Bei mir waren es die Schwermetalle

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Komplementär- u. Alternativmedizin" wurde erstellt von Rotebeete, 20. Januar 2017.

  1. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Ich wäre persönlich vorsichtig mit Heil(ung)sversprechen, was diese Erkrankungen angeht.....und für Erfolge hätte ich gerne mehr Belege als "Erfahrungsberichte" gesehen.
     
    Heike68, Maggy63 und käferchen gefällt das.
  2. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Norddeutschland
    na ich denke, Rotebeete hat kein Heilungsversprechen gegeben -sondern nur von ihrer " EIGENEN" Erfahrung berichtet....
     
  3. aischa

    aischa Guest

    Wenn ich so was lese, da schwillt mir der hals........

    Rote beete, dann will ich mal hoffen, das du eine gesunde forums nutzerin bist, denn Schwermetalle befinden sich ja in deinem körper keine........
     
    Heike68 gefällt das.
  4. aischa

    aischa Guest

    Silberpfeil, schade das du gelöscht hast......
     
  5. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Norddeutschland
    naja - sie schrieb " gesünder werden lies" ...nicht dass alles geheilt wurde !!!!

    Warum werden nur immer Heilungserfolge , die ohne Kortison und Hammerschmerzmittel geschehen hier so despektierlich gewertet ???

    Ich freue mich für jeden hier - der egal mit und durch was schmerzarm - und schmerzfrei wird....
     
  6. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Norddeutschland
    ich habe es in meinem nächsten Beitrag dargestellt...(Zitat von Aischa..)
     
  7. aischa

    aischa Guest

    Silberpfeil, darüber freue ich mich auch.......aber solch schwerwiegende, lebensveränderten und tödlich (ALS) verlaufenden krankheiten zu verharmlosen finde ich....sorry......verachtend, den menschen gegenüber die diese krankheit haben!
     
  8. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Norddeutschland
    ... na ja wie ich schon erwähnte - sie schrieb gesünder werden lies- so viel wie, die Krankheit etwas erträglicher werden lies...

    Bei anderen tödlich verlaufenden Krankheiten - kann Homöopathie oder Ähnliches - auch bewirken, dass alles etwas erträglicher wird- auch wenn die/der wissen- dass es trotzdem KEINE Heilung gibt....

    Sie hat sich sicherlich nur falsch ausgedrückt....:confusedbig:

    Du Aischa- ich sehe damal immer noch meine HÄ gucken- als sie meine SD kontrolierte- und mein Knoten fast 1 cm kleiner war... Ich habe es mit Reiki gechafft...Für meine Ärztin und dem RAdiolgen kam nur eine OP in Frage.... Das ist jetzt glaube ich 6 Jahre her - Werte gut - OP hat nie statt gefunden...
     
  9. käferchen

    käferchen Guest

    Rotebeete schrieb: "... wo schwerstkranke Patienten wieder gesünder oder sogar ganz gesund wurden". Nun kann man natürlich diskutieren, was "ganz gesund" bedeutet, ich würde das mal eher in die Richtung "geheilt" schieben, ist aber nur meine Meinung. Und "geheilt" oder "Heilung" ist im Bereich der chronischen Erkrankungen immer ein schwer zu definierender Begriff. Besonders wenn es um die erwähnten Erkrankungen geht.

    Wenn man sich mal die Beiträge des von Rotebeete benannten Dr.Joachim Mutter anschaut, der die Bevölkerung als "völlig gehirngewaschen " bezeichnet, liest man, dass auch er sehr wohl auch andere Hauptfaktoren als Auslöser für Krankheiten benennt, u.a. auch die Genetik. Gift (in seinem Fall Amalgan) ist nur eines davon. Wenn er mehr Zeit hätte würde er wohl noch mehr Studien veröffentlichen. Ein Tausendsassa auf dem Gebiet, auch wenn es um Psoriasis, Durchfall oder Funkstrahlung geht. Aber so richtig wirklich bahnbrechend nichts Neues. Gibt immer Menschen auf die es zutrifft und Menschen auf die es nicht zutrifft. Aber man bekommt auf seinen Seiten genügend Angebote zu seiner Detox-Klinik, seiner Literatur und natürlich zu den Seminaren.

    Darf sich ja jeder gerne selbst seine Meinung drüber erlauben, ich persönlich bin immer sehr vorsichtig, wenn mir mit Theorien rund um die Gesundheit auch gleichzeitig was verkauft werden soll.

    Viele Grüsse
     
    aischa und Heike68 gefällt das.
  10. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Norddeutschland
    Käferchen - du recherchierst gleich so tiefgründig - ob es über über Dr. Mutter - Robert Betz - etc....

    akzeptiere doch einfach das Handeln anderer bzgl. wie sie sich helfen lassen....

