1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bericht über Begutachtung bezügl. der Fibro

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Colana, 1. Oktober 2007.

  1. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo allerseits,

    ich habe eine Bericht von einem Gutachter gefunden, den ich recht interessant und vor allem aufschlussreich fand. Es geht um die Begutachtung aller Dienste und Versicherungen usw.:

    http://fibromyalgie-nrw.de/info/fach/fach2.html

    Bin gespannt, was ihr sagt...

    Viele Grüße
    Colana
     
  2. Daisy1

    Daisy1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Austria
    find echt nicht schlecht!

    hallo an alle!

    wenn mann das so ließt glaubt man gar nicht das sich hier mal jemand die wahrheit sagen traut. ich find den beitrag echt lesenwert Denn ich habe fibromyalgie und weiß wie gutachter sein können.

    :o Gruß daisy
     
  3. netti66

    netti66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Colana,
    da ist Dir mal wieder ein toller Link über den Weg gelaufen!
    Ich habe den Bericht gerade überflogen, aber ich muß ihn noch paar mal lesen, einige Dinge nachschlagen-ich kenne ein paar Abkürzungen nicht.
    An wem wird der Arzt dieses Fibro-solidarische Pomflet wohl geschrieben haben?
    Aber viel erreicht hat er noch nicht damit, ist ja immerhin schon 4 Jahre her.
    Gut Ding will Weile haben, das zeigt sich ganz besonders in der Medizin!!
    Dort fällt es den "Allwissenden" besonders schwer, einmal gefasste Meinungen zu revidieren.
    Auf jeden Fall tut es total gut, das es trotzdem Ärzte gibt, die den Patienten als eigenständiges Individium sehen und ihm auch zugestehen, selbständige Empfindungen zu haben und das auch noch tatsächlich ernst nehmen.
    Schön, das Du solch einen "ausgebuddelt" hast, sie haben Seltenheitswert.:eek::eek::cool:
    bis bald, liebe Grüße
    netti
     
  4. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Colana,

    super!!
    wo hast du den bericht denn gefunden??
    er ist zwar schon von 2003, aber leider muss man sagen das auch
    heute noch VIEL dinge zutreffen, die Dr.Frieling da schon bemängelte.

    'Wir sehen bzw. lesen es ja hier bei uns fast täglich wie die Ärzteschaft
    mit der diagnose Fibromyalgie umgehen!

    ich denke, nicht wenige von uns wünschten so manch einem/er dieser
    Ärzteschaft auch mal so gute 4 wochen diese "eingebildeten" schmerzen,
    diese ewige erschöpfung und was noch alles so dran hängt an der
    Fibromyalgie!!

    Daisy, ja du hast recht, du sagst:
    wenn mann das so ließt glaubt man gar nicht das sich hier mal jemand die wahrheit sagen traut

    ich kann nur sagen: JA Dr. Frieling traute sich da die Wahrheit zu sagen und tut es auch heute noch und nicht nur schriftlich, er geht zu Vorträgen und hält auch Vorträge, für Kollegen und auch für Betroffene und dort spricht er auch so!!
    und er LIEBT Fortbildungen, egal in welchem land sie statt findet, er ist dort!!


    Es müssten noch mehr solcher ärzte wie ihn geben!!!

    Er ist MENSCH geblieben!! die medizin ist nicht nur sein Beruf, es ist seine Berufung!

    Lieben Gruß, euch allen alles gute, keine schmerzen und
    hoffentlich lesen es noch viele

    elke

    Colana, DANKE
     
  5. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    Danke Colana;

    leider muß man sagen, oh , wie wahr und noch immer aktuell :( ,
    auch wenns nicht mehr ganz druckfrisch ist..
    manchmal denk ich , bei uns noch viel aktueller als bei euch in D :( ,
    hab echt den Eindruck, dass bei uns Fibro noch viel weniger ein Thema ist,
    aber schön langsam gibts wenigstens vereinzelt intern. Rheumat., zwar fast immer als Privatärzte, aber es gibt sie wenigstens, was ja auch noch relativ neu ist..
    liebe Grüße ivele :)
     
  6. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Lach - mein Nebenberuf ist Maulwurf bei Google... :D :D :D

    Liebe Grüße
    Colana
     
  7. netti66

    netti66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi, Colana
    Ich lach mit! Tut gut.
    Ich habe das Gesicht dazu gefunden, zwar aus 2002 aber was solls.
    http://www.dgss.org/AKFibro.asp
    bis später mal
    Liebe Grüße
    netti
     
  8. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hallo zusammen,
    was dr.weiss als fibropapst im süden ist,ist dr.frieling scheinbar hier im ruhrgebiet.
    ich war schonmal kurz davor,einen termin bei ihm zu machen.
    durch die diagnose bei meinem zu der zeit erstmals aufgesuchten rheumadoc hatte sich das dann aber erledigt - ich war weg von der fibroschiene :)

    liebe grüße,
    diana :))
     
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ich finde es nur so traurig, dass ich mit meinen Äußerungen nun auch noch von einem Arzt Recht bekomme...

