Bei ASS 100 bleiben oder auf Clopidogrel 75 umstellen - wer hat Erfahrung?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Kaschu, 15. Januar 2021.

Schlagworte:
  1. Kaschu

    Kaschu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2019
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    SFB
    Hallo liebe Foris,

    vielleicht könnt ihr mir wieder mal weiterhelfen.

    Ich nehme ja seit Anfang Dezember u. a. ASS 100 ein. Nun war ich bei meiner Hausärztin und habe ihr berichtet, wie es mir momentan geht und welche Facharzttermine jetzt noch anstehen. Dabei kam auch zur Sprache, dass ich seit kurzem noch mehr Probleme mit dem Magen habe, als ohnehin schon. Ob es nun tatsächlich am Ass 100 liegt oder an einem der anderen Medis oder ob es gar nix damit zu tun hat - schwer zu sagen.
    Meine Hausärztin schlug mir nun vor, auf Clopidogrel 75 zu wechseln. Das soll wohl, zumindest für den Magen, besser verträglich sein. Wenn ich mir allerdings den Beipackzettel so durchlese...

    Hat hier jemand Erfahrungen mit beiden Medikamenten und mag mir bei der Entscheidung helfen? Bis jetzt bin ich noch beim ASS 100 geblieben.

    LG Kaschu
     
  2. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest


    Zur Entscheidung deiner Hausärztin möchte ich keine Einschätzung abgeben. Die Frage ist dabei jedoch, WARUM du das Medikament nimmst und für wie lange es geplant ist.
    Danach ergibt sich die Strategie. Letztlich ist es dann eine Sache, die - im Fall von Clopidogrel - gut begründet sicher möglich ist. ASS ist ohnehin der Standard für eine Dauerprophylaxe nach Herzinfarkt, Schlaganfall, bei AVK und bei bestimmten Formen der Neigung zu arteriellen Thrombosen.
     
  3. florenceHB

    florenceHB Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Kaschu,

    Ich nehme seit ein paar Jahren Clopidogrel nach einem leichten Schlaganfall. Die Klinik hatte mich mit auch mit ASS 100 entlassen, das mir nach ein paar Wochen auf den Magen geschlagen ist.
    Mein Hausarzt hatte mich dann umgestellt. Ich hatte auch vorher schon Ibu und Co. nicht gut vertragen.

    Der Nachteil von Clopidogrel ist wohl, das die gerinnungshemmende Wirkung ein paar Tage anhält und es - im Falle eines Falles - kein Gegenmittel gibt.
    Ich habe aber keine Probleme damit und vertrage es gut. Lediglich die berühmten blauen Flecken fallen etwa heftiger aus. Kleine Wunden sind aber kein Problem, die bluten nicht länger als bei anderen. Selbst eine Angiografie konnte ich ambulant machen und war damit nach ein paar Stunden Liegen und Beobachtung wieder zu Hause.

    Mein Hausarzt hat mir bei der Umstellung übrigens dringend von ASS protect o.ä. abgeraten, da diese sich wohl erst im Darm auflösen und dann dort unbemerkt Schäden anrichten können.

    Ich wünsche Dir eine für dich gute Entscheidung!

    florence
     
  4. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Pardon, aber dann hat dein Hausarzt nicht verstanden, wie die Schäden entstehen. Diese beruhen auf einer systemischen Wirkung, nämlich der Hemmung des Enzyms Cox 1 und damit der Bildung des schützenden Magenschleims und nicht aufgrund des Kontaktes des Medikaments in Magen oder Darm....
     
  5. florenceHB

    florenceHB Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    18
    Danke für die Aufklärung Resi. Ich habe es damals so hingenommen, da ich gerade andere Sorgen hatte...

    florence
     
  6. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    War auch nicht als Kritik gedacht, sondern nachdenklich ;)
     
  7. florenceHB

    florenceHB Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Juli 2011
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    18
    @resi: Habe ich auch nicht als Kritik aufgefasst.:) Möglicherweise hab ich es damals auch falsch verstanden, aber das ist eine andere Story, die hier nicht her gehört.....
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  8. Kaschu

    Kaschu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2019
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    SFB
    ASS 100 bekomme ich, seit ich Anfang Dezember in unserem KH in der Gefäßambulanz war, wegen diverser Vorerkrankungen.
    O-Ton Chefarzt: " In ihrem Fall werden wir nicht warten, bis sie als Notfall bei uns landen." Ich sollte es wohl dauerhaft nehmen, wenn ich es denn vertrage. Er hat mir aber gleich gesagt, dass es sein kann, dass auf ein anderes Medikament umgestellt werden muss. Nur ist halt ASS 100 das Mittel der Wahl, wobei ich nicht weiß inwiefern es eine Rolle spielt, dass das Clopidogrel um einiges teurer ist.
     