    Und dieses Detox ist super.... Ich nehme es auch als Kur - ( ohne in eine Klinik zu gehen) ... Und ich habe damals auch für die Reiki Stunden 500 € gezahlt - das war es mir aber auch wert....

    Ich schreibe dir auch noch eine PN
     
  11. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest


    Und ich habe nur davor gewarnt, Krankheiten wie ALS, Autismus, ADHS und Rheuma - ohnehin so ein vielsagendes Wort - mit zumindest umstrittenen Behandlungsmethoden "gesünder oder ganz geheilt werden" zu lassen.
    Das tue ich aus MEINER eigenen Erfahrung!

    Wer auch nur annähernd weiß, welcher Art Autismus oder ALS sind und was diese Erkrankungen mit den Menschen machen, wird nicht ernsthaft auf die Idee kommen, dass irgendeine "Detox"-Theorie dagegen wirksam ist.
     
    aischa, eve60 und kroma gefällt das.
  12. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Norddeutschland
    lindern und heilen sind ein großer Unterschied.... Und wem es so Sch.... geht - greift nach jedem Strohhalm- auch wenn der/die weiß - eigentlich kann nichts mehr helfen...
     
  13. käferchen

    käferchen Guest

    Silberpfeil,
    manche Namen begegnen einem schon mal auch ausserhalb dieses Forums, denn diese Namen werden gerne in Zusammenhang mit gewissen Theorien genannt.

    Und hier geht es auch sicher nicht (nur) um das Detox, was man herkömmlich in Form von Kräutern oder Tees zu sich nimmt um den Körper zu entgiften oder zu reinigen, denn nichts anderes bedeutet es ja.
    Hier geht es wohl eher um eine Theorie und ein System, mit dem sich gut Geld machen lässt.

    Das Amalgan nicht gesundheitsfördernd ist, das wissen wir doch schon mindestens 20 Jahre, und dass auch Menschen ohne Amalganfüllung an rheumatischen Erkrankungen oder Psoriasis leiden auch, ebenso, was ein niedriger Vitamin B12-Spiegel alles an Beschwerden verursachen kann.

    Ich finde es absolut in Ordnung, wenn Menschen daran glauben, dass es ihnen ohne Amalgan in den Zähnen besser geht, und das wird bei vielen auch der Fall sein, jedoch fehlt mir immer ein bisschen der Nachweis, dass genau das die wundersame Genesung einer chronischen Erkrankung wie einer rheumatischen oder gar ALS sein soll.
    Und wenn ich dann, so wie hier bei Herrn Mutter lese, dass, wenn er mal mehr Zeit hat, er auch Studien veröffentlicht.....naja, wenn jemand Theorien belegen kann, veröffentlicht er doch erstmal genau diese;) Jedenfalls hat er seine Arbeitszeugnisse als Beweis für Fleiss und Fähigkeit auf seinem Gebiet öffentlich zugängig gemacht, das unterstreicht natürlich seine Seriosität, die er als Mediziner mitbringt.

    Zudem lasse ich mich auch nicht von jemanden generell als "völlig gehirngewaschen" bezeichnen, ob mit oder ohne Funkstrahlung.:alieneyesa:

    Ich persönlich Silberpfeil, habe einige gute Erfahrung im Bereich der Naturheilkunde, Homöopathie gemacht, allerdings nicht in Bezug auf meine rheumatische Erkrankung, von daher stehe ich keinesfalls nur auf Seiten der Schulmedizin. Im Gegenteil, und ich bin auch kein Mitglied der Pharmaindustrie, wie schon vermutet wurde :)

    Viele Grüsse
    P/S: unsere letzten Beiträge hatten sich überschnitten, sonst hätte ich Dich nicht zitiert.
     
  14. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Norddeutschland
    Käferchen - den Dr. Mutter kenne ich nicht- habe nichts von ihm gelesen - und befasse mich damit auch nicht....

    Ich glaube trotzdem - das wir Beide - auch wenn wir uns etwas anders ausdrücken - auf fast gleicher Wellenlänge sind....:a smil17:
     
  15. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Das ist mir sehr bewusst - ich habe oft mit Menschen zu tun, denen es "Sch...." geht.
    Ich bezweifle allerdings, dass es seriös ist, etwas Strohhalm zu nennen, was rein gar nichts dagegen hilft, dass es jemandem so geht.

    Das ist übrigens ein Zitat von Dir - ich persönlich habe zum Beispiel bei ALS keinerlei begründete Hoffnung, dass das real eintreten könnte - und zwar weder noch.....hast Du diese Erkrankung schon mal miterlebt? Ich schon!
     
