich ganz andere Risikofaktoren berufsunfähig zu werden als ein reiner Schreibtischtäter. Das wird natürlich in den Beiträgen berücksichtigt.

    Zu der Höhe der Versicherung kann ich Dir nur sagen, daß bei den Versicherungen, die ich kenne, die Versicherungssumme abhängig ist von Deinem Einkommen. Ich durfte mich nur bis zu einem bestimmten Prozentsatz über meinem Einkommen versichern, damit die Versicherung nicht ein Anreiz ist, berufsunfähig zu werden.

    Bei Abschluß der Versicherung habe ich auf 630 Mark Basis gearbeitet und habe mich auf 1000 DM versichert, allerdings mit Dynamik. Jetzt bekomme ich 540 Euro im Monat, das ist immer noch mehr als ich netto bei einem 18-Stunden -Job bekommen habe (Steuerklasse 5!)

    Alles Gute

    Sonja
     
  6. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    BU Versicherung

    Ja und wichtig ist beim Ausfüllen die Bemerkung zur Frage des Gesundheitszustandes "meine Angaben beruhen auf meiner laienhaften Einschätzung, sollten Sie genauere Angaben benötigen bitte wenden sie sich an meinen Hausarzt."
    Man muß auch darauf achten, daß die Berufsunfähigekeit nicht "umgangen" werden kann, vielfach gibt es Kleingedrucktes, wo dann auf berufliche Alternativmöglichkeiten hingewiesen wird.
    Viel Erfolg "merre"
     
  7. knobi2

    knobi2 Guest

    jo,

    und die "beruflichen Alternativen" sind von Seiten der Versicherer natürlich ganz andere; als man vielleicht selber sieht.

    knobi
     
  8. Matthias

    Matthias Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dreieich, Hessen
    Genau,
    damit sich die Versicherung nicht mit anderen angeblich möglichen Jobs rausreden kann, sollte im Vertrag der "Verzicht auf abstrakte Verweisung" drinstehen ( Versicherungsdeutsch).

    Es gibt im übrigen einige wenige Versicherungen, die eine Berufsunfähigkeit OHNE Kapital(Spar)anteil und ohne Risikolebensverischerung abschliessen. Das ist für jemanden ganz jungen am sinnvollsten. Die meisten Versicherungen wollen einem halt noch den unsinnigen Kapitalanteil reindrücken.

    Ich habe 2 Jahre vor Auftreten meiner PSA eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen, die würde im Falle eines Falles, was glücklicherweise noch nicht so weit ist, ca 1200 Euro im Monat zahlen.
     
  9. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Gisi,

    wie Matthias schon schreibt, ist die wichtigste Klausel über haupt der "Verzicht auf Verweis". Das bedeutet, dass wenn du in einem Beruf berufsunfähig bist, sie nicht sagen können, du könnstest ja aber den Beruf xy noch ausüben und deshalb nicht zahlen. Bei manchen Versicherern musst du für den Einschluss dieser Klausel extra Geld bezahlen, bei manchen ist es bereits in den Bedingungen eingeschlossen. Hier gilt es die Bedingungen gut zu prüfen.

    Zudem auf alle Fälle nur eine Risikolebensversicherung. Hierbei zahlst du nur Beiträge für das wirkliche Risiko das deine Tochter sterben sollte. Den solltest du, solange deine Tochter keine Familie hat, so gering wie möglich wählen. Es gibt zwar auch eigenständige Berufsunfähigkeitsversicherungen, aber meist ist es in kombination billiger.

    Zudem sollte die Rente nicht zu gering gewählt werden.

    Wenn deine Tochter Berufsunfähig wird, dann würde sie auch Sozialhilfe oder es gibt so ein neues Gesetz nachdem man Geld erhält, wenn man Berufsunfähig wird - auch nicht viel, aber es soll das Leben sichern. Wenn die BU-Rente nun man gerade so hoch ist, wie der Sozialhilfesatz, dann ist das rausgeschmissenes Geld, denn das hättest du über das Sozialamt billiger bekommen.

    Die Rente sollte dann schon in solch einer Höhe gewählt werden, das man davon auch wirklich leben könnte. Du musst auch daran denken, das deine Tochter keinen Anspruch mehr auf Berufsunfähigkeitsrente vom Staat hat. Nur noch auf Erwerbsunfähigkeitsrente. Und bis man Erwerbsunfähig ist muss schon viel passieren.

    Du solltest dich von einem wirklich unabhängigen Verischerungsmakler beraten lassen. Die Vermittler direkt von den Gesellschaften verkaufen immer die eigenen Produkte. Vermittler von AWD oder OVB verkaufen das, was wofür die Oberbosse mit den Gesellschaften die meisten Provisionssätze vereinbart haben (muss nicht immer schlecht sein, aber es gibt gewiss besseres).

    Ich habe meine BU vor 1 1/2 Jahren bei der Condor abgeschlossen. Hat mir vorher nichts gesagt, hat mir ein Makler rausgesucht. Die haben extrem gute Bedingungen (kann ich beurteilen, bin Versicherungskauffrau) zu sehr guten Preisen. Und sollen auch im Leistungsfall sehr umgänglich sein. Das habe ich aber zum Glück noch nicht ausprobieren müssen.

    Viel Erfolg

    Gruß

    Anja

    P.S. Leider kann mit dem Abschluss einer BU für die Kinder gar nicht früh genug anfangen. Wenn sie erst einmal krank sind, dann ist es zu spät. Für Jascha mit seinen 11 Jahren ist hier bereits der Zug abgefahren. Aber für Philipp (16) werde ich auf alle Fälle auch nach den Sommerferien tätig werden.

    Ach so, durch Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung in einer anständigen Höhe, kann man viel bei der Unfallversicherung sparen. Diese wird dann fast gar nicht mehr benötigt. Wenn überhaupt noch. Mann kann dann noch eine Abschließen um bei 100% Unfallinvalidität die Wohnung umbauen zu können oder so, aber es muss keine so hohe Summe sein, das man von dem Kapital leben könnte. Auch muss in den niedrigen Invaliditätsbereichen nicht viel gezahlt werden und das mach die Versicherung teuer.
     
  10. Gisi

    Gisi grün-weiß

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Spät aber herzlich - danke!

    Hallo,

    danke an alle, die mit ihren guten Tipps weitergeholfen haben.

    Ich habe heute für meine Tochter eine BU-Versicherung abgeschlossen und aufgrund Eurer hilfreichen Hinweise wohl das Richtige für sie gefunden. Wir haben uns bei der VGH für eine eigenständige BU-Versicherung entschieden und zahlen 46,28 EUR monatlich, dafür bekäme sie im Ernstfall 1000 EUR Rente ausgezahlt. Wenn Sie später eigenes Geld verdient, kann sie ja immer noch aufstocken.

    So, ich bin jetzt wirklich erleichtert, dass das endlich geregelt ist :)
     
  11. Daydreamer74

    Daydreamer74 Guest

    BU

    Hallo Gisi,

    habe diese Woche einen Bericht im Fernsehen über BU gesehn. Es soll in einer Zeitschrift oder bei Wiso (weiss es nicht mehr genau) erst in der letzten Woche ein test und preisvergleich gemacht worden sein. Vielleicht kannst dich bei deinem Zeitschriftenhändler mal danach umschauen. Jedoch war das Fazit jedenfalls das man eine BU nicht mit einer Lebensversicherung kompinieren sollte.

    Hoffe du findest diesen vergleichstest.

    Gruss

    Karsten
     
  12. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    Re: BU

    hi gisi,

    es gibt ein brandaktuelles stiftung warentest heft genau zu diesem thema und noch zu unfallvers.und pkv.

    nur noch einen kleine hinweis;: eine einfache aufstockung später wird nicht so ohne weiteres möglich sein.
    es kommt einem neuvertrag gleich denn es kann sich ja an dem gesundheitszustand deiner tochter etwas geändert haben.


    wenn du gerade erst abgeschlossen hast, kannst du den vertrag inerhalb (ich glaube 2 wochen) widerrufen, wenn du etwas besseres gefunden hast.
    investier doch einfach mal in diese zeitschrift.

    ich drück dir und deiner tochter die daumen, dass sie diese versicherung nie benötigen wird, aber es ist wirklich mit der privaten haftpflichtversicherung die WICHTIGSTE überhaupt.

    in diesem sinne liebe grüße und allen ein schönes wochenende.:)