1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bekomme kein Metex Pen mehr aus der Apotheke

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Feltares, 1. September 2014.

  1. Feltares

    Feltares Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    Samstag wollte ich mein Metex-Rezept einlösen, in der Apo sagte man mir, dass für Metex ein Abverkauf läuft und ich daher dieses nicht mehr bekomme. Als Alternative wurde mir dann Lantarel in Fertigspritzen angeboten. Habt Ihr solche Probleme auch schon gehabt? Was ratet Ihr mir?

    LG
    Feltares
     
  2. Dieben

    Dieben R.A. lupoider Prägung

    Registriert seit:
    15. Juli 2013
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ESSEN / NRW
    Moin Moin

    Kann ich nicht bestätigen, hab noch vor ca 3 Wochen ein 12er Pack Metex 17.5 mg bekommen und da war in meiner Stamm Apotheke kein Wort davon das Metex abverkauft wird und dann nicht mehr zur Verfühgung steht.

    Ist mir total neu, werde aber mal meinen Apotheker fragen, aber wie gesagt ich weis nix davon.
    War gerade auf der Internetseite von Medac und auch da ist kein Hinweiß auf einen Abverkauf des Metes Pen kann es sein das deine Apotheke ein Problem mit dem Beschaffen von Metex Pen hat?

    Oder lebst du vielleicht nicht in Deutschland( da wäre es möglich das in anderen EU Ländern ) es zu Schwierigkeiten kommen kann.

    Hier mal die Adresse von Medac dem Produzenten von Metex Pen:

    So erreichen Sie uns

    Sie haben eine Frage – rufen Sie uns gerne an.
    Zentrale

    Tel.: +49 (0)4103 8006-0
    Fax: +49 (0)4103 8006-100
    E-Mail:
    contact(at)medac.de


    Oder nutzen Sie unser
    http://www.medac.de/kontakt/zentrale/kontaktformular/

    Medac GmbH
    Theaterstrasse 6
    22880 Wedel
     
    #2 1. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2014
  3. Doegi

    Doegi Der Alex
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Am Niederrhein
    Ich würde Dir auch empfehlen, mal beim Hersteller nachzufragen. Wenn der die Lieferprobleme nicht bestätigen kann, würde ich die Apotheke wechseln.
     
  4. Feltares

    Feltares Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten, dann werde ich mit meiner Dorf-Apotheke wohl mal ein nettes Pläuschchen führen.

    :cool:

    LG
    Feltares
     
    #4 1. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2014
  5. Feltares

    Feltares Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    So, habe mal bei der Fa. Medac (MTX-Pens) nachgefragt. Die stellen ihre Produktion auf keinen Fall ein. Das läuft alles gut bei denen. Die werden sich aber wohl nun bei der Apotheke melden und den Sachverhalt klären.

    Dies nur zur Info! (Danke schön @ Dieben)

    :vb_cool:

    LG Fel
     
  6. Dieben

    Dieben R.A. lupoider Prägung

    Registriert seit:
    15. Juli 2013
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ESSEN / NRW
    Hi Feltares

    Na siehst du , hätte mich auch gewundert wenn Medac die Produktion von Metex Pen einstellt.
    Was ich aber sehr komisch finde ist die Aussage der Apotheke, du schreibst von deiner Dorf Apotheke,
    vielleicht dann in der nächst größeren Stadt bestellen.
    :top::top:

    Lg Dieben
     
  7. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo,
    das kann unter Umständen mit den Verträgen zusammenhängen, die die Kassen mit den jeweiligen Arzneimittelfirmen haben. Ich habe deswegen schon MTX von verschiedenen Firmen gespritzt, weil die Apotheke mir nur das geben darf, mit dessen Hersteller die jeweilige Kasse (in meinem Fall die AOK Bayern) einen Vertrag hat. Deswegen bekam ich kürzlich auch nicht die handlichen Metex-Spritzen, sondern die schwer zusammenbaubaren Lantarel-Spritzen. Das kann man aber umgehen, indem der verschreibende Arzt auf dem Rezept vermerkt, dass man ein Medikament von einer ganz bestimmten Firma braucht und kein anderes.

    Liebe Grüße

    Julia123
     
  8. Feltares

    Feltares Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Sodele, nun hab ichs ganz genau. Habe bei der Krankenkasse angerufen. Die haben keinen Rabattvertrag mit Medac, daher also kein Metex ohne "aut idem" Kreuz. Ansonsten muss ich die Differenz zuzahlen. :(


    Vielen Dank für die hilfreichen Antworten. :)


    LG Fel
     
  9. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    ja, genau das habe ich gemeint, aber vorhin etwas umständlich ausgedrückt!:rolleyes:

    LG
    Julia123
     
  10. Das stimmt so nicht. Bloß weil deine Krankenkasse kein Rabattvertrag mit Medac hat, heiß es nicht das du die Pens nicht erhalten kannst. Pens dürfen nur gegen FS ausgetauscht werden wenn die Pens nicht Lieferbar sind(darum wohl die Lüge der APO). Sonst nicht. Auch nicht bei andere Verdünnung. So viel ich weiß sind Metex die einzigen mit der Verdünnung 50 mg/ml. Darum müsste das auch jeder erhalten(wenn verschrieben), egal was für Rabattverträge die Kasse hat.
    Du kannst das hier ja mal selber ausprobieren
    http://www.deutschesapothekenportal.de/apo_retaxservice.html?sort=rv&monat=20140801
    Klick einfach deine Krankenkasse an und dann die PZN Nummer. Dann wird angezeigt ob es ausgetauscht wird.
    Jenny
     
  11. Feltares

    Feltares Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2014
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Das wirft ja wieder ein ganz neues Licht auf die Sache. Vielen Dank für die Info Jenny!

    LG
    Fel
     
  12. Doegi

    Doegi Der Alex
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.103
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Am Niederrhein
    Vor allem hat die Rabatt-Regelung ja auch nichts mit "Abverkäufen" oder "Lieferengpässen" zu tun...
     
  13. lumpi64

    lumpi64 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2013
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    6
    Hab ich probiert mit dem Link....aber Methotrexat taucht da nirgends auf. Heißt das jetzt für mich, dass ich nun was anderes bekomme als Metex FS von Medac?

    Muss wohl....hab grad auf der HP meiner Krankenkasse gesehen, dass der Rabattvertrag mit der Firma Medac nicht mehr besteht. :confused:
     
  14. Was steht bei dir wenn du die PZN eingibst?
    Wenn folgendes steht.
    war im August 2014 nicht rabattiert.


    Zu diesem Arzneimittel gab es auch keine wirkstoffidentischen rabattierten Arzneimittel
    in gleicher Darreichungsform und Stückzahl.

    Das heiß du bekommst was auf dem Rezept steht.

    Ausgetauscht wird wenn folgendes kommt.
    Bitte beachten Sie: Zur retaxsicheren Abgabe gab es existierende Rabattverträge anderer Produkte!