  16. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Ich denke, daß hier ganz deutlich dargestellt werden sollte, daß es sich immer nur um persönliche Ansichten handelt, jedenfalls bei Laien, die wir ja überwiegend sind.
    Wenn ICH gute Erfahrungen gemacht habe, meinetwegen auch mit einem Besenritt über dem Schornstein (spaßig gemeint), dann gilt das nur für mich.
    Ich gönne jedem(r) die bestmöglichen Erfolge, egal, womit, Hauptsache, es hilft.
    Gleichzeitig nehme ich FÜR MICH in Anspruch, Dinge zu bezweifeln, für Unsinn zu halten, oder auch als gut anzusehen.
     
    Kati und Silberpfeil gefällt das.
  17. Silberpfeil

    Silberpfeil Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Norddeutschland

    genau so Eve.....
     
  18. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    612
    Bezüglich Autismus gibt es Studien. Vor allem in den USA und z.T. in Italien. Ich habe momentan nicht die Zeit und Kraft zu googeln, aber es gibt wissenschaftliches Zeugs dazu.
    Dabei geht es, soweit ich in Erinnerung habe, fast immer um Kinder.

    Viele Grüße!
    Kati
     
  19. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    4.641
    Zustimmungen:
    3.630
    Ort:
    BW
    Ich habe mal eine Reportage (arte?) gesehen, dass Kinder autistische Verhaltensweisen zeigten, die Milch und Gluten verzehrten (Angabe ohne Gewähr). Eine Besserung durch meiden dieser Lebensmittel wurde auch beschrieben.
    Habe diese Dinge dann probeweise mal langer und echt streng weggelassen und es war aber nur im Bauch etwas ruhiger. Bei ihr spielt auch viel mehr die Vererbung eine Rolle... Ihr gehts am besten, wenn sie weiß, was auf sie zukommt, sie ausgiebige Ruhephasen und sich mit dem beschäftigt, was ihr Spaß macht. Dazu nicht zu viele soziale Kontakte oder nach schönen Kontakten trotzdem ausgiebig Zeit zum runterfahren.
    Das ist aber auch nur meine persönliche Erfahrung. Habe in einem anderen Forum auch schon gelesen, dass es Kindern ohne Milch und Gluten besser ging. Trotzdem blieben sie autistisch.
    Fiel mir nur so zum Thema Autismus heilen ein...
     
  20. Rotebeete

    Rotebeete Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    2
    Hallo alle zusammen,
    ich werde mich an Streitgesprächen nicht beteiligen.
    Habe den Thread nur eröffnet, um meine Erfahrung sowie die Erfahrungen erfolgreicher Behandler mit interessierten Lesern zu teilen sowie um meiner Ansicht nach wertvolle Informationen weiterzugeben.
    Jeder sucht sich aus dem geschrieben einfach raus, was er möchte.

    @ Hallo Silberpfeil,
    An meinen Zähnen sind vor Ewigkeiten die Amalgamfüllungen ohne Schutz rausgemacht worden und durch Goldkronen ersetzt worden, also war damals schon alles Zahnersatz.
    In den Goldkronen befand sich natürlich nicht nur Gold, denn es handelt sich immer um Legierungen aus Gold, Cadmium, Silber, Palladium, Platin usw., alles höchst toxisch.
    Es wurde also jetzt vor ca. 2 Jahren die letzte Quecksilberfüllung UNTER DREIFACHSCHUTZ entfernt und die Goldkronen wurden entfernt. Bei der Entfernung des Quecksilbers bekam ich DMSA-Kapseln und vorher eine Vitamin-C Infusion. Die Füllung wurde (leider) durch Kunststoff ersetzt wurde und die Goldkronen durch Zirkoniumkronen, welches viel besser verträglich ist (aber auch leider nicht zu 100%).
    In meinem Speicheltest befinden sich nun kaum noch Schwermetalle, vor der Aktion waren diverse Werte bis auf das 1000-fache erhöht, als was der Maximalwert zulässt.
    Diese Ergebnisse habe ich schwarz auf weiß von einem Labor.
    Auch dass ich immer noch Quecksilber ausscheide (nach so vielen Ausleitungen) hat mir ein Labor bestätigt. Nun zahlt auch die KK die Ausleitung, weil ich es schriftlich habe. War aber ein langer Kampf, kämpfen lohnt sich aber ;)

    Ganz wichtig: Amalgamfüllungen mindestens unter Dreifachschutz entfernen lassen, also mit Sauerstoff, Kofferdam, langsamer Bohrer. Am besten noch mit speziellem Absauggerät, haben auch manche Zahnärzte, damit die Dämpfe sofort abgesaugt werden.
    Wie ich schon in meinen Beiträgen zu Anfang geschrieben habe, wurden etliche Patienten erst durch die nicht fachgerechte Entfernung von Amalgam schwerst krank, weil zu viel Quecksilber in deren Körper gelangt ist. Also immer gut aufpassen und den Zahnarzt sorgfältig befragen.
     
    Silberpfeil gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden