1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

benötige Auskunft von den Katzenhaltern

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Bodo, 3. Mai 2004.

  1. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Ihr Katzenbesitzer,

    unsere Bekannte (52) ist nach einem Schlaganfall halbseitig gelähmt und lebt aus dem Grund in einem Seniorenheim. Sie leidet unter der Einsamkeit und wünscht sich eine Katze. Sie hat Erfahrung im Umgang damit und wir wissen, sie meistert diese Aufgabe auch. Nun hat sie aber das Problem, daß es ihr, durch die Lähmung bedingt, an Schnelligkeit fehlt. Ihren Balkon, immerhin wohnt sie im zweiten Stock, möchte sie daher katzensicher machen. Das Geländer besteht aus runden Rohren, der Balkon ist nach "oben offen", eine bereits befestigte Markise muss auch berücksichtigt werden. Wie bringt man da ein Netz an? Wir haben schon an Blumenkübel mit entsprechend hohen Bambusstäben gedacht, die man ja bepflanzen könnte. Da stellt sich die nächste Frage, welche rankende Pflanze ist für das Tier weder schmackhaft:p noch giftig?:rolleyes:
    Wir hoffen, Ihr könnt uns helfen, damit ihr sehnlichster Wunsch bald in Erfüllung gehen kann!
    Gruß
    Snoopies`Frau
     
    #1 3. Mai 2004
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2004
  2. BeateM

    BeateM Guest

    Hallo Bodo,


    das ist eine gute Idee eine Katze dazu zu gesellen. Die richtigen Antworten kannst direkt bei den Experten erfragen:

    www.miau.de im forum
    www.netzkatzen.de im forum
    www.petsnature.de auch im forum

    Dort sind viele Katzenhalter unterwegs die bereits erfolgreich Balkone vernetzt haben.
    Bei uns wird der Balkon diesen Sommer erst angebaut, dann werden wir auch vernetzen. Und auch immer daran denken, die Tierheime quellen über mit Katzen. Wir haben vor 3 Jahren auch eine 4 jahre alte Mietz zu uns genommen und sind immer wieder überrascht wie dankbar das Tier ist.

    Viel Erfolg
    Beate
     
  3. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Katzennetze

    Hi, lieber Bodo -

    also ein Katzennetz anzubringen, ist das aller Sinnvollste. uner www.pussy.versand de kann man es bestellen, dort ist es am preiswertesten. Oder du gehst zu einem "Fressnapf" Laden und fragst, ob sie jemand kennen, der das kann oder - ruf den Tierschutz an, die kennen sich aus damit und werden dir zumindest erklären, wie du es am sichersten anbringst.

    Ideal ist ein Spanngerüst, das du aufbaust - so als "rundum" Rahmen und dann das Netz mit seinen Fangösen aufziehst. Am Boden muss es dann gesichert sein oder an der Balkonbrüstung gefangen werden.

    Allerdings ist es ein Problem mit der Markise - wenn die sich aussenkt, brauchst einen Fachmann.

    Leider bin ich ausser Gefecht - das Zahnziehen war sehr schwierig und ich werde wohl auch unser Treffen nicht mitmachen können. Sonst hätte ich das Netz mit Halterung für die Dame mit deiner Hilfe befestigt :):)

    Also, viel Glück.

    Pumpkin
     
  4. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Bodo

    Hallo Bodo,

    Du hast schon hilfreiche Tipps bekommen und ich möchte einige Dinge hinzufügen.

    Da Eure Bekannte in einem Heim wohnt, sollte vorab geklärt werden, ob der Balkon eingenetzt werden darf. Manche Vermieter und/oder Eigentümer wollen keine "Verschandelung" der Hausfassade.

    *lächel* So ein Blumenkübel ist zwar eine gute Idee, aber da wird sich jede Katze vor Lachen den Bauch halten. So eine Konstruktion lädt eher zum klettern und untersuchen, als zum absichern ein *g*

    Zum einen wäre eine etwas ältere Katze eine gute Wahl, da das Tier sicher ruhiger sein wird, als ein Kitten. Ferner muß das Katzennetz wirklich katzensicher angebracht sein, da viele Katzen diese Netz intensiv untersuchen und testen, um eine Ausbruchsmöglichkeit zu finden.

    Wir haben unseren Balkon katzensicher gemacht. Über uns befindet sich auch kein Balkon, sodaß mein Mann noch ein "Netzdach" angebracht hat. Du kannst auf unsere Homepage schauen, dort sich etliche Fotos zu sehen. Wenn Du weitere Fragen hast, kannst Du mich gerne anmailen. Für technische Fragen ist mein Mann zuständig ;)

    www.modellauto-fan.de dort unter "Katzen" und "Katzen2"

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  5. nenufar

    nenufar immer am dazulernen...

    Registriert seit:
    8. Januar 2004
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    eine katze ist sicher das richtige für deine bekannte,..

    bevor du aber ernsthaft drandenkst, lieber wirklich vorher bei den heimbetreibern bzw. der heimleitung erfragen, ob das überhaupt erlaubt ist... es gibt sonst eine riesen enttäuschung und die macht die einsamkeit dann noch schwerer.
    ich kenne leider nur sehr wenige heime, die tierhaltung mitmachen. ich weiß ja nicht, was es für ein heim ist, wo deine bekannte lebt. die toleranzgrenze an haustieren hört in heimen (vor allem pflegeheimen) meist beim wellensittich auf - katzen sind fast immer unerwünscht und werden nicht akzeptiert. frag deshalb lieber vorher bei der heimleitung genau nach und laßt euch die erlaubnis schriftlich bestätigen. es soll ja ausnahmen geben. ich würd es deiner bekannten wünschen.
    sabinerin hat ja schon gesagt, ein blumenkübel ist nicht unbedingt als absperrung geeignet. die katze wird ihn zwar interressant finden, untersuchen, drin rumbuddeln und eventuell als katzenklo anschauen, aber vom abhauen wird er sie nicht abhalten. katzen sind sehr erfinderisch.
    der pussy-versand ist auch die adresse, die ich dir - wie uschi - raten würde. dort gibt es verschiedene varianten für die befestigung an geländern - auch für runde stangen. auch allerhand andere sachen bis hin zum futter und der katzenstreu. man kann aber auch selbst was basteln, mittels holzlattengerüst und maschendraht und das netz dann auftackern. bei meinen miezen hat das ausgereicht - katzen sind aber individuell abenteuerlustig - manche hält das netz nicht mal auf....
    ist das balkongeländer sonst dicht ? - ich meine unten herum. das müßte auch bedacht werden.
    ebenfalls unterstützen möchte ich den tipp von sabinerin eine ältere katze zu nehmen - so ab 6 - 8 jahren werden sie etwas ruhiger. ans kastrieren denken, das läßt sie auch gemütlicher werden, weil der ständig wiederkehrende trieb wegfällt. eine katze kann recht alt werden - in meinem katzenfreundeumkreis sind 17 - 23 jahre erreicht. meine weiße ist jetzt 11... und noch putzmunter. es ist also auch eine lebensgemeinschaft über einige jahre - daran muß auch gedacht werden.
    ups - will mal aufhören, sonst kommst du in dem wust von tipps gar nicht mehr klar.
    also ich denk, als erstes klären: tierhaltung erlaubt und wenn ja welche tiere und ob das katzennetz angebracht werden darf. alles andere bekommst du dann hin - wir katzenmuttis und vatis stehen gerne mit rat und tat zur seite.
    schnurrige grüße
    von nenufar und stubentigern
     
  6. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Tja, diese frechen cleveren Mietzis. Da kennen wir uns nun wirklich kein bisschen aus...beim Hund schon eher, aber das ist ja nicht gefragt.
    Die Heimleitung begrüßt die Katzenhaltung, das hatten wir schon vorher geklärt, denn wir möchten ja kein enttäuschtes Gesicht vorfinden, hat der Mensch es schon schwer genug. Das mit dem Netz wird wohl eher problematisch. Wir hoffen, wir kriegen das geregelt!
    Danke für die Tipps!