    Zitate:
    [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Ein Orthopäde fragt und untersucht im Gebiet die Gelenkbeweglichkeit, [/FONT]
    [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]der Neurologe findet apparativ keine erfassbare Pathologie, [/FONT]
    [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]der Psychiater will von Schmerzen nichts wissen. [/FONT]
    [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Muskeln und der neuropathische Schmerz sind die unbekannten Wesen der Gutachterpraxis, besonders der chronische Schmerz in seinen vielschichtigen Dimensionen.[/FONT]

    [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Der Rheumatologe schliesst nur eine rheumatologische Erkrankung aus, mit FMS möchte er nichts zu tun haben, da eine chronische Schmerzkrankheit nicht in sein Gebiet fällt – er behandelt ausschliesslich anti-entzündlich;[/FONT]
    [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]der Nervenarzt findet apparativ Unauffälligkeit, sein „Psychischer Befund“ umfasst in der Regel 12-19 Zeilen („kam mit dem Pkw, pünktlich, flotten Schrittes, angemessen bekleidet“).[/FONT]
    [FONT=Arial, Helvetica, sans-serif]Im Allgemeinen findet der Nervenarzt keine psychiatrisch relevante Symptomatik....[/FONT]

    Dazu möchte ich nichts mehr sagen - es ist so wie es ist....

    Viele Grüße
    Colana

    P. S.
    Nur das die Fibromyalgie in den Praxen zwar mit Namen bekannt ist, dass sie gerne diagnostiziert wird,

    aber nicht bzw. nur sehr selten richtig behandelt wird.
     
    #9 2. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2007
  10. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo lieber maulwurf *lächel*,

    gut zu wissen, denn so ab und an ist meine schaufel kaputt und ich kann nicht mehr graben und dadurch nix mehr finden *lach*

    und netti geht wohl jetzt bei dir zur schulung *lächel*

    Wenn ihr euch den kompletten Bart wegdenkt dann habt ihr ihn wie
    er derzeit aussieht, die dunklen haare hat er noch und sein lächeln ist echt und kommt bei ihm von herzen.

    er beherscht 5 sprachen in wort und meisten auch in schrift, doch er ist einer der wenigen ärzte die möchten das seine patienten verstehen was er sagt, aus diesem grund erklärt er die worte, ausdrücke und abkürzungen, er liebt informierte patienten, seine meinung dazu: je besser der patient über seine erkrankung bescheid weiß, je leichter ist meine arbeit!


    alles gute und keine schmerzen, paßt auf euch auf!!
    lieben gruß
    elke
     
    #10 2. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2. Oktober 2007
  11. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Liebe Elke,

    hab Dank für Deine warmen Worte und pass auch auf Dich gut auf.... :) ....

    Liebe Grüße
    Colana
     
  12. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo all ihr lieben,
    hallo du fleissige Colana,[​IMG]

    ich habe diesen Text mit grossem Interesse gelesen, und muss sagen, ich könnte diesem Doc um den Hals fallen, da ich mich in seinen Worten wiedergefunden habe.

    Das was er geschrieben hat, ist einfach super. Warum sitzt dieser Mann nicht als Oberster im MDK? Oder als Gesundheitsminister wäre es doch auch nicht schlecht. Aber wo er recht hat, hat er recht.

    Eigentlich sollten wir Fibros ihm ein Dankesschreiben zukommen lassen, wo alle Fibros mit unterschreiben, denn so etwas sollte schon gewürdigt werden.

    Wenigstens mal einer, der uns versteht und uns auch glaubt. Seine Äusserung:"Nervige und jammernde Patienten", toll, dass er seine Meinung darüber geändert hat und das auch noch zugibt.

    Wir brauchen mehr solcher Ärzte!!!!!!!!!!!!!
     
  13. netti66

    netti66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Liebe Colana,
    schön! Du hast die entscheidenden Sätze, die für uns Patienten das Ausdrücken, was uns immer wieder in den Arztpraxen begegnet, heraus "gebuddellt" grins. das es eher zum heulen ist, brauch ich wohl nicht mehr zu betonen.
    Ich glaube ich druck mir das aus und werde das dem nächsten, herablassend lächelndem "Arzt", der meint meine Schmerzen als "Hirngespinste" abtun zu müssen und mich in die Schublade: Morbus Macke steckt, vor die Nase halten. hi hi , wenns dann auch nur für mich ist, da die, die sich so verhalten einfach Ignoranten dem Menschen gegenüber sind.
    Erst heute habe ich wieder von einer Fibro- Pat. gelesen (ihr HA hat ihr das übersetzt), das der Befund aus dem Krankenhaus darauf hinaus lief, das sie mit dem Schmerzen, die sie angibt, nur Aufmerksamkeit erregen will und der Neurologe hat zu ihr gesagt, da weder Rö.- Bilder, noch MRT einen Befund zeigen, ist es wohl fakt, das "alles psychisch" ist, daraufhin hat sie wohl ganz vorsichtig gesagt, das sie unter Fibromyalgie leidet, da lachte er sie aus und sagte: "das ist der neue Begriff für Hypochonder"
    halloooooo??? gehts noch, das ist ja wohl dann doch zuviel, oder???


    Liebe Elke,
    Du kennst also den Dr. Frieling?? Bist Du bei ihm in Behandlung, hast Du Fibro, Rheuma oder Beides? Hab schon in Deinem Profil nachgeschaut, da steht nichts und ich neugierig, weil es mich interessiert. Auf was hast Du die EU und seit wann und für wie lange??
    oohh, sorry, die Neugier!! Ein Laster, lach lach- die anderen mußte ich ja auch schon aufgeben;)
    Liebe Grüße
    netti