  9. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    1.787
    Zustimmungen:
    3.296
    Liebe Resi, meinst Du, dass Kaschu der Leinsamenschleim als sanfter Magenschutz helfen kann, falls die Magenprobleme denn vom ASS kommen? Du hattest uns ja mal erklärt, dass es Indikationen gibt, in welchen man einen "richtigen" vom Arzt nehmen muss. Aber vielleicht ist der sanfte stark gegen für ASS. Versuch macht kluch?
     
  10. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    Es gibt keinen Grund, das nicht auszuprobieren. Allerdings reicht das oft nicht aus, wenn die Magenschleimhaut beschädigt wird. Gegen die subjektiven Beschwerden kann das durchaus gut wirken.
    Wenn das individuelle Risiko (das hängt u.a. von den eingenommenen Medikamenten und Vorerkrankungen ab) überschaubar ist, warum nicht?
    Es gibt allerdings auch Situationen, in denen Diskussionen fehl am Platz sind - das entscheidet der betroffene Mensch zusammen mit dem Arzt (informed consent, shared decision sind die Stichwörter).

    P. S. Ich kenne Menschen, die seit Jahren ASS nehmen (ohne "Magenschutz") und das sehr gut vertragen. In einem Fall wird seit 7 Jahren die Kombi. mit Clopidogrel "gut" vertragen - das relativiert sich allerdings dann.......Unwissenheit begünstigt dann eben auch Komplikationen...
     
    stray cat gefällt das.
  11. Kaschu

    Kaschu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2019
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    SFB
    Mir geht es bei meiner Frage hauptsächlich darum, ob Clopidogrel tatsächlich besser verträglich ist.
     
  12. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.127
    Zustimmungen:
    9.715
    Ort:
    Niedersachsen
    Bei mir geht sowohl das Eine als auch das Andere nicht. Ich bekomme deshalb Ticagrelor (Brilique), vielleicht wäre das eine Alternative für dich?
     
  13. Kaschu

    Kaschu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2019
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    SFB
    Hab grad mal im Netz nachgeschaut @Maggy63. Ticagrelor ist wohl auch nicht ohne. Ich habe auch Bedenken, weil bei all diesen Medis auch Probleme mit Blutungen auftreten können und da ist das Risiko bei mir eh schon erhöht.
    Ob ich das Clopidogrel vertragen würde, weiß ich ja noch nicht, nehme bis jetzt noch immer ASS 100.

    Wahrscheinlich sollte ich darüber mal nächste Woche mit den Ärzten in der Uniklinik DD sprechen, bin da in der Stoffwechselambulanz und in der Neuroradiologie.
     
  14. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    17.127
    Zustimmungen:
    9.715
    Ort:
    Niedersachsen
    Eben - auftreten KÖNNEN.... bis jetzt vertrag ich das super, aber natürlich ist jeder Organismus und im Endeffekt muss das natürlich der Arzt entscheiden. Kannst ja deinen Doc trotzdem mal fragen.
     
    Kaschu gefällt das.
  15. Kaschu

    Kaschu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2019
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    SFB
    Ja @Maggy63, Dankeschön, zumindest kann ich nachfragen, welches von den drei Medis für mich am besten geeignet wäre.
     
    stray cat und Maggy63 gefällt das.
  16. sultanine69

    sultanine69 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2018
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    29
    Ich nehme auch ASS 100. Es gibt diese als ASS protect. Diese Tabletten lösen sich nicht im Magen sondern erst im Dünndarm auf und machen somit keine Magenbeschwerden.
     
  17. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest

    gelöscht.
     
  18. Damaris

    Damaris Ich bin dabei!!!

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ich nehme seit 3 Monaten ASS 100 und vertrage es hervorragend, ohne irgend eine Nebenwirkung...
     
  19. Kaschu

    Kaschu Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2019
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    221
    Ort:
    SFB
    Das freut mich natürlich für dich @Damaris, hilft mir aber nicht weiter. ;)
    Nach Rücksprache mit Stoffwechselambulanz und Schmerztherapeutin nehme ich nun seit Dienstag Clopidogrel 75 statt ASS 100. Ich hoffe einfach mal, dass es eine gute Entscheidung ist.
     
    stray cat gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden