1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beihilfe/PKV-Oberammergau- stationärer Aufenthalt.....

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Siggy, 12. April 2009.

  1. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    mein Hausarzt hat mir geraten,zur Diagnostik in die Klinik nach
    Oberammergau zu gehen.
    Nun kann ich am 28.04.09 anreisen.
    Mir ist etwas mulmig zumute,ich weiss nicht,was da auf mich zu kommt.
    Ich habe vor 4 Jahren die Diagnose atypische Polymyalgia Rheumatica
    bekommen (war damals 42 J. alt,die Beschwerden hatte ich da schon fast
    4 Jahre).
    Die letzten 1,5 Jahre hab ich ständig schuppige Hautveränderungen und Entzündungen fast aller Sehnenansätze,starke Schmerzen im ISG und Schulterbereich,Kiegelenke,Handgelekte,Daumengrundgelenke,Ellenbogen.....
    Es geht eigentlich jetzt darum,ob ich wirklich PMR habe oder die Ursache
    für meine Beschwerden trotz MTX eine andere entzündl. rhematische Erkrankung ist.
    Dies soll nun in Oberammergau abgeklärt werden und ich soll dann evtl.
    auf ein anderes Basismedi umgestellt werden,so meint mein HA.
    Ich bin jetzt etwas unsicher,was wird dort dann so gemacht,wie ist
    der Tagesablauf?
    Muss ich eigentlich da schwimmen gehen?Ich hab von Oag. schon was
    zugeschickt bekommen und da steht drauf "Badeschlappen und Badeanzug"
    Kann ich das z.B. auch ablehnen?(ich hab damit tierische Probleme)
    Wie sieht das mit der Kostenübernahme bei der Beihilfe/PKV aus?
    Es ist ja keine Reha,so sehe ich das zumindest und ich habe ja den
    Einweisungsschein vom HA.Oder muss ich da etwas beachten?
    Ich hab halt Sorge,dass ich uu. am Schluss ne dicke Rechnung zu
    zahlen bekomme.
    Ich wäre Euch sehr dankbar,wenn ihr mir Eure Erfahrungen so mitteilen
    könntet.

    lg Sieglinde
     
  2. Connie

    Connie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Siggy,
    wenn du unsicher bist ob deine Beihilfe und Krankenkasse die Kosten übernehmen, kopier doch einfach die Einweisung, schicke oder fax sie zur Beihilfe und Kasse und bitte um eine schriftliche Bestätigung der Kostenübernahme.
    So bist du auf der sicheren Seite.

    LG Connie
     
  3. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    unbedingt vor antritt des aufenthaltes bei der beihilfe und der kvers. genehmigen lassen.
    beihilfe übernimmt manchmal sonst nicht.
    die einweisung des haus doc reicht manchmal nicht aus.
    gruss
     
  4. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    meine Lieben,danke herzlichst für Eure guten Ratschläge.

    Ich bin heute fast den ganzen Tag am Tel. gesessen,die Beihilfe
    macht keine Probleme,die brauchen nur eine Kopie der Einweisung
    und ein Attest über meine Erkrankung sowie den Grund für den
    Aufenthalt!
    Aaaaaaber die Debeka ist anscheinend immer der Querschiessen,
    wie ich hier schon mal gelesen habe.
    Diese Vers. ist die einzige,mit denen die Klinik in Oag nicht direkt
    abrechnen kann,die zicken anscheinend immer rum.
    Jetzt geht der Papierkram los,hab schon alles in die Wege geleitet,
    hoffentl. geht alles über die Bühne und ich kann am 28.4. in die
    Klinik,bitte bitte ganz feste die Daumen drücken!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich brauch so dringend den stat. Aufenthalt wg. der Abklärung
    meiner Diagnose,mir gehts seit 1,5 Jahren trotz MTX immer schlechter
    und ich hab schon langsam keinen Bock mehr,wieder zu einem anderen
    Rheumatologen zu gehen,bis ich endlich einen finde,der nen Wert hat.

    lg Sieglinde
     
  5. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.711
    Zustimmungen:
    99
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
  6. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo Snoopiefrau,

    lieben Dank für den Link,die Beiträge hören sich echt gut an!
    Schön,jemanden aus der Gegend hier zu finden,liebe Grüsse
    ins Städtle,momentan etwas hellere,aber es klart glaub ich
    bloss auf zum nächsten Wolkenbruch!:D

    lg Sieglinde
     
  7. Unikater

    Unikater Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ziemetshausen
    Hallo Siggy,
    ich kann mich Snoopyfrau nur anschließen. Bin vor zwei Wochen aus Ogau zurückgekommen und es war super und sehr wohltuend.
    Muss in den nächsten Wochen aber zu einer Arthroskopie noch mal einrücken. Das möchte ich auch privat machen lassen und die Klinik schickt mir dafür ein Formular zur Kostenübernahme für die private KK.
    Also wünsch ich Dir alles Gute, genieße die Zeit und sage ruhig konkret, was Du Dir an Therapie vorstellst und was Du nicht magst, die gehen da sehr indiduell drauf ein.
    LG Unikater
     
  8. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo Unikater,

    toll, noch jemand aus der Nähe,RO überrascht mich immer wieder:a_smil08:
    Wenn ich so lese,wie es Euch dort ergangen ist, kann ich mich jetzt
    auch schon langsam drauf freuen!Mir fällt nur der Abschied von der
    Familie und vor allem von meinen Tieren sehr schwer,auch wenns blöd
    klingt,ich bin ja wirklich nicht lange von Zuhause weg.
    Danke für Euren lieben Zuspruch!

    lg Sieglinde
     
  9. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo siggi,

    ich drück dir ganz doll die Daumen, dass die Debeka bei dir alles übernimmt.
    Bei mir hat sie es nicht, ich habe jetzt Anwalttermin.


    Sie sträuben sich bei den Häusern, die "ein gemischtes Haus" sind, d.h. wo z.B. eine Rehaklinik mit auf dem Gelände ist.

    Bei mir haben sie es als sanatorium gewertet, demnach habe ich nur die 33,- € Tagegeld erhalten, den Rest habe ich aus eigener Tasche gezahlt. Beihilfe hat 50% gezahlt.
    ....und was habe ich dort alles eingereicht und an Berichten vorgelegt.
    Aufgrund meiner starken Schmerzen bin ich ohne Zusage der Debeka rein gegangen.

    Komischer Weise, wurde mir dort in Sommerfeld aber erzählt, dass bei einigen Patienten die Kosten von der debeka übernommen wurden, aber Genaueres haben sie wegen der Schweigepflicht nicht gesagt.

    Von den Patienten dort konnte es keiner verstehen, dass mir die Private nicht die Kosten übernimmt. Den Ärzten war das Problem mit DIESER Kasse bekannt.

    LG Silberpfeil
     
  10. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo silberpfeil,

    ich hab seinerzeit Deinen Beitrag mit Interesse verfolgt.
    Ich find das so eine Schweinerei!
    Die Dame,die ich in Oberammergau am Tel. hatte, erzählte mir,
    dass die Debeka die einzige PKV in ganz Deutschland wäre,die nie
    direkt mit ihnen abrechnen würde,mit denen gäbe es immer so ein
    Gezeter.Ich frag mich bloss,warum ich für meine 30 % da soviel
    Beitrag und Risikozuschläge zahlen muss.
    KTG bekomme ich nur 20 Euro,ich wollte es 2001 erhöhen,habe aber
    eine angeborene Fehlstellug der Hüftgelenke und Bluthochdruck,des-
    wegen haben sie da damals abgelehnt,daher auch die Risikozuschläge.
    Vom Rheuma war damals noch gar keine Rede.
    Die PKV wechseln ist auch nicht mehr drin,hab ich auch schon versucht,
    enweder die nehmen einen nicht mehr auf oder man hat so horrende
    Zuschläge,das kann sich keiner leisten.
    Ich warte immer noch auf meine (hoffentl.) Zusage,sollte ja in den
    nächsten Tage eintreffen. Ich musste Ihnen ein ärztl. Attest,die Einweisung des HA und eine Bescheinigung von Oberammergau (das es
    sich um einen akut-stationären Aufenthalt handelt) zukommen lassen.
    Ich geb Euch auf jeden Fall Bescheid,was rausgekommen ist!!!!
    Bitte drückt mir die Daumen,sonst weiss ich nähmlich auch nicht,wohin
    ich gehen könnte und ich kann bald nicht mehr mit diesen sch...Schmerzen.

    lg Sieglinde
     
  11. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.444
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo siggy,

    natürlich drücke ich dir die Daumen.

    Wenn das KK alleine ist( hört sich doof an), ich meine keine Reha aufem Gelände, sehe ich kein Problem.

    Die blöde Debeka denkt, man will sich damit kostengünstig eine Kur/Sanatorium erschleichen. Brauchen ja dann nur den Tagessatz zahlen.
    Ich bin ja einfach rein in die Klinik, weil ich echt nicht weiter wusste vor Schmerzen. Aber bei mir ist jetzt schon wieder alles beim Alten.
    Bin ja noch z.Z. auf 4Std., aber schon dass stresst und nervt, weil mein Arbeitsplatz überquillt vor Arbeit. Ich bin Mitarbeiter für 2 Sachbearbeiter, weil die Firma so abgebaut und Leute umgesetzt hat. Die beiden sehen auch nur IHRE Arbeit,und..., dass mus dringend, das muss dringend. Ich werde mich auf eine neue Stelle berwerben, wird für mich etwas ruhiger, hoffentlich klappt es, weiß bloß nicht wie ich mich auf sone verwaltungsinterne Ausschreibung bewerbe( brauch ja nicht viel ??, die haben ja meine Akte) so nun genug, dass ist ja nicht Thema.

    Na ich habe ja nun nächsten MOntag Termin beim Anwalt wegen Debeka.

    Ich zahle auch sehr viel Beitrag + 30% Risikozuschlag.

    Nochmals viele gedrückte Daumen,:top:
    LG Silberpfeil
     
  12. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    es ist nicht nur die DEBEKA, die sich sperrt, die DKV macht auch häufig probleme.
    rheumaklinik gilt in deren augen wohl immer als sanatorium oder kurklinik.
    gruss
     
  13. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo an allle,die geschrieben haben!

    Danke Euch alles fürs Daumendrücken!

    Ich hab die Zusage von der Debeka und der Beihilfe und kann nun
    am 28.04. für 14 Tage nach Oberammergau gehen:a_smil08::a_smil08::a_smil08:

    Liebe Grüsse,
    Sieglinde
     
  14. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Siggy,

    ich wünsche Dir viel Erfolg in Oberammergau,
    nette Menschen um Dich herum,
    gute Therapeuten und kompetente Ärzte.

    [​IMG]

    Viele liebe Grüße

    Neli
     
  15. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo,

    Neli,herzlichen Dank für die lieben Wünsche und das schöne Bild!

    lg Sieglinde